Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BY, Realschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 10
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Lektürehilfen
Realschulabschluss
VERA 8
Realschulabsc...
Prüfung
wechseln
Realschulabschluss
VERA 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Aufgabe 1

Aufgaben
Download als Dokument:PDF
Prüfungsinformation
Deine Prüfung in Deutsch setzt sich aus einem Aufsatz und einer Gliederung zusammen.
In der Aufgabengruppe A gibt es fünf verschiedene Themen, die dir zur Erörterung zur Verfügung stehen. Eine sechste Erörterung gibt es mit Informationsmaterial. In der Aufgabengruppe B gibt es drei verschiedene Aufgaben zu Texten. Deine Lehrerin oder dein Lehrer wird aus diesen neun Aufgaben vier auswählen, wobei von beiden Bereichen eine dabei sein muss. Du suchst dir dann eine Aufgabe aus und bearbeitest sie in 240 Minuten.
Prüfungsinformation
Deine Prüfung in Deutsch setzt sich aus einem Aufsatz und einer Gliederung zusammen.
In der Aufgabengruppe A gibt es fünf verschiedene Themen, die dir zur Erörterung zur Verfügung stehen. Eine sechste Erörterung gibt es mit Informationsmaterial. In der Aufgabengruppe B gibt es drei verschiedene Aufgaben zu Texten. Deine Lehrerin oder dein Lehrer wird aus diesen neun Aufgaben vier auswählen, wobei von beiden Bereichen eine dabei sein muss. Du suchst dir dann eine Aufgabe aus und bearbeitest sie in 240 Minuten.
#materialgestützteerörterung

M 2: Pressemeldung vom 27.10.2015

Als erste Großstadt in Deutschland vertreibt Köln Fernbusunternehmen aus der Innenstadt. Ab diesem Mittwoch müssen Nutzer von Fernbussen am Flughafen Köln/Bonn aussteigen und von dort mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einer Fahrzeit von rund 15 Minuten in die City fahren. […] Die Stadt hatte vor einigen Wochen beschlossen, wegen der angespann-ten Verkehrssituation um den Hauptbahnhof und eines erhöhten Unfallrisikos die Busstation an den Flughafen zu verlegen.
(Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft /unternehmen/ koeln-verbannt-fernbusse-aus-der-innenstadt-13879053.html)

M 4: Schlagzeilen

Fernbus und Fernzug verbünden sich gegen das Auto?
Fernbusse sollen für Straßennutzung zahlen
Harter Wettbewerb Der gnadenlose Preiskampf der Fernbus-Anbieter


M 5: Karikatur

M 6: Diagramm

M 9: Aus den Beförderungsbedingungen einiger Fernbusunternehmen

  • Aufgrund der Bauart der Fahrzeuge ist eine Beförderung derzeit nur dann möglich, wenn Personen mit Behinderung oder Mobilitätseinschränkungen in der Lage sind, die Fahrt selbstständig und ohne fremde Hilfe anzutreten.
  • Die Beförderung von lieren ist nicht möglich. Ausgenommen davon ist die Beförderung von Blinden- und Begleithunden.
  • Jeder Fahrgast ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, die Sicherheitsgurte zu benutzen.

M 10: Diagramm

Die sichersten Verkehrsmittel Deutschlands
Bildnachweise [nach oben]
[1]
GOEURO Transport Barometer, Die Welt 10.04.2016.
[2]
Götz Wiedenroth, Flensburg, www.wiedenroth-karikatur.de
[3]
© dpa
[4]
© 2016 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Tipps
Download als Dokument:PDF

Tipps

Um die Aufgabe mit Informationsmaterial gut zu lösen, solltest du dir erst das Material anschauen.
Welches Material willst du verwenden?
Welche Argumente kannst du mit welchem Material untermalen?
Das Material ist also nur ein zusätzliches Hilfsmittel und ergänzt deine eigenen Überlegungen. Trotzdem muss der Leser erkennen können, wann du welches Material mit einbezogen hast. Also zitier wörtliche Übernahmen und notiert die Materialnummer, wenn du Daten und Fakten übernimmst.

Deine Aufgabe ist es, zu dem Thema eine Erörterung zu verfassen. Dabei ist Folgendes wichtig:
  • Teile deinen Text in Einleitung  –  Hauptteil  –  Schluss
  • Strukturiere deinen Text mit Absätzen: z. B. solltest du nach jedem Argument einen Absatz machen
  • Baue deine Argumente sauber auf mit
    Behauptung  –  Begründung  –  Beispiel
  • Schreibe sachlich und nüchtern, d.h. ohne Übertreibungen und Ausschmückungen;
    Achtung: Das bedeutet nicht, dass du deine Leser langweilen sollst!
  • Lies deinen Text am Ende noch einmal Korrektur!
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Thema 6

Erörterung mit Informationsmaterial

Reisen mit dem Fernbus. Erörter Vor- und Nachteile.
Tipp
Um die Aufgabe mit Informationsmaterial gut zu lösen, solltest du dir erst das Material anschauen.
Welches Material willst du verwenden?
Welche Argumente kannst du mit welchem Material untermalen?
Das Material ist also nur ein zusätzliches Hilfsmittel und ergänzt deine eigenen Überlegungen. Trotzdem muss der Leser erkennen können, wann du welches Material mit einbezogen hast. Also zitier wörtliche Übernahmen und notiert die Materialnummer, wenn du Daten und Fakten übernimmst.

