Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 9
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fach: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Praktikumsbericht

Skript
Download als Dokument:PDF

Praktikumsbericht

Wenn du ein Praktikum in einem Betrieb absolvierst, musst du in der Regel auch immer einen Praktikumsbericht verfassen. Dieser dient nicht nur zur Dokumentation, sondern vor allem auch zur Reflexion. Um deinen Bericht später leichter formulieren zu können, solltest du dir unbedingt täglich Notizen zu deinen Erfahrungen, Erlebnissen und Gedanken im Praktikum machen.
Im Folgenden zeigen wir dir, wie dieser Bericht aufgebaut, formatiert und inhaltlich gestaltet werden kann. Du solltest jedoch immer noch einmal Rücksprache mit deinem Lehrer oder deiner Lehrerin halten, da ein Praktikumsbericht auf verschiedene Art und Weisen geschrieben werden kann.
Wir zeigen dir daher nun eine mögliche Form.

Aufbau

Dein Praktikumsbericht sollte wie folgt aufgebaut sein:

  • Deckblatt
  • Bericht
  • Erwartungen
  • Betrieb
    $\rightarrow$ Allgemeines
    $\rightarrow$ Abteilungen und deren Aufgaben
  • Praktikum
    $\rightarrow$ Aufgaben
    $\rightarrow$ Tagesablauf (Beispiel)
  • Erfahrungen / Reflexion

Formatierung

Außerdem solltest du deinen Bericht in einem einheitlichen Format verfassen. Dies beinhaltet:

  • Schriftgröße
    $\rightarrow$ 12
  • Schriftart
    $\rightarrow$ Times New Roman
  • Text
    $\rightarrow$ Blocksatz
  • Zeilenabstand
    $\rightarrow$ 1,5
  • Seitenränder
    $\rightarrow$ Standardeinstellungen

Deckblatt

Das Deckblatt eures Praktikumsberichts stellt die allererste Seite dar, die die folgenden Informationen enhalten sollte:

Praktikumsbericht von Hanna Musterfrau
Hanna Musterfrau
Musterstraße 10
101010 Musterstadt
Hanna.Musterfrau@email.de
0151 - 10101010


Mustergymnasium
Musterstraße 11, 101010 Musterstadt
info@mustergymnasium.de
01010 - 101010


Betreungslehrer:
Herr Muster

Praktikumszeitraum:
18.01.2016 - 29.01.2016

Betrieb:
SchulLV GmbH
Kaiserstraße 124b
76133 Karlsruhe
0721 - 4837888-0
Mail@SchulLV.de

Betrieblicher Betreuer:
Valentin Goldberg
(Content Manager)

Musterbeispiel

Mein Betriebspraktikum konnte ich im Zeitraum vom 18.01.2016 bis zum 29.01.2016 in der Firma SchulLV GmbH in Karlsruhe absolvieren. Mir wurde die Möglichkeit geboten in das Arbeitsfeld eines Redakteurs für die genannte Lernplattform einzutauchen und dieses zu erforschen.
Bevor ich am 18. Januar das erste Mal die Türen von SchulLV durchschritt, hatte ich mich natürlich bereits schriftlich sowie telefonisch mit den Verantwortlichen in Verbindung gesetzt. Ich wusste, was SchulLV für eine Firma ist und konnte mir auch grob vorstellen, welche Strukturen hinter solch einer Internetlernplattform stecken müssen. Dennoch konnten sich mir die Aufgaben eines Redakteurs nicht wirklich erschließen. Klar wusste ich, dass ein Redakteur etwas für jemanden verfasst, aber wie sollte ich nun einen Platz in diesem Betrieb finden? Natürlich hatte ich auch die weit verbreitete Angst, dass ich am Ende des Praktikums nur wüsste, wie man eine Hightech-Kaffeemaschine bedient, aber weniger über die betrieblichen Abläufe und Strukturen in Erfahrung bringen konnte.
SchulLV ist ein Online-Lernverzeichnis, das das erste Digitale Schulbuch Deutschlands entwickelt hat. Dieses enthält insgesamt 8 Schulfächer (Mathe, Deutsch, Englisch, Biologie, Chemie, Physik, Geographie und Geschichte), die nach Bundesland und Schulart unterteilt sind. Außerdem gibt es die Prüfungsvorbereitung, die Schülern dabei hilft, die Themen nicht nur inhaltlich aufzuarbeiten, sondern eben auch mit echten Aufgaben (und Lösungen) zu üben, um ihr Wissen zu festigen. Die Firma berichtet über sich selbst:

