Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gemeinschaftsschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 8
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Grundkurs
Erweiterungskurs
VERA 8 Gymnasium
VERA 8 Realschule
VERA 8 Hauptschule
VERA 8 Realsc...
Prüfung
wechseln
VERA 8 Gymnasium
VERA 8 Realschule
VERA 8 Hauptschule
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Aufgabe 3

Aufgaben
Download als Dokument:PDF
Aufgabe 3
Abb. 1: Mittelalterburg
Aufgabe 3
Abb. 1: Mittelalterburg
Beispiel:
Im Mittelalter gab es viele Menschen, die der Oberschicht Unterworfen waren. Die Unterschicht hatte im gegensatz zum Adel ein Hartes leben. Feste feierte eigentlich nur die Obersicht, während die Armen Menschen ums überleben kämpften.
Fehlerschwerpunkt: Groß- und Kleinschreibung
Beispiel:
Im Mittelalter gab es viele Menschen, die der Oberschicht Unterworfen waren. Die Unterschicht hatte im gegensatz zum Adel ein Hartes leben. Feste feierte eigentlich nur die Obersicht, während die Armen Menschen ums überleben kämpften. Fehlerschwerpunkt: Groß- und Kleinschreibung
#rechtschreibung
1.
Als Mittel-Alter bezeichnet man die Epoche von Ende der Antike bis zum Anfang der Neuzeit. Allerdings sind die Jahres Zahlen umstritten, sodass man das Mittel-Alter nur schwer einordnen kann. Man kann es in früh Mittel-Alter, hoch Mittel-Alter und spät Mittel-Alter einteilen.
Fehlerschwerpunkt:
2.
Auch heute gibt es in gewisem Maase noch das Mittelalter: Mittelalterfest oder -märkte auf denen man zum Beispiel Kunsst und Kleidung aus der damaligen Zeit kaufen kann, sind bei vielen Leuten beliebt. Dort gibt es auch viele interesante Aufführngungen, wie Kampf- oder Musikaufführungen. Der gröste Mittelaltermarkt in Deutschland ist die „Landshuter Hochzeit“. Viele Menschen, die den Markt besuchen, würden sicherlich gerne die Zeit zurückdrehen, so das sie selbst im Mittelalter leben können.
Fehlerschwerpunkt:
3.
Im Mittelalter gab es viele Probleme. Die Menschen hatten mit Kälte, Seuchen, politischen Unruen, Armut und viel Kriminalität zu kämpfen. Außerdehm gab es eine Menge Hexenverfolgungen, die bei Verdacht auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden. Aber natührlich war nicht alles schlecht im Mittelalter, die Menschen wussten nähmlich schon damals, wie man gute Volksfeste feierte.
Fehlerschwerpunkt:
4.
Es gibt viele Vorurteile gegenüber dem Mittelallter. Man sagt, die Menschen waren abergläubig, ungebildet und dachten, die Wellt sei flach. Auch sagt man, die Menschen häten nur wenig Körperhygiene betrieben. Woher diese Vorurteile stamen ist unklar und die Mythen von Wisenschaftlern kaum belegbar.
Fehlerschwerpunkt:
5.
Das Ausmaß der Hexenverfolgung war zur Zeit des Mittelalders enorm. Menschen, die verdächtig aussahen, wurden gejagd, gefolterd und sogar in der Öffentlichkeit hingerichted. Man unterstellde den Menschen, sie würden Zauberei bedreiben oder mit dem Teufel im Bunte stehen.
Fehlerschwerpunkt:
6.
Die Bevölkerung war in drei Stende aufgeteilt: der erste Stand bildete der Klerus, zu dem die Geistlichen gehörten. Der zweite Stand war der Adel, der sozial, rechtlich und auch politisch hoch angesehen war. Die Bauern und die einfachen Bürgern zehlte man zum dritten und damit untersten Stand. Die ersten beiden Stende hatten ein bässeres Leben, wehrend der dritte Stand von beiden abhengig war.
Fehlerschwerpunkt:
7.
Kirche und Staht wurden im Mitelalter strikt getrent. Die Kirche verlangte eine Überorddnung über den Staht, die sie theologisch begründete. So gab die Kirche Regeln vor, nach dennen sich die Bevöllkerung zu richten hate. Obwohl die Kirche einigen armen Menschen aus der Unterschicht auch durchaus eine Chance auf Billdung bot, wurde bei Fehlverhallten mit dem Feggefeuer und dem Jüngsten Gericht gedroht.
