Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 7
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
VERA 8
VERA 8
VERA 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Erklärung und Vorgehen

Skripte
Download als Dokument:PDF

Was ist Erörtern überhaupt?

Erörtern bedeutet, sich schriftlich mit einem Problem oder allgemein mit einem Thema auseinanderzusetzen. Meist bezieht sich eine Erörterung dabei inhaltlich auf einen aktuellen Anlass, eine aktuelle Problemstellung oder eine Aussage/Meinung von jemandem über ein bestimmtes Thema.
Darauf kommt es beim Erörtern an:
  • Dem Leser das Thema sachlich, umfangreich und ausgewoben darstellen
  • Mit klarer Gliederung und Struktur argumentieren
  • Eine Stellungnahme formulieren
Formuliere deine Gedanken und Argumente in klarer Form. Belege daher deine Behauptungen mit anschaulichen Beispielen.

Welches Ziel hat eine Erörterung?

Das Ziel einer Erörterung ist, ein Thema ausgewogen darzustellen und eine eigene Stellungnahme zu formulieren. Wichtig ist dabei der klare Aufbau deines Textes (s. u.).
Im Zentrum einer jeden Erörterung steht das Argumentieren.
Ein richtig ausgeführtes Argument folgt dem Muster
These
(Behauptung)
 –  Argument
(Begründung)
 –  Beleg
(Beispiel)
These
(Behauptung)
 – 
Argument
(Begründung)
 – 
Beleg
(Beispiel)
Du stellst also eine Behauptung auf, die du erklärst und belegst – mit eigenen Erfahrungen, Beispielen aus dem Alltag oder z. B. der Geschichte, Erkenntnissen aus der Wissenschaft, usw.

Formen der Erörterung

Erörterung: Erklärung und Vorgehen
Erörterung: Erklärung und Vorgehen
Es gibt verschiedene Arten von Erörterungen. Ausgangspunkt einer Erörterung kann sein:
  • Ein Text, mit dem du dich auseinandersetzen und zu dem du Stellung beziehen sollst (Textgebundene Erörterung)
  • Ein vorgegebenes Thema oder Problem; auch mit diesem Thema sollst du dich auseinandersetzen und Stellung beziehen; es gibt jedoch keinen Text als Vorlage (Freie Erörterung)
Egal, ob es einen Text als Ausgangspunkt gibt oder nicht – beachte die Fragestellung. Entweder ist eine lineare Erörterung oder eine kontroverse Erörterung gefordert:
  • In einer linearen Erörterung nimmst du für oder gegen etwas Stellung. Die lineare Erörterung ist einseitig: Du nennst nur Argumente, die für deinen Standpunkt sprechen (pro oder contra).
  • In einer kontroverse Erörterung nimmst du ebenfalls für oder gegen etwas Stellung. Im Gegensatz zur linearen Erörterung lässt du aber beide Seiten zu Wort kommen: Du nennst auch Argumente, die gegen deinen Standpunkt sprechen (pro und contra).
Lineare ErörterungKontroverse Erörterung
  • Stellungnahme für oder gegen etwas
  • Einseitig: Argumente für oder gegen etwas nennen (pro oder kontra)
  • Stellungnahme für oder gegen etwas
  • Beide Seiten: Argumente für und gegen etwas nennen (pro und kontra)
  • Wie schreibe ich eine Erörterung?

    1. Fragestellung beachten

    Um eine gute Erörterung zu schreiben, ist es wichtig, dass du dir die Fragestellung genau und mehrmals durchliest.
    • Was ist das Thema oder Problem?
    • Soll ich eine Pro- und Kontra-Erörterung schreiben oder mich für Pro oder Kontra entscheiden?
    Eine mögliche Fragestellung lautet:
    Aufgabe
    In Ländern wie England ist die Schuluniform schon lange Alltag. Immer wieder kommt auch in Deutschland die Diskussion auf, ob die Einführung einer Schuluniform sinnvoll sei oder nicht.
    Sollen auch hierzulande Schuluniformen verpflichtend eingeführt werden? Nimm in einer konntroversen Erörterung Stellung.

