Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gemeinschaftsschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Lektürehilfen
Abitur
Realschulabschluss
Werkrealschulabschluss
VERA 8 Gymnasium
VERA 8 Realschule
VERA 8 Hauptschule
VERA 8 Realsc...
Prüfung
wechseln
Abitur
Realschulabschluss
Werkrealschulabschluss
VERA 8 Gymnasium
VERA 8 Realschule
VERA 8 Hauptschule
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Aufgabe 3

Aufgaben
Download als Dokument:PDF

Neuigkeiten aus dem Printbereich

US-Zeitungsverleger nennen ihre Zeitungen um

 
Die Zeit der analogen Medien ist zu Ende. Ein Beweis dafür: Der Verbande der nordamerikanischen Zeitungsverleger entscheidet, die Newspaper Association of America wird ab kommender Woche unter neuem Titel erscheinen - gestrichen wird der Begriff: "Newspaper", also Zeitung.
5
Wie eine große New Yorker Zeitung veröffentlicht, wird der Verband künftig den Namen News Media Alliance haben. Dadurch wird der Zeitgeist getroffen und die Revolution in der Zeitungswelt deutlich. Die Zeitung informiert, dass die Anzahl an Zeitungen im gesamten verband immer weniger geworden. Der neue Name beinhaltet nun nicht nur Printmedien sondern auch digitale Angebote wie beispielsweise Vice, Buzzfeed oder Mic können nun Mitglieder des Verbandes werden.
10
Voraussetzung ist, dass ein digitaler Anbieter dennoch Printredakteure einstellt, nur dann nimmt der Verband die Unternehmen auf.
Aufgabe 3
Abb. 2: Durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer von Medien in Deutschland im Jahr 2015.
Aufgabe 3
Abb. 2: Durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer von Medien in Deutschland im Jahr 2015.
#leseverstehen#studie#zeitungsartikel#digitalerevolution
2.
Weshalb hat der Verband sich dafür entschieden?
Der alte Name schließt Nachrichtenportale außerhalb Amerikas aus.
Der neue Name hört sich moderner an und vertritt die Entwicklungen der Zeitungsbranche.
Der alte Name war bereits an einen anderen Verband vergeben und musste geändert werden.
1.
Was hat der große US-Zeitungsverleger „Newspaper Association of America“ beschlossen?
3.
Warum ist diese Veränderung von großer Bedeutung?
4.
Warum konnten digitale Nachrichtenportale bisher noch nicht dem Verband beitreten?
5.
Was sagen die Werte in Abb.1 aus? Unterstüzen sie die Entscheidung der US-Zeitungsverleger?
6.
Finde eine Erklärung dafür, warum die Auflage der Tageszeitungen abnimmt. Nimm den Text zur Hilfe.
#erklären
8.
Welches Medium wird laut Abb.2 in Deutschland täglich wie lange benutzt?
Medium:Dauer:
Internet
Fernsehen
Print
Radio
7.
Was wurde in dem Diagramm in Abb.2 untersucht? Erkläre in einem Satz.
#erklären
9.
Was hältst du von der Namensänderung des Verbandes der nordamerikanischen Zeitungverleger? Begründe deine Meinung.
#begründen
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© 2016 – SchulLV.
[2]
© 2016 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF
1.
Was hat der große US-Zeitungsverleger „Newspaper Association of America“ beschlossen?
Der US-Zeitungsverleger hat sich entschieden, seinen Namen zu ändern. Statt „Newspaper Association
of America“ wird der Name künftig „News Media Alliance“ lauten.

Der US-Zeitungsverleger hat sich entschieden, seinen Namen zu ändern. Statt „Newspaper Association of America“ wird der Name künftig „News Media Alliance“ lauten.
2.
Weshalb hat der Verband sich dafür entschieden?
Der alte Name schließt Nachrichtenportale außerhalb Amerikas aus.
Der neue Name hört sich moderner an und vertritt die Entwicklungen der Zeitungsbranche.
Der alte Name war bereits an einen anderen Verband vergeben und musste geändert werden.
3.
Warum ist diese Veränderung von großer Bedeutung?
Der neue Name beinhaltet nicht mehr das Wort „Newspaper“, also Zeitung. Damit kann das Ende der
klassischen Zeitungen angedeutet werden.

