Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 9
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Monolog und Dialog

Skripte
Download als Dokument:PDF

Figuren sprechen lassen

Interpretationen: Monolog und Dialog
Abb. 1: Dialog
Interpretationen: Monolog und Dialog
Abb. 1: Dialog
In Texten oder Filmen begegnest du Figuren, die im Zentrum der Handlung stehen. Vielleicht hast du dir schon mal die Frage gestellt, wie es wäre, wenn du in die Haut deiner Lieblingsperson schlüpfen würdest. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du Harry Potter wärest und gegen die dunklen Mächte der Zauberei kämpfen müsstest?
Du kannst Figuren aus Film oder Buch ganz einfach zum Sprechen bringen, wenn du sie in einem Inneren Monolog oder Dialog sprechen lässt. Du versetzt dich in die Situation einer Figur – oder mehrerer Figuren bei einem Dialog – und sprichst mit ihren Worten. Du formulierst ihre Gedanken, Gefühle, Hoffnungen und Ängste.
Innerer Monolog Dialog
  • Vermittelt Gedanken einer Figur.
  • Ist wie ein stummes Selbstgespräch.
  • Offenbart das Innenleben der Figur.
  • Wird in der Ich-Form geschrieben.
  • In der Gegenwartsform (= Präsens) verfasst.
  • Ein Gespräch/eine Unterhaltung zwischen mehreren Figuren.
  • Besteht aus Fragen und Gegenfragen.
  • Jede Figur redet ungefähr gleich viel (gleich hoher Gesprächsanteil).
  • Die Figuren sprechen sich direkt an (Du-/Sie-Form).
Egal ob du Figuren in einem Inneren Monolog oder Dialog sprechen lässt, du musst die innere und äußere Situation der Figuren kennen. Nur so kannst du dir ein Bild davon machen, was sie sagen würden.

Äußere und Innere Situation der Figur

Wenn du also gefordert bist, einen Inneren Monolog oder einen Dialog zwischen mehreren Figuren zu schreiben, erfindest du Gedanken und Emotionen der entsprechenden Figuren. Damit du richtig abschätzen kannst, ob es „realistisch“ ist, dass die Figur solche Gedanken hat, ist es wichtig die innere und äußere Situation der Figur zu kennen.

Äußere Situation der Figur

Hier fragst du dich, in welcher Situation sich deine Figur befindet: Frage nach der Vergangenheit deiner Figur. Frage nach der Gegenwart (= dem Hier und Jetzt) und nach der Zukunft deiner Figur.
Wenn du auf folgende Fragen eine Antwort parat hast, kannst du sicher sein, dass du die äußere Situation der Figur, in die du dich hinein versetzen sollst, erfasst hast:
$\checkmark$ $\quad$ Was ist zuvor passiert und warum befindet sich die Figur in dieser Situation? (Vergangenheit)
$\checkmark$ $\quad$ Wie sieht die jetzige Situation der Figur konkret aus? (Gegenwart)
$\checkmark$ $\quad$ Was wird die Figur jetzt tun? Welche Möglichkeiten hat sie? Wie wird sie sich entscheiden? (Zukunft)

Innere Situation der Figur

Hier fragst du nach dem Innenleben der Figur: Was geht in ihr vor? Versuche herauszufinden, in welcher Stimmung sich die Figur befindet. Dies hilft dir beim Schreiben eines Inneren Monologs oder Dialogs, weil du dir dann besser vorstellen kannst, was die Figur denkt und fühlt.
Wenn du auf folgende Fragen eine Antwort hast, kannst du sicher sein, dass du die Innere Situation der Figur, in die du dich hinein versetzen sollst, erfasst hast:
$\checkmark$ $\quad$ Was denkt die Figur im Bezug auf ihre aktuelle Situation?
$\checkmark$ $\quad$ Wie fühlt sich die Figur? Hat sie Angst? Ist sie glücklich?
$\checkmark$ $\quad$ Was erwartet die Figur von kommenden Situationen?
Tipp
Wenn du dir die innere Situation einer Figur klar machen willst, kann es sein, dass du etwas freier (= assoziativ) denken musst. Dafür kann es hilfreich sein, dass du deine Überlegungen mithilfe einer Mindmap oder einem Cluster darstellst und ordnest.
Wenn du nicht mehr genau weißt, wie du eine Mindmap oder ein Cluster erstellst, kannst du das in unserem Skript Brainstorming, Mindmap, Cluster nachlesen.

Einen Inneren Monolog schreiben

Es gibt ein paar Regeln, auf die du achten musst, wenn du einen Inneren Monolog schreibst:
  • Du schreibst in der Ich-Form.
  • Du schreibst in der Gegenwart.
  • Du schreibst kurze Sätze. Sie können auch unvollständig sein, wenn die Figur Gedankensprünge hat.
  • Du schreibst die Gedanken und Gefühle der Figur auf – manchmal auch ganz ungeordnet.
  • Du kannst die Figur auch Fragen an sich selbst stellen lassen (z.B. „Was habe ich mir nur dabei gemacht?“).
  • Du kannst auch absichtlich einige Wörter mehrmals wiederholen. Dann zum Beispiel, wenn sie für deine Figur extrem wichtig sind (Schlüsselwörter).

Einen Dialog schreiben

Tipp
Beim Schreiben eines Dialogs ist es wichtig, dass du dir vorher überlegst, wie du vorgehen möchtest. Du solltest dir vorher notieren, welche Rolle die Figuren im Gespräch einnehmen sollen, welche Ziele sie verfolgen und wie das Gespräch enden soll (Gibt es eine Einigung? Stimmen die Figuren (Dialogpartner) überein? Wird ein Missverständnis aufgeklärt?).
Folgende Dinge solltest du beim Schreiben eines Dialogs beachten:
  • Achte auf die Sprechweise: Passt sie zu deinen Figuren (z.B. höflicher Ton, Umgangssprache)?
  • Mache durch die Sprache deutlich, wie sich die Figuren fühlen (sauer, enttäuscht, glücklich, emotional, sachlich etc.).
  • Du solltest den Gesprächsverlauf voran bringen: Lasse deine Figuren Nachfragen stellen; sie können einander zustimmen oder gegensätzlicher Meinung sein.
  • Du kannst auch Sätze einbauen, die klar machen, wo sich die Figuren befinden (z.B. kann eine Figur nach der Rechnung oder nach dem Weg fragen).
#gestaltendeinterpretation#monolog#dialog
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App