JSP Page
3.Vernetze dich mit deiner Klasse
Deine Klasse ist nicht dabei?
 
Einloggen
Eingeloggt bleiben
Eingeloggt bleiben
Neu bei SchulLV?
Schalte dir deinen PLUS-Zugang frei, damit du Zugriff
auf alle PLUS-Inhalte hast!
PLUS-Zugang freischalten
Vielen Dank, wir überprüfen die Anfrage und geben schnellstmöglich Rückmeldung.
Schullizenzen für Schüler und Lehrer
SchulLV ist Deutschlands marktführendes Portal für die digitale Prüfungsvorbereitung sowie für digitale Schulbücher in über 8 Fächern.
Neu: Zugänge deutlich ermäßigt über die Schule kaufen!
Ich habe unverbindlich Interesse daran und bin...
Schüler
Lehrer
Eltern
Auswahl: Ich bin Lehrer
Infos unverbindlich anfordern
Um Ihren Testzugang bereitzustellen, benötigen wir noch folgende Angaben:
Absenden

Zellorganelle

Skripte PLUS
Download als Dokument:

Steckbriefe der wichtigsten Organellen

Es gibt viele verschiedene Organelle in einer Zelle. Wir wollen uns einmal einen Überblick über die wichtigsten davon verschaffen und in diesem Zusammenhang auch schauen, welche Organelle in Tier- oder Pflanzenzellen auftauchen.

Chloroplasten

Die Chloroplasten haben wir bereits auf dem Mikroskopiebild gesehen. Sie sind der Grund, warum wir Luft zum Atmen haben. In ihnen findet eine sehr wichtige Reaktion, die Photosynthese statt. Dabei wandelt die Pflanze Kohlenstoffdioxid und Wasser durch die Energie des Lichtes in Zucker und Sauerstoff um. Von dem Zucker ernährt sich die Pflanze, während sie den Sauerstoff abgibt, damit wir ihn atmen können.
In den Chloroplasten steckt das Chlorophyll, der Farbstoff, der die Blätter der Pflanze färbt. Er ist wichtig für die Photosynthese. Somit kannst du genau erkennen, welcher Teil einer Pflanze Photosynthese betreiben kann. Hat er keine grüne Farbe, dann findet sie dort nicht statt.

Mitochondrien

Die Mitochondrien sind wie Kraftwerke. Hier wird die meiste Energie der Zelle erzeugt, in kleine Päckchen gepackt und an die nötigen Stellen weitertransportiert.
Einer weithin anerkannten Theorie in der Biologie zufolge waren Mitochondrien und Chloroplasten vor langer Zeit einmal Bakterien, die von den Zellen verschluckt wurden und nun in den Zellen leben, so ähnlich wie ein Haustier, dass du bei dir zu Hause hältst.

Vakuole

Die Vakuole ist das größte Organell einer Pflanzenzelle. Sie ist eine riesige Blase, die bis zu $80\,\%$ der Zelle ausmachen kann. Sie dient der Speicherung und dem Abbau von diversen Stoffen. Eine weitere wichtige Aufgabe der Vakuole ist es, den Innendruck der Zelle zu regeln.

Zellkern

Der Zellkern oder auch Nucleus ist eines der wichtigsten Organelle einer Zelle, denn er enthält die Erbinformation und die Baupläne der Zelle. Wenn sich die Zelle teilen oder wichtige Proteine herstellen möchte, dann muss die Zelle auf die Erbinformation hier zugreifen. Die Information ist auf der DNA gespeichert.

Zellmembran

Die Zellmembran umgibt jede Zelle. Sie ist die Barriere zwischen der Außenwelt und dem Zellinneren. Sie besteht aus Fetten und arbeitet als eine Art Pförtner. Manche Stoffe, die in oder aus der Zelle heraus wollen, werden von der Membran einfach durch gelassen. Andere müssen über einen komplexeren Weg, durch spezielle Öffnungen gehen oder können gar nicht durch die Membran hindurch. Auf der Zellmembran sitzen auch Rezeptoren, die Signale von außen erkennen und an die Zelle weitergeben.

