Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 8
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fach: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
VERA 8
VERA 8
VERA 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Aufgabe 5

Aufgaben
Download als Dokument:PDFWord

Die Blinden

 
Niko Kazantzakis: Die Blinden
Es war einmal, sagte er, ein kleines Dorf in der Wüste. Alle Einwohner dieses Dorfes waren blind. Eines Tages kam dort ein großer König mit seinem Heer vorbei. Er ritt auf einem gewaltigen Elefanten. Die Blinden hatten viel von Elefanten erzählen hören und wurden von einer heftigen Lust befallen, heranzutreten und den Elefanten des Königs berühren zu dürfen und ihn zu untersuchen, um eine
5
Vorstellung davon zu bekommen, was das für ein Ding sei. Einige von ihnen – vielleicht waren es die Gemeindeältesten – traten vor und verneigten sich vor dem König und baten um die Erlaubnis, seinen Elefanten berühren zu dürfen. Der eine packte ihn beim Rüssel, der andere am Fuß, ein dritter an der Seite, einer reckte sich hoch und packte das Ohr, und ein anderer wieder durfte einen Ritt auf dem Rücken des Elefanten tun. Entzückt kehrten alle ins Dorf zurück, und die Blinden umringten sie und
10
fragten eifrig, was denn das ungeheuerliche Tier Elefant für ein Wesen sei. Der erste sagte: „Er ist ein großer Schlauch, der sich hebt und senkt, und es ist ein Jammer um den, den er zu packen kriegt.“ Der zweite sagte: „Es ist eine mit Haut und Haaren bekleidete Säule.“ Der dritte sagte: „Es ist wie eine Festungsmauer und hat auch Haut und Haare.“ Der, der ihn am Ohr gepackt hatte, sagte: „Es ist keineswegs eine Mauer, es ist ein dicker, dicker Teppich, der sich bewegt, wenn man ihn anfasst.“ Und
15
der letzte sagte: „Was redet ihr für Unsinn? Es ist ein gewaltiger Berg, der sich bewegt!“
Quelle: Niko Kazantzakis. Die Blinden , aus Klaus Zobel: Moderne Kurzprosa, München 1978, S.4
#leseverstehen#kurzprosa#kurzgeschichte
5.1
Wie kommt es zu den verschiedenen Aussagen? Erläutere in mindestens 5 Sätzen.
#erläutern
5.2
Ordne die Aussagen der Dorfbewohner den im Text genannten Körperteilen zu (Z. 6-9).
Fülle die Tabelle aus.
Aussagen der DorfbewohnerKörperteil des Elefanten
„Er ist ein großer Schlauch, der sich hebt und senkt, und es ist ein Jammer um den, den er zu packen kriegt.“
„Es ist eine mit Haut und Haaren bekleidete Säule.“
„Es ist wie eine Festungsmauer und hat auch Haut und Haare.“
„[…] es ist ein dicker, dicker Teppich, der sich bewegt, wenn man ihn anfasst.“
„Es ist ein gewaltiger Berg, der sich bewegt!“
#ordnen
5.3
Welcher Beschreibung eines Elefanten durch die Blinden würdest du am ehesten zustimmen und warum?
#begründen
5.4
Welche Bedeutung hat Kazantzakis Kurzgeschichte heutzutage? Beziehe bei deiner Erläuterung auch die aktuellen politischen Ereignisse zum BREXIT mit ein.
#kurzgeschichte#erläutern
5.5
Inwiefern behandelt Kazantzakis das Thema Wirklichkeit und Illusion in dieser Kurzgeschichte?
#kurzgeschichte
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Die Blinden

