Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BY, Mittelschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 10
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Qualifizierender Abschlus...
Mittlerer Schulabschluss
VERA 8
Mittlerer Sch...
Prüfung
wechseln
Qualifizierender Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
VERA 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Teil A

Aufgaben
Download als Dokument:PDFWord

Rechtschreiben/ Sprachbetrachtung

1.
Setze folgenden Satz in die indirekte Rede.
Ein Schlafforscher sagt: „Schlafmangel schwächt die Immunabwehr und macht anfällig für verstopfte Gefäße.“
1P
#indirekterede
2.
Bestimme die Wortart der hervorgehobenen Wörter. Verwende dabei die lateinischen Fachbegriffe.
Die (a) Anfälligkeit (b) für Krankheiten (c) steigt bei mehr als (d) acht Stunden Schlaf täglich.
(b)
(d)
2P
#wortart
3.
Schreibe den Satz so um, dass das hervorgehobene Wort als Nomen verwendet wird. Der Sinn des Satzes darf dabei nicht verändert werden.
Zu langer Schlaf kann der Gesundheit allerdings auch schaden.
1P
#nomen
4.
Setze die in Klammern angegebenen Wörter in der grammatikalisch richtigen Form ein.
Viele Menschen entziehen sich freiwillig fast täglich (der erholsame Schlaf), um länger arbeiten zu können.
Ob sie sich (das hohe Risiko) für ihre Gesundheit bewusst sind?
1P
5.
In folgenden Sätzen finden sich zwei umgangssprachliche Formulierungen.
Ersetze diese durch gleichbedeutende hochsprachliche Ausdrücke.
UmgangsspracheHochsprache
Zu wenig Schlaf versaut die Erholung.
Man ist den ganzen Tag nicht gut drauf.
1P
6.
Im Text befinden sich vier fehlerhaft geschriebene Wörter.
Schreibe diese richtig auf die Zeilen unter dem Text.
Schlafirrtümer
Der Schlaf vor Mitternacht ist bekanntlich besonders kostbar. Dabei gilt das nur eingeschrenkt. Wer um 22.00 Uhr ins Bett geht, erlebt die Phase des erholsamsten Schlafes tatsächlich vor Mitternacht; ein abweichender Rhythmus führt zu einem bleiernen Gefühl am Morgen. Wer allerdings gewönt ist, um ein Uhr ins Bett zu gehen, hat seine tiefste Schlafphase zwischen ein und drei Uhr Nachts. Und die ist genauso gesund wie die vor Mitternacht, wenn dies der regelmäsige Schlafrhythmus ist. Ungesund sind häufige Wechsel, etwa bei Schichtarbeitern.
nach: http://www.sueddeutsche.de/leben/schlaf-irrtuemer-lieber-ein-idiot-als-uebermuedet-1. 1085816 (Stand 10.11.2015)

2P
#fehlerkorrigieren
7.
Schreibe den folgenden Satz in korrekter Rechtschreibung und mit passender Zeichensetzung auf.
MITDEMSCHLAFISTESWIEMITDERERNÄHRUNGEINRICHTIGESPENSUMISTENTSCHEIDENDSAGTEINWI SSENSCHAFTLEREINERKALIFORNISCHENUNIVERSITÄT
MITDEMSCHLAFISTESWIEMITDERERNÄH RUNGEINRICHTIGESPENSUMISTENTSCH EIDENDSAGTEINWISSENSCHAFTLEREINE RKALIFORNISCHENUNIVERSITÄT
1P
#kommasetzung
8.
Nenne für folgende Rechtschreibfälle je eine passende Rechtschreibstrategie oder -regel.
sich wenig Gutes tun
Gefäße
1P
#rechtschreibregeln
9.
Setze „das“ bzw. „dass“ in der passenden Schreibweise ein.
Zu wenig Schlaf kann dick machen, ist bewiesen, aber es spricht wenig dafür, sich Übergewichtige mit ausreichend Schlaf eine Diät ersparen können.
1P
#dass/das
10.
Nur in einem der nachfolgenden Sätze sind alle Satzzeichen richtig gesetzt.
Kreuze diesen an.
Das Gefühl von Abgeschlagenheit das Langschläfer kennen, mindert die allgemeine Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Krankheiten.
Wer lange in den Kissen bleibt, ist nicht nur nicht gesünder - es gibt auch keinen Beleg dafür, dass Langschläfer mehr Lebensfreude haben.
Wer allerdings daran gewöhnt ist, erst um ein Uhr ins Bett zu gehen hat seine tiefste Schlafphase zwischen zwei und drei Uhr nachts.
1P
[nach oben]
#zeichensetzung
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Rechtschreiben/ Sprachbetrachtung

1.
Setze folgenden Satz in die indirekte Rede.
Ein Schlafforscher sagt: „Schlafmangel schwächt die Immunabwehr und macht anfällig für verstopfte Gefäße.“
Ein Schlafforscher sagt, Schlafmangel schwäche die Immunabwehr und mache anfällig für
verstopfte Gefäße.

oder

Ein Schlafforscher sagt, Schlafmangel würde die Immunabwehr schwächen und (würde) anfällig für

verstopfte Gefäße machen.