Das Portal www.SchulLV.de ist nach Bundesländern, Schularten, Klassenstufen und Fächern sortiert. Das digitale Schulbuch umfasst alle Themen ab Klassenstufe 7 mit Spickzetteln, Übungsaufgaben, Lösungen, Skripten sowie Lernvideos. Darüber hinaus bietet das Portal alle aktuellen Lektüreschlüssel sowie Laborvideos in den Naturwissenschaften. Zur digitalen Prüfungsvorbereitung stehen Original-Prüfungsaufgaben, Tipps und ausführliche Lösungen zur Verfügung.“

SchulLV teilt sich in verschiedene Arbeits- und Aufgabenbereiche auf. Darunter zählen:
  • Sales
  • IT
  • Marketing
  • Backoffice
  • und
  • Content
Sales hat die Aufgabe Neukunden zu kontaktieren und die Bestandskunden zu betreuen. Der IT-Bereich hingegen sollte selbsterklärend sein, denn dadurch dass es sich bei SchulLV um eine Lernplattform im Internet handelt, benötigt man eben auch Fachkräfte, die das System programmieren können und bei technischen Problemen zur Stelle sind, aber auch an einer ständigen Optimierung arbeiten. Ein weiterer Bereich stellt das Marketing dar, welches für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist. Im Backoffice geht es zum Einen um das Büro und dessen Ausstattung, gleichzeitig aber auch um das Rechnungssystem und den Bereich Human Resources (Personalverwaltung). Als letzte Abteilung wäre da noch der Content, dessen Aufgaben sehr vielfältig sind: Entwicklung von Skripten, Planung neuer Projekte, Beantwortung der Prüfungsfragen, Kommunikation mit den anderen Bereichen und ein Stück weit auch der Support, wenn ein Lehrer oder Schüler eine Frage haben.
Meine Aufgaben als Praktikantin im Contentbereich bestanden vor allem darin Inhalte für das digitale Schulbuch zu verfassen. Ich durfte eigenständige Skripte zu mir vorgegebenen Themen erarbeiten und verfassen. Dies beinhaltete vor allem den Umgang mit Fachliteratur, den ich auf Schülerniveau anpassen musste. Außerdem konnte ich bei der Entwicklung von Projektplänen mitwirken, da ich beruteilen konnte, wann welche Themen im Gymnasium durchgenommen werden. Die selbstständige und vertrauenswürdige Arbeitsweise imponierte mir sehr. Falls ich aber einmal nicht weiter kam, konnte ich jederzeit einen der beiden Contentmanager (Valentin Goldberg oder Ursula Drechsel) fragen und erhielt prompt Hilfe. In meinem Praktikum habe ich außerdem den Umgang mit Adobe Illustrator erlernt, welches ein Grafik- und Zeichenprogramm ist und dazu dient eigene Diagramme und Schaubilder für das Digitale Schulbuch zu erstellen.
Während meines ganzen Praktikums hatte ich einen geregelten Tagesablauf, der wie folgt aussah:

ZeitAufgabeBeispiel
8:00 - 8:30 Meeting
  • Was steht an?
  • Was sind die heutigen Ziele?
  • Wie ist die Situation in den anderen Abteilungen?
  • Liegen wir in unserem Businessplan?
  • Gibt es Probleme?
8:30 - 12:00Content
  • Skript für Englisch Klasse 7 Gymnasium
    $\rightarrow$ Simple Present
  • Skript für Englisch Klasse 7 Gymnasium
    $\rightarrow$ Present Progressive
12:00 - 13:00Mittagspause
  • Kraft tanken
  • Motivation
  • frische Luft
  • Mittagessen
13:00 - 16:00Content
  • Skript für Deutsch Klasse 8 Realschule
    $\rightarrow$ Tempusformen
  • Skript für Deutsch Klasse 8 Realschule
    $\rightarrow$ Modalverben
16:00Feierabend
  • /

Wenn ich auf meine anfänglichen Ängste nun zurückblicke, dann muss ich sagen, dass sie völlig ungerechtfertigt waren. SchulLV hat mir die Möglichkeit gegeben, hinter die Fassade zu schauen und die Firma als Ganzes kennen zu lernen. Ich habe hilfsbereite Menschen getroffen, die miteinander anstatt gegeneinander arbeiten und alles als Team meistern möchten. Jeder Einzelne darf und soll sogar seine eigenen Ideen miteinbringen und da es sich bei dieser Company (wie sie alle nennen) um eine moderne Organisationsform handelt, hat man das Gefühl Teil etwas Bedeutendem und Großem zu sein. Whatsapp dient allen als Grundlage zur Kommunikation und so hat man stets die Möglichkeit miteinander verbunden zu sein und zu wissen, wer an was arbeitet und welches Ziel als nächstes ansteht. Ich könnte mir gut vorstellen später einmal Redakteur bei SchulLV zu sein und dabei zu helfen Lerninhalte für alle Schüler leichter zugänglich zu gestalten.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App