Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
NI, Kooperative Gesamtschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Lektürehilfen
Digitales Schulbuch
Abitur eA
Abitur gA
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Realschulabschluss
Hauptschulabschluss 9
Hauptschulabschluss 10
Realschulabsc...
Prüfung
wechseln
Abitur eA
Abitur gA
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Realschulabschluss
Hauptschulabschluss 9
Hauptschulabschluss 10
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Hörverstehen

Aufgaben
Download als Dokument:PDF

Hörverstehen

Green Radio - 15 Jahre Wölfe in Deutschland (detektor.fm)

#hörverstehen
1.
Fasse kurz die wesentlichen Inhalte des Radiobeitrags zusammen.
1 P
#zusammenfassen
2.
Gib stichwortartig zwei Hinweise wieder, mit denen der Radiobeitrag versucht, übertriebene Ängste vor dem Wolf abzubauen.
1 P
#stichworte
3.
Welche Aussagen finden sich in dem Radiobeitrag wieder? Kreuze an.
Wölfe gefährden den Viehbestand in Deutschland.
Wölfe haben sich in allen Bundesländeren stark ausgebreitet.
Wölfe machen Jägern Konkurrenz bei der Jagd auf Wild.
Wölfe schleppen gefährliche Krankheiten ein.
Wölfe sind klüger als Jäger.
Wölfe sind nicht gefährlicher als Wildschweine.
1 P
4.
Wie soll man sich bei der Begegnung mit einem sich bedrohlich nähernden Wolf verhalten? Gib stichwortartig zwei Ratschläge wieder.
1 P
#stichworte
5.
Früher wurde der Wolf meist als „Raubtier“ bezeichnet. Heute dagegen ist eher von einem „Beutegreifer“ die Rede. Erkläre diesen Begriffswandel mithilfe der Aussage des interviewten Wolfsfachmannes: „Die Wölfe haben ja nichts Böses im Sinn.“
1 P
#erklären
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Hörverstehen

Green Radio - 15 Jahre Wölfe in Deutschland (detektor.fm)

1.
Fasse kurz die wesentlichen Inhalte des Radiobeitrags zusammen.
In dem Radiobeitrag geht es im Wesentlichen um die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland.
Auch die damit zusammenhängenden Konflikte, Probleme, Sorgen und Ängste über das Zusammenleben
zwischen Mensch und Wolf werden thematisiert.
Verschiedene Experten geben Ratschläge und Empfehlungen für das Verhalten bei möglichen Begegnungen
mit Wölfen.
Auch werden Informationen über den Wolf geteilt, die den Zuhörern die Angst vor dem Wolf nehmen sollen.
In dem Radiobeitrag geht es im Wesentlichen um die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland. Auch die damit zusammenhängenden Konflikte, Probleme, Sorgen und Ängste über das Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf werden thematisiert.Verschiedene Experten geben Ratschläge und Empfehlungen für das Verhalten bei möglichen Begegnungen mit Wölfen.Auch werden Informationen über den Wolf geteilt, die den Zuhörern die Angst vor dem Wolf nehmen sollen.
#zusammenfassen
2.
Gib stichwortartig zwei Hinweise wieder, mit denen der Radiobeitrag versucht, übertriebene Ängste vor dem Wolf abzubauen.
Der Wolf ist ein scheues Tier, das Angst vor dem Menschen hat und ihm in freier Wildbahn auch aus dem
Weg geht und ihn meidet.
Der Wolf ist laut Statistiken nicht gefährlicher als ein Wildschwein.
Die Wahrscheinlichkeit einem der beiden Tiere zu begegnen ist sehr gering.
Der Wolf ist ein scheues Tier, das Angst vor dem Menschen hat und ihm in freier Wildbahn auch aus dem Weg geht und ihn meidet.Der Wolf ist laut Statistiken nicht gefährlicher als ein Wildschwein.Die Wahrscheinlichkeit einem der beiden Tiere zu begegnen ist sehr gering.
#stichworte
3.
Welche Aussagen finden sich in dem Radiobeitrag wieder? Kreuze an.
Wölfe gefährden den Viehbestand in Deutschland.
Wölfe haben sich in allen Bundesländern stark ausgebreitet.
Wölfe machen Jägern Konkurrenz bei der Jagd auf Wild.
Wölfe schleppen gefährliche Krankheiten ein.
Wölfe sind klüger als Jäger.
Wölfe sind nicht gefährlicher als Wildschweine.
4.
Wie soll man sich bei der Begegnung mit einem sich bedrohlich nähernden Wolf verhalten? Gib stichwortartig zwei Ratschläge wieder.
Wenn der Wolf zu nahe kommt und man sich unwohl fühlt sollte man …
… in die Hände klatschen.
… schreien oder auf sich aufmerksam machen.
… sich groß machen.
Wenn der Wolf zu nahe kommt und man sich unwohl fühlt sollte man …
… in die Hände klatschen.
… schreien oder auf sich aufmerksam machen.
… sich groß machen.
#stichworte
5.
Früher wurde der Wolf meist als „Raubtier“ bezeichnet. Heute dagegen ist eher von einem „Beutegreifer“ die Rede. Erkläre diesen Begriffswandel mithilfe der Aussage des interviewten Wolfsfachmannes: „Die Wölfe haben ja nichts Böses im Sinn.“
Raubtier ist ein wertender Begriff, der einem Tier, in diesem Fall dem Wolf, böse Absichten, also den Raub
der Beute, unterstellt.
Beutegreifer ist hingegen ein neutraler Begriff, der das Verhalten des Wolfs wertfrei als naturgegeben
respektiert. Weitergehend können diese Beutegreifer den Jägern sogar bei der natürlichen Auslese helfen.
Der Begrifsswandel zeigt eine veränderte Wahrnehmung und Achtung des Menschen gegenüber der Natur
und deren eigenen Gesetzmäßigkeiten.
Raubtier ist ein wertender Begriff, der einem Tier, in diesem Fall dem Wolf, böse Absichten, also den Raub der Beute, unterstellt.Beutegreifer ist hingegen ein neutraler Begriff, der das Verhalten des Wolfs wertfrei als naturgegeben respektiert. Weitergehend können diese Beutegreifer den Jägern sogar bei der natürlichen Auslese helfen.Der Begrifsswandel zeigt eine veränderte Wahrnehmung und Achtung des Menschen gegenüber der Natur und deren eigenen Gesetzmäßigkeiten.
#erklären
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App