Zellwand

Die Zellwand ist der starre Panzer der Pflanzenzelle. Sie besteht aus Cellulose und hat eine feste Form, im Gegensatz zur Zellmembran, die sehr weich und verformbar ist. Sie schützt die Zellwand vor äußeren Einflüssen.

Bildlich dargestellt

Hier siehst du Zeichnungen einer Pflanzenzelle (links) und einer Tierzelle (rechts). Darin eingezeichnet sind die Organellen, die wir bereits in einem früheren Skript behandelt haben.
Abb. 1: Eine Pflanzenzelle (links) und eine Tierzelle (rechts) im direkten Vergleich
Abb. 1: Eine Pflanzenzelle (links) und eine Tierzelle (rechts) im direkten Vergleich

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Nachdem wir nun die beiden Zelltypen in einem direkten Vergleich nebeneinander gesehen haben, wollen wir die eingezeichneten Zahlen genauer unter die Lupe nehmen.
  1. Das Äußere der Zelle:
    Die Pflanzenzelle ist von einer festen Zellwand umgeben. Darunter liegt die weichere Zellmembran. Die Zelle eines Tieres ist nur von der Zellmembran umgeben. Dadurch ist die Zelle flexibler und kann sich besser der Umgebung anpassen. Die Zelle einer Pflanze ist dagegen fester und kann besser Drücken standhalten.
  2. Die Chloroplasten:
    Chloroplasten sind nur in der Pflanzenzelle vorhanden, ein Tier besitzt keine. In den Chloroplasten findet die Photosynthese statt. Die Chloroplasten enthalten das Chlorophyll, dass den Zellen ihre typische grüne Farbe verleiht. Deshalb sind Pflanzen grün, Tiere aber nicht.
  3. Der Zellkern:
    Beide Zelltypen enthalten einen Zellkern. Dieser enthält die Erbinformation und andere wichtige Baupläne der Zelle.
  4. Die Umgebung des Zellkerns:
    Um den Zellkern herum liegt bei beiden Zellen das endoplasmatische Retikulum. Hier angelagert befinden sich außerdem die Ribosomen.
  5. Die Mitochondrien:
    Beide Zelltypen enthalten Mitochondrien. Diese Organelle sind die Kraftwerke der Zelle und versorgen sie mit Energie.
  6. Der Golgi-Apparat:
    Ebenfalls in beiden Zellen vorhanden ist der Golgi-Apparat. Er ist das Postzentrum der Zelle.
  7. Die Lysosomen:
    Die letzte Gemeinsamkeit liegt in den Lysosomen. Sie sind der Abfalleimer der Zelle. Was nicht mehr benötigt wird, wird hier verdaut.
  8. Die Vakuole:
    Wichtig für die Pflanzenzelle ist die Vakuole. Sie ist der Speicher für Nährstoffe und regelt den Innendruck der Zelle. Das ist für die Pflanzenzelle wichtig, da ihre starre Zellwand wenig Spielraum für Bewegung lässt. Wenn der Druck von Außen oder innerhalb der Zelle zu groß wird, dann würde die Zelle einfach platzen. Eine Tierzelle hat dieses Problem nicht, da sie keine Zellwand hat. Sie ist flexibel und kann sich bei Druck einfach verformen.
Du siehst, dass unsere Zellen mit den Pflanzenzellen viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede, haben. Viele Bestandteile sind für uns alle wichtig, während andere in manchen Zellen einfach nicht benötigt werden.
Bildnachweise [nach oben]
[1]
SchulLV 2015
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt Einzellizenz freischalten
Infos zu SchulLV-Plus
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Noch kein Content verknüpft: Verfügbaren Content anzeigen!
Verfügbarer Content
Alle verknüpfen
Mein SchulLV
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Klasse 9
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Bio
Digitales Schulbuch
Experimente
Inhaltsverzeichnis
Lernbereich Digitales Schulbuch