oder

Ein Schlafforscher sagt, dass Schlafmangel die Immunabwehr schwächen (würde) und anfällig

für verstopfte Gefäße machen würde.
Ein Schlafforscher sagt, Schlafmangel schwäche die Immunabwehr und mache anfällig für verstopfte Gefäße.
oder
Ein Schlafforscher sagt, Schlafmangel würde die Immunabwehr schwächen und (würde) anfällig für verstopfte Gefäße machen.
oder
Ein Schlafforscher sagt, dass Schlafmangel die Immunabwehr schwächen (würde) und anfällig für verstopfte Gefäße machen würde.
2.
Bestimme die Wortart der hervorgehobenen Wörter. Verwende dabei die lateinischen Fachbegriffe.
Die (a) Anfälligkeit (b) für Krankheiten (c) steigt bei mehr als (d) acht Stunden Schlaf täglich.
(b) Präposition
(d) Numerale
(c) Verb
(d) Numerale
#nomen#präposition#numerus#verb
3.
Schreibe den Satz so um, dass das hervorgehobene Wort als Nomen verwendet wird. Der Sinn des Satzes darf dabei nicht verändert werden.
Zu langer Schlaf kann der Gesundheit allerdings auch schaden.
Die Gesundheit kann allerdings auch von zu langem Schlaf Schaden tragen.


Die Gesundheit kann allerdings auch von zu langem Schlaf Schaden tragen.
4.
Setze die in Klammern angegebenen Wörter in der grammatikalisch richtigen Form ein.
Viele Menschen entziehen sich freiwillig fast täglich dem erholsamen Schlaf, um länger arbeiten zu können.
Ob sie sich dem hohen Risiko für ihre Gesundheit bewusst sind?
#modus
5.
In folgenden Sätzen finden sich zwei umgangssprachliche Formulierungen.
Ersetze diese durch gleichbedeutende hochsprachliche Ausdrücke.
UmgangsspracheHochsprache
Zu wenig Schlaf versaut die Erholung.
Zu wenig Schlaf ruiniert die Erholung.
Zu wenig Schlaf ruiniert die Erholung.
Man ist den ganzen Tag nicht gut drauf.
Man hat den ganzen Tag schlechte Laune.
Man hat den ganzen Tag schlechte Laune.
6.
Im Text befinden sich vier fehlerhaft geschriebene Wörter.
Schreibe diese richtig auf die Zeilen unter dem Text.
Schlafirrtümer
Der Schlaf vor Mitternacht ist bekanntlich besonders kostbar. Dabei gilt das nur eingeschrenkt. Wer um 22.00 Uhr ins Bett geht, erlebt die Phase des erholsamsten Schlafes tatsächlich vor Mitternacht; ein abweichender Rhythmus führt zu einem bleiernen Gefühl am Morgen. Wer allerdings gewönt ist, um ein Uhr ins Bett zu gehen, hat seine tiefste Schlafphase zwischen ein und drei Uhr Nachts. Und die ist genauso gesund wie die vor Mitternacht, wenn dies der regelmäsige Schlafrhythmus ist. Ungesund sind häufige Wechsel, etwa bei Schichtarbeitern.
nach: http://www.sueddeutsche.de/leben/schlaf-irrtuemer-lieber-ein-idiot-als-uebermuedet-1. 1085816 (Stand 10.11.2015)
nachts

regelmäßige
7.
Schreibe den folgenden Satz in korrekter Rechtschreibung und mit passender Zeichensetzung auf.
MITDEMSCHLAFISTESWIEMITDERERNÄHRUNGEINRICHTIGESPENSUMISTENTSCHEIDENDSAGTEINWI SSENSCHAFTLEREINERKALIFORNISCHENUNIVERSITÄT
MITDEMSCHLAFISTESWIEMITDERERNÄH RUNGEINRICHTIGESPENSUMISTENTSCH EIDENDSAGTEINWISSENSCHAFTLEREINE RKALIFORNISCHENUNIVERSITÄT
„Mit dem Schlaf ist es wie mit der Ernährung: Ein richtiges Pensum ist entscheidend“, sagt ein
Wissenschaftler einer kalifornischen Universität.

„Mit dem Schlaf ist es wie mit der Ernährung: Ein richtiges Pensum ist entscheidend“, sagt ein Wissenschaftler einer kalifornischen Universität.
8.
Nenne für folgende Rechtschreibfälle je eine passende Rechtschreibstrategie oder -regel.
sich wenig Gutes tun
Regel: Wenn ein Adjektiv als Nomen gebraucht
wird, schreibt man es groß.
Signalwort: wenig

Regel: Wenn ein Adjektiv als Nomen gebraucht wird, schreibt man es groß.
Signalwort: wenig
Gefäße
Strategie: Wortverwandte suchen.
Gefäße lässt sich von „Fass“ oder „umfassen“
ableiten und wird daher mit ä geschrieben.

Strategie: Wortverwandte suchen.
Gefäße lässt sich von „Fass“ oder „umfassen“ ableiten und wird daher mit ä geschrieben.
9.
Setze „das“ bzw. „dass“ in der passenden Schreibweise ein.
Zu wenig Schlaf kann dick machen, das ist bewiesen, aber es spricht wenig dafür, dass sich Übergewichtige mit ausreichend Schlaf eine Diät ersparen können.
10.
Nur in einem der nachfolgenden Sätze sind alle Satzzeichen richtig gesetzt.
Kreuze diesen an.
Das Gefühl von Abgeschlagenheit das Langschläfer kennen, mindert die allgemeine Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Krankheiten.
Wer lange in den Kissen bleibt, ist nicht nur nicht gesünder - es gibt auch keinen Beleg dafür, dass Langschläfer mehr Lebensfreude haben.
Wer allerdings daran gewöhnt ist, erst um ein Uhr ins Bett zu gehen hat seine tiefste Schlafphase zwischen zwei und drei Uhr nachts.
[nach oben]
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App