    2. Materialsammlung anlegen

    Bevor mit dem Schreiben beginnst, legst du am besten auf einem Extra-Blatt eine Materialsammlung an.
    Darauf schreibst du alles auf, was dir zu dem Text oder Thema einfällt:
    • Ideen
    • Fakten, Hintergrundwissen
    • Argumente
    Dies kann in Form eines Clusters, Brainstormings, einer Mindmap oder einer Tabelle erfolgen. Mehr zu verschiedenen Methoden wie der Mindmap findest du im Skript Textverständnis, Brainstormung, Mindmap und Cluster.

    3. Position beziehen und Argumente ordnen

    Nun solltest du dich für eine Meinung entscheiden und die gesammelten Argumente in eine sinnvolle Reihenfolge ordnen. Es hilft, auf diese Weise so etwas wie einen Fahrplan für die Erörterung aufzustellen, an dem du dich orientieren kannst, wenn du deinen Aufsatz ausformulierst.
    Ordne die Argumente so an:
    Beginne mit dem schwächsten Argument und ende mit deinem stärksten!
    Beginne mit dem schwächsten Argument und ende mit deinem stärksten!
    Das letzte Argument bleibt deinen Lesern immer am besten in Erinnerung.
    Bei einer kontroversen Erörterung kannst du es auch so machen, dass du das stärkste Argument der Gegenseite zuerst nennst und mit dem schwächsten Argument der Gegenseite endest. Dieser kleine Trick sorgt dafür, dass deinem stärksten Argument am Ende das schwächste Argument der Gegenseite gegenübersteht. So verleihst du deiner Position mehr Überzuegungskraft.
    Lineare Erörterung
    Erörterung: Erklärung und Vorgehen
    Erörterung: Erklärung und Vorgehen
    Kontroverse Erörterung
    Erörterung: Erklärung und Vorgehen
    Erörterung: Erklärung und Vorgehen
    Bei der kontroversen Erörterung gibt es noch eine Besonderheit, da du die Argumente auf verschiedene Arten sortieren kannst:
    Argumente blockweise ordnen
    • Zuerst werden alle Argumente aufgeführt, die gegen deine Meinung sprechen
    • Dann werden alle Argumente aufgeführt, die für deine Meinung sprechen
    Argumente kreuzweise ordnen
    • Die Argumente dafür und dagegen wechseln sich ab
    • Sie werden thematisch zusammengefasst
    Beide Möglichkeiten sind gleich richtig. Achte darauf, dass du das Muster
    These
    (Behauptung)
     –  Argument
    (Begründung)
     –  Beleg
    (Beispiel)
    These
    (Behauptung)
     –  Argument
    (Begründung)
     –  Beleg
    (Beispiel)
    bei jedem Argument immer beibehältst.

    4. Schreiben

    Nun kannst du mit dem Schreiben beginnen. Dabei ist folgendes wichtig:
    • Teile deinen Text in Einleitung  –  Hauptteil  –  Schluss
    • Strukturiere deinen Text mit Absätzen: z. B. solltest du nach jedem Argument einen Absatz machen.
    • Baue deine Argumente sauber auf mit Behauptung  –  Begründung  –  Beispiel
    • Schreibe sachlich und nüchtern, d. h. ohne Übertreibungen und Ausschmückungen; Achtung: Das bedeutet nicht, dass du deine Leser langweilen sollst!
    • Lies deinen Text am Ende nochmal Korrektur.
    • Teile deinen Text in Einleitung – Hauptteil – Schluss
    • Strukturiere deinen Text mit Absätzen: z. B. solltest du nach jedem Argument einen Absatz machen
    • Baue deine Argumente sauber auf mit Behauptung – Begründung – Beispiel
    • Schreibe sachlich und nüchtern, d. h. ohne Übertreibungen und Ausschmückungen; Achtung: Das bedeutet nicht, dass du deine Leser langweilen sollst!
    • Lies deinen Text am Ende nochmal Korrektur
    #erörtern#erörterung#argumentationsstruktur
    Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
    Jetzt freischalten
    Infos zu SchulLV PLUS
    Ich habe bereits einen Zugang
    Zugangscode einlösen
    Login
    Folge uns auf
    SchulLV als App