Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 7
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Bio
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Experimente
Digitales Schulbuch
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Skelett und Muskulatur

Skripte
Download als Dokument:PDF

Einführung

Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 1: Ein klassisches Skelett aus der Geisterbahn.
Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 1: Ein klassisches Skelett aus der Geisterbahn.


„Fühl die Finger, fühl die Zehn. […] Fühlst du etwas hart wie Stein, das muss dann ein Knochen sein.“
So besang schon Graf Zahl aus der Sesamstraße unser Skelett und durch jeden zweiten Horrorfilm wissen wir: Skelette kommen an Halloween aus ihren Gräbern, um die Menschheit zu erschrecken. Doch außer Spuken haben diese knöchernen Zeitgenossen noch eine praktische Seite: sie stützen uns.

Im Folgenden wollen wir uns einmal näher anschauen, wie unser Skelett aufgebaut ist, wie unsere Gelenke beschaffen sind und was unsere Muskeln mit Bewegung zu tun haben.

Das Skelett

Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 2: Der Aufbau unseres Skeletts.
Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 2: Der Aufbau unseres Skeletts.

Der menschliche Körper kennt ungefähr 214 Knochen. Sie treten in unterschiedlichen Größen, Formen und Beschaffenheiten auf und zusammen bilden sie das, was uns aufrecht hält: Unser Skelett. Es besteht aber nicht nur aus Knochen, sondern auch aus weicherem Gewebe, dem Knorpel.

Wer glaubt, dass Knochen gleich Knochen ist, liegt weit daneben. In unserem Körper haben wir die unterschiedlichsten Knochen, die für ihre Aufgaben speziell konstruiert sind. Es gibt kurze, platte, unregelmäßige Knochen und noch viele mehr. Auf ganz besondere Strukturen im Skelett wollen wir nun eingehen.

Das Knochenmark

Im Inneren unserer Knochen befindet sich das Knochenmark. Drei unterschiedliche Arten lassen sich unterscheiden: Das rote, gelbe und weiße Knochenmark.


Das rote Knochenmark findet man hauptsächlich in den platten und kurzen Knochen. Seine primäre Aufgabe ist die Bildung von Blutzellen, wie den roten Blutkörperchen oder den Blutplättchen. Bei einem Säugling findet sich rotes Knochenmark noch in allen Knochen des Körpers. Mit zunehmendem Alter jedoch wird es nach und nach mit der zweiten Art von Knochenmark ausgetauscht, dem: gelben Knochenmark, auch Fettmark genannt. Wie sein Name schon sagt, besteht es zu großen Teilen aus fetthaltigen Zellen. Es hat die Fähigkeit verlorene Blutzellen zu bilden. Wenn du jedoch viel Blut verlierst, dann kann es dazu kommen, dass es sich wieder zu rotem Knochenmark zurückbildet.

In hohem Alter oder bei schweren Erkrankungen kann es dazu kommen, dass die Fetteinlagerungen im gelben Knochenmark durch Wasser ersetzt werden. So bildet sich das weiße Knochenmark. Es ist eine irreversibel geschädigte Version des Knochenmarks, dass nicht wieder zurück in rotes Knochenmark umgewandelt werden kann.

Der Knorpel

Neben den steinharten Knochen spielt der Knorpel eine wichtige Rolle in unserem Skelett. Es macht nicht nur einen großen Teil unserer Nase oder der Ohren aus, sondern sitzt auch zwischen den Knochen und sorgt dafür, dass der Knochen sich nicht abnutzt. Außerdem übernimmt er in unserem Körper gelegentlich dekorative Aufgaben, indem man sich ein hübsches Nasenpiercing oder ein Ohrloch stechen lässt.

Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 3: Eine beschmückte Frau aus Indien. Knorpelzonen, wie die Nase und das Ohr, dienen oft als Ort für Piercings. (hier zum Nachweis)
Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 3: Eine beschmückte Frau aus Indien. Knorpelzonen, wie die Nase und das Ohr, dienen oft als Ort für Piercings. (hier zum Nachweis)

Die Gelenke

Wir haben also ein steinhartes Grundgerüst mit gelegentlichen, weichen Einlagerungen. Jetzt fehlt noch eine Sache: Wir müssen das Ganze noch irgendwie beweglich gestalten. Die Beweglichkeit wird in unserem Körper über die Gelenke geregelt. Gelenke sind der Dreh- und Angelpunkt unseres Skelettes. Sie bestehen meistens aus einem Gelenkkopf und einer Gelenkpfanne, die perfekt ineinander passen. Dazwischen liegt oft der Knorpel, um Abreibungen des Knochens zu vermeiden. Je nach Gelenk, kannst du unterschiedliche Bewegungen ausführen. Beispielsweise kannst du mit dem Schultergelenk kreisende Bewegungen ausführen, während du mit dem Kniegelenk oder dem Ellenbogengelenk deine Beine bzw. Arme nur in einer Ebene bewegen kannst.

Der Muskel

Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 4: Wenn man Muskeltraining exzessiv betreibt … (hier zum Nachweis)
Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 4: Wenn man Muskeltraining exzessiv betreibt … (hier zum Nachweis)

Jetzt haben wir uns einmal angeschaut, wie unser Grundgerüst aussieht und an welchen Stellen wir es wie bewegen können. Nun müssen wir nur noch klären, womit wir unser Skelett eigentlich bewegen. Diese Aufgabe übernehmen unsere Muskeln. Das Grundprinzip der Bewegung ist bei jedem Muskel gleich.

Unsere Muskeln können sich aktiv nur kontrahieren, also zusammenziehen. Das Entspannen des Muskels ist ein passiver Prozess. Das geschieht an vielen Stellen gleichzeitig und der Muskel verkürzt sich. Im Skelett würde nun z.B. der Bizeps, in unserem Oberarm, den Unterarm nach vorne ziehen, sodass sich der Unterarm beugt.

Da wir jedoch nicht unbedingt warten wollen, bis sich der Unterarm von selbst wieder streckt, gibt es bei den Muskeln immer Gegenspieler. Sie sind immer für gegenläufige Bewegungen zuständig. Der Bizeps beugt den Unterarm, während der Trizeps den Unterarm streckt. Man kann sie auch kurz als Beuger und Strecker bezeichnen.

Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 5: Schematische Zeichnung von Beuger und Strecker. Das Gegenspielprinzip.
Körperaufbau: Skelett und Muskulatur
Abb. 5: Schematische Zeichnung von Beuger und Strecker. Das Gegenspielerprinzip.
Bildnachweise [nach oben]
[1]
Public Domain.
[2]
Public Domain.
[3]
https://upload.wikimedia.org/
wikipedia/commons/b/ba/Kutia
_kondh_woman_3.jpg –
Kitkatcrazy~commonswiki, CC-BY-SA.
[4]
https://www.flickr.com/photos/
mawkroy/93653028/in/
photostream/ – mawkroy, CC-BY-SA.
[5]
© 2015 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App