Fehlerschwerpunkt:
#fehlerkorrigieren
Bildnachweise [nach oben]
[1]
https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelalter#/ media/File:Cit%C3%A9_de_Carcassonne ,_woman_on_wall.jpg – Cité von Carcassonne, SQuelle, CC BY-3.0.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Fehlerschwerpunkt erkennen

1.
Als Mittelalter bezeichnet man die Epoche von Ende der Antike bis zum Anfang der Neuzeit. Allerdings sind die Jahreszahlen umstritten, sodass man das Mittelalter nur schwer einordnen kann. Man kann es in Frühmittelalter, Hochmittelalter und Spätmittelalter einteilen.
Fehlerschwerpunkt: Zusammen- und Getrenntschreibung
Fehlerschwerpunkt:
Zusammen- und Getrenntschreibung
2.
Auch heute gibt es in gewissem Maße noch das Mittelalter: Mittelalterfest oder -märkte auf denen man zum Beispiel Kunst und Kleidung aus der damaligen Zeit kaufen kann, sind bei vielen Leuten beliebt. Dort gibt es auch interesante Aufführungungen, wie Kampf- oder Musikaufführungen. Der größte Mittelaltermarkt in Deutschland ist die „Landshuter Hochzeit“. Viele Menschen, die den Markt besuchen, würden sicherlich gerne die Zeit zurückdrehen, sodass sie selbst im Mittelalter leben können.
Fehlerschwerpunkt: Verwendung von ss, s und ß
Fehlerschwerpunkt:
Verwendung von ss, s und ß
3.
Im Mittelalter gab es viele Probleme. Die Menschen hatten mit Kälte, Seuchen, politischen Unruhen, Armut und viel Kriminalität zu kämpfen. Außerdem gab es eine Menge Hexenverfolgungen, die bei Verdacht auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden. Aber natürlich war nicht alles schlecht im Mittelalter, die Menschen wussten nämlich schon damals, wie man gute Volksfeste feierte.
Fehlerschwerpunkt: Verwendung von h
Fehlerschwerpunkt:
Verwendung von h
4.
Es gibt viele Vorurteile gegenüber dem Mittelalter. Man sagt, die Menschen waren abergläubig, ungebildet und dachten, die Welt sei flach. Auch sagt man, die Menschen hätten nur wenig Körperhygiene betrieben. Woher diese Vorurteile stammen ist unklar und die Mythen von Wissenschaftlern kaum belegbar.
Fehlerschwerpunkt: doppelte Konsonanten
Fehlerschwerpunkt:
doppelte Konsonanten
5.
Das Ausmaß der Hexenverfolgung war zur Zeit des Mittelalters enorm. Menschen, die verdächtig aussahen, wurden gejagt, gefoltert und sogar in der Öffentlichkeit hingerichtet. Man unterstellte den Menschen, sie würden Zauberei betreiben oder mit dem Teufel im Bunde stehen.
Fehlerschwerpunkt: Verwechslung von d und t
Fehlerschwerpunkt:
Verwechslung von d und t
6.
Die Bevölkerung war in drei Stände aufgeteilt: der erste Stand bildete der Klerus, zu dem die Geistlichen gehörten. Der zweite Stand war der Adel, der sozial, rechtlich und auch politisch hoch angesehen war. Die Bauern und die einfachen Bürgern zählte man zum dritten und damit untersten Stand. Die ersten beiden Stände hatten ein besseres Leben, während der dritte Stand von beiden abhängig war.
Fehlerschwerpunkt: Verwechslung von e und ä
Fehlerschwerpunkt:
Verwechslung von e und ä
7.
Kirche und Staat wurden im Mittelalter strikt getrennt. Die Kirche verlangte eine Überordnung über den Staat, die sie theologisch begründete. So gab die Kirche Regeln vor, nach denen sich die Bevölkerung zu richten hatte. Obwohl die Kirche einigen armen Menschen aus der Unterschicht auch durchaus eine Chance auf Bildung bot, wurde bei Fehlverhalten mit dem Fegefeuer und dem Jüngsten Gericht gedroht.
Fehlerschwerpunkt: doppelte Konsonanten
Fehlerschwerpunkt:
doppelte Konsonanten
[nach oben]
#rechtschreibregeln
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App