Deine Aufgabe ist es, zu dem Thema eine Erörterung zu verfassen. Dabei ist Folgendes wichtig:
  • Teile deinen Text in Einleitung  –  Hauptteil  –  Schluss
  • Strukturiere deinen Text mit Absätzen: z. B. solltest du nach jedem Argument einen Absatz machen
  • Baue deine Argumente sauber auf mit
    Behauptung  –  Begründung  –  Beispiel
  • Schreibe sachlich und nüchtern, d.h. ohne Übertreibungen und Ausschmückungen;
    Achtung: Das bedeutet nicht, dass du deine Leser langweilen sollst!
  • Lies deinen Text am Ende noch einmal Korrektur!
Tipp
Um die Aufgabe mit Informationsmaterial gut zu lösen, solltest du dir erst das Material anschauen.
Welches Material willst du verwenden?
Welche Argumente kannst du mit welchem Material untermalen?
Das Material ist also nur ein zusätzliches Hilfsmittel und ergänzt deine eigenen Überlegungen. Trotzdem muss der Leser erkennen können, wann du welches Material mit einbezogen hast. Also zitier wörtliche Übernahmen und notiert die Materialnummer, wenn du Daten und Fakten übernimmst.

Deine Aufgabe ist es, zu dem Thema eine Erörterung zu verfassen. Dabei ist Folgendes wichtig:
  • Teile deinen Text in Einleitung  –  Hauptteil  –  Schluss
  • Strukturiere deinen Text mit Absätzen: z. B. solltest du nach jedem Argument einen Absatz machen
  • Baue deine Argumente sauber auf mit
    Behauptung  –  Begründung  –  Beispiel
  • Schreibe sachlich und nüchtern, d.h. ohne Übertreibungen und Ausschmückungen;
    Achtung: Das bedeutet nicht, dass du deine Leser langweilen sollst!
  • Lies deinen Text am Ende noch einmal Korrektur!

Lösungsvorschlag

Fernbusse sind seit einigen Jahren auf dem Markt im nationalen aber auch internationalen Fernverkehr. Sie ergänzen das Angebot rund um Flüge, Bahn und Auto um einen weiteren Punkt und stellen preislich einen starken Konkurrenten dar. Doch welche Vor- und welche Nachteile ergeben sich für Reisende und Konzerne durch die Fernbusse?
Einleitung
Für die meisten Nutzer ist der Fernbus interessant, da er der Bahn und dem Flugzeug gegenüber einen preislichen Vorteil liefert. Der Preisvergleich zeigt, dass der Fernbus immer deutlich preisgünstiger ist. Ein Ticket liegt nur zwischen 32% und 64% des Bahnpreises (vgl. M1).
Eine weitere Satistik belegt, Ferbusfahren ist umweltfreundlicher als die Alternative der Bahn und des Autos, nicht nur der Linienbus im Nahverkehr sondern auch der Fernbus im Fernverkehr. Insgesamt hat der Fernbus pro beförderte Person und Kilometer in Deutschland eine CO$_2$-Emission von 38g. Flugzeuge mit 260,5g, Autos mit 165,9g und die Bahn mit 70,6g können da nicht mithalten. Ein Vorteil, der gerade in Zeiten des Klimawandels von Bedeutung ist (vgl. M6).
Mittlerweile sind die Fernbusse auch mit WLAN ausgestattet, ein Vorteil, der zunächst nur in der Bahn gegeben war. Dadurch ist es nun möglich, auch im Fernbus zu arbeiten (vgl. M.8). Ein großer Nachteil für den Kunden ist die hohe Streikrate der Deutschen Bahn. Das zeigt die Karikatur in Material 5. Hier wird deutlich, dass die Kunden mit den Streiks der Bahn unzufrieden sind und auf Fernbusse umsteigen. Ein Risiko, das bei Fernbussen, die nicht als Gewerkschaft organisiert sind, entfällt.
Hautptteil
Vorteile
Allerdings ist das Geschäft mit den Fernbussen auch kritisch zu sehen. Es werden nur wenige Strecken bedient, denn „um rentabel zu bleiben, müss[t]en sich die Anbieter auf stark nachgefragte Strecken […] konzentrieren“ (M7). Das bedeutet, Nutzer, die mit dem Streckennetz der Bahn unzufrieden sind, werden bei den Fernbussen keine Lösung finden. Auch bemängeln Kunden in Internetforen den Komfort. Die Sitze seien unbequem, man könne nicht laufen und die Fahrt sei lang, der Weg zur Toilette beschwerlich und der Service an den Abfahrtsorten mangelhaft (vgl. M8). Außerdem ist nach eigener Angabe in den Beförderungsbedinungen verzeichnet, dass Reisende mit Behinderung nur dann mitfahren könnne, wenn sie die Fahrt selbstständig antreten können. Darüber hinaus sind Tiertransporte nicht möglich (vgl. M9).
Die Pressemeldung vom 27.10.2015 zeigt ein weiteres Problem, die Innenstädte sind mit den massen an Bussen überfordert. Es gibt nur selten die passende Infrastruktur. Dadurch werden Menschen gefährdet und die Verkehrslage ist überstrapaziert.
Nachteile
Nach Betrachtung der Argumente ist deutlich geworden, dass Fernbusse eine große Chance sind, den Fernverkehr zu revolutionieren. Dennoch gibt es auch Nachteile. Jeder Kunde muss letztendlich selbst entscheiden, ob ihm der Preisvorteil wichtig genug ist, um die Nachteile im Komfort und in der Anreise zum Busbahnhof zu akzeptieren. Da das Streckennetz nicht besser ist als bei der Bahn wird hier für selten verwendete Strecken sowieso das Auto im Mittelpunkt stehen bleiben. Letztendlich liegt es in der Verantwortung der Unternehmen, die Kunden in ihrem jeweiligen Sektor bestmöglich zu betreuen und ihren Mitarbeitern faire Arbeitsbedingungen zu garantieren.
Schluss
#beispiel#argument#beleg
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App