5.1
$\blacktriangleright$  Grund für verschiedene Aussagen erläutern
Tipp
Um zu erläutern, wie die verschiedenen Aussagen entstehen, schaust du dir nochmal den Anfang des Textes an. Darin wird die Ausgangssituation in dem Dorf beschrieben.
Tipp
Um zu erläutern, wie die verschiedenen Aussagen entstehen, schaust du dir nochmal den Anfang des Textes an. Darin wird die Ausgangssituation in dem Dorf beschrieben.
Die Einwohner in dem kleinen Dorf sind alle blind. Deswegen können sie nicht sehen, dass der König einen Elefanten dabei hat. Ein Blinder hat zum Beispiel den Rüssel angefasst. Er berührt etwas, das sich für ihn wie ein Schlauch anfühlt. Jeder Blinde fasst aber einen anderen Teil des Tieres an. Dadurch entstehen die verschiedenen Aussagen über das Tier.
5.2
$\blacktriangleright$  Aussagen der Dorfbewohner den Körperteilen zuordnen
Tipp
Finde in dem Text die Stelle, an der beschrieben wird, was der erste Blinde anfasst. Beginne die Zuordnung mit dieser Aussage. So kannst du dich chronologisch im Text vorarbeiten.
Tipp
Finde in dem Text die Stelle, an der beschrieben wird, was der erste Blinde anfasst. Beginne die Zuordnung mit dieser Aussage. So kannst du dich chronologisch im Text vorarbeiten.
Trage die Körperteile in die Tabelle ein.
Aussagen der DorfbewohnerKörperteil des Elefanten
„Er ist ein großer Schlauch, der sich hebt und senkt, und es ist ein Jammer um den, den er zu packen kriegt.“der Rüssel (Z.7)
„Es ist eine mit Haut und Haaren bekleidete Säule.“der Fuß (Z.7)
„Es ist wie eine Festungsmauer und hat auch Haut und Haare.“ die Seite (Z.8)
„[…] es ist ein dicker, dicker Teppich, der sich bewegt, wenn man ihn anfasst.“das Ohr (Z.8)
„Es ist ein gewaltiger Berg, der sich bewegt!“ der Rücken (Z.9)
5.3
$\blacktriangleright$  Beschreibung zustimmen
Tipp
Überlege dir, welche Beschreibung für dich am logischsten erscheint. Du solltest deine Entscheidung auf jeden Fall begründen können.
Tipp
Überlege dir welche Beschreibung für dich am logischten erscheint. Du solltest deine Entscheidung auf jeden Fall begründen können.
Ich würde am ehesten der ersten Beschreibung zustimmen. Der Rüssel von einem Elefant ist ein sehr typisches Körperteil von diesem Tier. Es gibt sonst kaum andere Tiere, die auch einen Rüssel haben. Weil einer der Blinden den Elefanten dadurch als großen Schlauch auffasst, würde ich den Elefanten am ehesten so beschreiben.
5.4
$\blacktriangleright$  Bedeutung der Kurzgeschichte heutzutage
Tipp
Suche zur Beantwortung der Frage die Stellen im Text, die du mit den heutigen Ereignissen verknüpfen kannst.
Tipp
Suche zur Beantwortung der Frage die Stellen im Text, die du mit den heutigen Ereignissen verknüpfen kannst.
Wie in der Kurzgeschichte, haben viele Leute heutzutage unterschiedliche Meinungen. Das sieht man zum Beispiel an den politischen Ereignissen zum BREXIT. Jeder Politiker hat eine andere Ansicht zu dem Ausstieg von Großbrittanien aus der EU. Ähnlich wie die Dorfbewohner der Kurzgeschichte, sind sie „blind“ für die Meinung der anderen. Dabei merken sie gar nicht, dass das Ergebnis bei jedem gleich ist. Ebenso ist der Elefant für alle Blinden eigentlich gleich.
5.5
$\blacktriangleright$  Behandlung von Wirklichkeit und Illusion
Tipp
Überlege dir, wie in der Kurzgeschichte die Themen Wirklichkeit und Illusion vorkommen.
Tipp
Überlege dir, wie in der Kurzgeschichte die Themen Wirklichkeit und Illusion vorkommen.
Wirklichkeit und Illusion spielen in Kazantakis Kurzgeschichte eine wichtige Rolle. Die Blinden denken Dinge über den Elefanten, die eigentlich gar nicht stimmen. Sie fassen ihn zwar an, deuten das dann aber falsch. Deswegen sind ihre Auffassungen nur Illusionen. Da die Blinden jeweils nur einen Teil des Elefanten kennen, wissen sie nicht, was der Elefant in Wirklichkeit ist.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Login
Folge uns auf
SchulLV als App