Der neue Name beinhaltet nicht mehr das Wort „Newspaper“, also Zeitung. Damit kann das Ende der klassischen Zeitungen angedeutet werden.
4.
Warum konnten digitale Nachrichtenportale bisher noch nicht dem Verband beitreten?
Voraussetzung für den Beitritt war bisher die Beschäftigung von Printredakteuren.

Voraussetzung für den Beitritt war bisher die Beschäftigung von Printredakteuren.
5.
Was sagen die Werte in Abb.1 aus? Unterstüzen sie die Entscheidung der US-Zeitungsverleger?
Die Werte in Abb.1 zeigen, dass sie Auflage der Tageszeitungen in Deutschland seit Jahren rückläufig ist.
1991 lag der Wert noch bei 26 Mio. Im Jahr 2015 lag er nur noch bei 15 Mio. Die Entscheidung der
US-Zeitungsverleger kann mit Hilfe dieser Zahlen begründet werden.

Die Werte in Abb.1 zeigen, dass sie Auflage der Tageszeitungen in Deutschland seit Jahren rückläufig ist. 1991 lag der Wert noch bei 26 Mio. Im Jahr 2015 lag er nur noch bei 15 Mio. Die Entscheidung der US-Zeitungsverleger kann mit Hilfe dieser Zahlen begründet werden.
6.
Finde eine Erklärung dafür, warum die Auflage der Tageszeitungen abnimmt. Nimm den Text zur Hilfe.
Ein möglicher Grund für den Rückgang der Auflage von Tageszeitungen sind die digitalen
Nachrichtenportale. Sie stehen in Konkurrenz zu den Printmedien.

Ein möglicher Grund für den Rückgang der Auflage von Tageszeitungen sind die digitalen Nachrichtenportale. Sie stehen in Konkurrenz zu den Printmedien.
#zitieren
7.
Was wurde in dem Diagramm in Abb.2 untersucht? Erkläre in einem Satz.
In diesem Diagramm ist abgebildet, wie viele Minuten täglich Fernsehen, Radio, Internet und Print benutzt
werden. Die Werte stammen aus dem Jahr 2015.

In diesem Diagramm ist abgebildet, wie viele Minuten täglich Fernsehen, Radio, Internet und Print benutzt werden. Die Werte stammen aus dem Jahr 2015.
8.
Welches Medium wird laut Abb.2 in Deutschland täglich wie lange benutzt?
Medium:Dauer:
Internet55
Fernsehen260
Print30
Radio117
9.
Was hältst du von der Namensänderung des Verbandes der nordamerikanischen Zeitungverleger? Begründe deine Meinung.
Meiner Meinung nach, ist die Entscheidung des US-Zeitungsverlegers sehr drastisch. Das Wegstreichen
des Wortes „Zeitung“ aus dem Namen unterstützt die Entwicklung der Zeitungsauflage noch mehr.
Andererseits finde ich auch, dass man die positiven Folgen davon bedenken sollte. Schließlich haben die
digitalen Nachrichtenportale nun bessere Chancen. Schließlich werden im Alltag bis auf Print auch andere
Medien genutzt.

Meiner Meinung nach, ist die Entscheidung des US-Zeitungsverlegers sehr drastisch. Das Wegstreichen des Wortes „Zeitung“ aus dem Namen unterstützt die Entwicklung der Zeitungsauflage noch mehr. Andererseits finde ich auch, dass man die positiven Folgen davon bedenken sollte. So haben die digitalen Nachrichtenportale nun bessere Chancen. Schließlich werden im Alltag bis auf Print auch andere Medien genutzt.
[nach oben]
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App