Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Werkrealschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 9
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Lernbereich
Realschulabschluss
Werkrealschulabschluss
Hauptschulabschluss
VERA 8
VERA 8
Prüfung
wechseln
Realschulabschluss
Werkrealschulabschluss
Hauptschulabschluss
VERA 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Aufgabe 2

Aufgaben
Download als Dokument:PDF

Online-Communities

 
Fast drei Viertel der Internet-Nutzer sind auch Stand 2015 zumindest selten in einer Online-Community aktiv. Jungen (74$\,$%) und Mädchen (72$\,$%) liegen hier nahezu gleichauf, im Altersverlauf steigt der Anteil Aktiver deutlich an (12-13 Jahre: 50$\,$%, 14-15 Jahre: 68$\,$%, 16-17 Jahre: 82$\,$%, 18-19 Jahre: 89$\,$%). Insgesamt liegt dieser Anteil exakt auf Vorjahresniveau, leichte Rückgänge bei den Ab-14-Jährigen
5
werden durch einen Zuwachs bei den Jüngsten (+5 PP) ausgeglichen. Betrachtet man aber die regelmäßige Nutzung (täglich/mehrmals pro Woche) so zeigt sich ein recht deutlicher Rückgang. Gehörten Online-Communities im Jahr 2014 für fast zwei Drittel zum Alltag, so ist dieser Anteil aktuell auf 57 Prozent gesunken. Im Altersverlauf wird der ritualisierte Austausch von Texten, Gedanken, Fotos oder Videos innerhalb einer Gruppe immer wichtiger. So nutzt bei den zwölf- bis 13- jährigen Internet-Nutzern knapp ein Drittel regelmäßig Communities. Bei den 14- bis 15- Jährigen steigt dieser Anteil auf
10
gut die Hälfte, bei den 16- bis 17-Jährigen auf zwei Drittel und bei den Volljährigen auf vier Fünftel an.
Quelle: Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs), Jugend, Information, (Multi-) Media Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), 2015
 

Online-Communities

Aufgabe 2
Abb. 1: Nutzung verschiedener Funktionen in Online-Communities
Aufgabe 2
Abb. 1: Nutzung verschiedener Funktionen in Online-Communities
Aufgabe 2
Abb. 2: Die für Jugendlichen am wichtigsten Communities 2015.
Aufgabe 2
Abb. 2: Die für Jugendlichen am wichtigsten Communities 2015.
#studie#nichtlinearertext#digitalerevolution#leseverstehen
1.
Bei dem abgebildeten Text und den Schaubildern handelt es sich um Auszüge aus der JIM-Studie. Kreuze an, worum es in diesem Auszug geht.
Die Studie behandelt…
das Internetverhalten von Jugendlichen.
die Freizeitbeschäftigung von Jugendlichen.
den Umgang von Jugendlichen mit Online-Communities.
den Einsatz von Medien im Unterricht.
2.
Wer wurde für die Studie befragt?
3.
In welchem Jahr wurde die Studie veröffentlicht? Nenne das Erscheinungsjahr.
4.
In welchem Alter befanden sich die Befragten? Stichworte genügen.
5.
Welche Online-Community spielt für die Jugendlichen die wichtigste Rolle?
6.
Was ist die am meisten genutzte Funktion bei Online-Communities.
7.
Welche Informationen kannst du nur dem Text entnehmen? Kreuze an.
Die Verwendung von Online-Communities ist zurück gegangen.
YouTube wird weniger genutzt als Whatsapp.
Mädchen posten mehr Links als Jungen.
Die wichtigste Funktion ist das Verschicken von Nachrichten an andere.
8.
Gib in einem vollständigen Satz an, was das Thema von Abb. 2 ist?
9.
Facebook hat den zweithöchsten Stellenwert bei Jugendlichen unter den Online-Communities. Beschreibe in einem kurzen Text die Verteilung der Altersgruppen und wie wichtig diesen Facebook ist.
10.
Die Mehrheit der Jugendlichen sind in einer Online-Communitiy aktiv .
richtig falsch
a) Für die 12-13 Jährigen ist Whatsapp die wichtigste Community.
b) Mädchen nutzen Online-Communities mehr als Jungen.
c) Youtube wird von Jugendlichen für wichtiger als Skype empfunden.
d) Mädchen nutzen den Gefällt mir-Button häufiger als Jungen.
e) Jungen spielen mehr Spiele als Mädchen.
f) Im Altersverlauf wird der Austausch von Nachrichten und Texten unter Jugendlichen immer wichtiger.
g) Die Nutzung von Communities hat im Vergleich zum Vorjahr abgenommen
Bildnachweise [nach oben]
[1]
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs), Jugend, Information, (Multi-) Media Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), 2015 – Bearbeitet von SchulLV
[2]
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs), Jugend, Information, (Multi-) Media Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), 2015 – Bearbeitet von SchulLV
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Online-Communities

1.
Bei dem abgebildeten Text und den Schaubildern handelt es sich um Auszüge aus der JIM-Studie. Kreuze an, worum es in diesem Auszug geht.
Die Studie behandelt…
das Internetverhalten von Jugendlichen.
die Freizeitbeschäftigung von Jugendlichen.
den Umgang von Jugendlichen mit Online-Communities.
den Einsatz von Medien im Unterricht.
2.
Wer wurde für die Studie befragt?
Jungen und Mädchen in Deutschland
3.
In welchem Jahr wurde die Studie veröffentlicht? Nenne das Erscheinungsjahr.
2015
4.
In welchem Alter befanden sich die Befragten? Stichworte genügen.
12-19 Jahre
5.
Welche Online-Community spielt für die Jugendlichen die wichtigste Rolle?
Whatsapp
6.
Was ist die am meisten genutzte Funktion bei Online-Communities.
Nachrichten an andere verschicken
7.
Welche Informationen kannst du nur dem Text entnehmen? Kreuze an.
Die Verwendung von Online-Communities ist zurück gegangen.
YouTube wird weniger genutzt als Whatsapp.
Mädchen posten mehr Links als Jungen.
Die wichtigste Funktion ist das Verschicken von Nachrichten an andere.
8.
Gib in einem vollständigen Satz an, was das Thema von Abb. 2 ist.
Das Thema von Abbildung 2 sind die wichtigsten Online-Communities für Jugendliche im Jahr 2015.
9.
Facebook hat den zweithöchsten Stellenwert bei Jugendlichen unter den Online-Communities. Beschreibe in einem kurzen Text die Verteilung der Altersgruppen und wie wichtig diesen Facebook ist.
Mit Abstand am wichtigsten ist Facebook den 18-19-Jährigen. Den 16-17-Jährigen ist es am zweitwichtigsten, bei den 14-15-Jährigen nimmt der Stellenwert weiter ab und den 23-13-Jährigen ist Facebook am wenigsten wichtig.
10.
Die Mehrheit der Jugendlichen sind in einer Online-Communitiy aktiv. .
richtig falsch
a) Für die 12-13 Jährigen ist Whatsapp die wichtigste Community.
b) Mädchen nutzen Online-Communities mehr als Jungen.
c) Youtube wird von Jugendlichen für wichtiger als Skype empfunden.
d) Mädchen nutzen den Gefällt mir-Button häufiger als Jungen.
e) Jungen spielen mehr Spiele als Mädchen.
f) Im Altersverlauf wird der Austausch von Nachrichten und Texten unter Jugendlichen immer wichtiger.
g) Die Nutzung von Communities hat im Vergleich zum Vorjahr abgenommen
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App