Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
SN, Gymnasium
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 7
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Lektürehilfen
Digitales Schulbuch
Abitur LK
Abitur GK
BLF
Kompetenztest 8
BLF
Prüfung
wechseln
Abitur LK
Abitur GK
BLF
Kompetenztest 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Thema 1

Aufgaben
Download als Dokument:PDFWord

Gedichtinterpretation

$\blacktriangleright\;$ Thema:
Johann Wolfgang Goethe (1749-1832): Rastlose Liebe (1776)
$\blacktriangleright\;$ Aufgabenstellung:
Interpretiere das Gedicht.
  • Zeige dabei an ausgewählten Beispielen, wie gestalterische Besonderheiten die Situation des lyrischen Ichs veranschaulichen.
  • Beziehe in deinen Ausführungen auch die Merkmale der Literaturepoche ein, der du den Text zuordnest.
#interpretieren#gedichtinterpretation#lyrischesich#epoche

Johann Wolfgang Goethe: Rastlose Liebe (1776)

 
Dem Schnee, dem Regen,
Dem Wind entgegen,
Im Dampf der Klüfte,
Durch Nebeldüfte,
5
Immer zu! Immer zu!
Ohne Rast und Ruh!

Lieber durch Leiden
Möcht ich mich schlagen,
Als so viel Freuden
10
Des Lebens ertragen.
Alle 1 das Neigen
Von Herzen zu Herzen,
Ach, wie so eigen
Schaffet das Schmerzen!

15
Wie - soll ich fliehen?
Wälderwärts ziehen?
Alles vergebens!
Krone des Lebens,
Glück ohne Ruh,
20
Liebe, bist du!
Aus: Echtermeyer: Deutsche Gedichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart.
Düsseldorf: Cornelsen Verlag Schwann-Giradet, 1990, S. 196.

1Alle: im Sinne von „All“
#liebeslyrik#gedicht#goethe
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Tipps
Download als Dokument:PDF

Gedichtinterpretation

$\blacktriangleright\;$ Thema:
Johann Wolfgang Goethe (1749-1832): Rastlose Liebe (1776)
$\blacktriangleright\;$ Aufgabenstellung:
Interpretiere das Gedicht.
  • Zeige dabei an ausgewählten Beispielen, wie gestalterische Besonderheiten die Situation des lyrischen Ichs veranschaulichen.
  • Beziehe in deinen Ausführungen auch die Merkmale der Literaturepoche ein, der du den Text zuordnest.
Du sollst das Gedicht von Goethe im Folgenden interpretieren. Die Aufgabenstellung gibt dir noch Hinweise, worauf du achten sollst. Lies das Gedicht erstmal genau durch und versuch inhaltliche und formale Merkmale zu markieren.
Die Aufgabe verlangt außerdem, dass du das Gedicht der Epoche zuordnest. Hierzu kannst du dir einerseits das Entstehungsdatum, aber auch den Inhalt und den Autor anschauen und dein Vorwissen aktivieren.
Gliedere deinen Text eindeutig und gehe bei der Interpretation am besten chronologisch vor, dann vergisst du auch keinen wichtigen Aspekt:
  • Einleitung
  • Hauptteil:
    • Formanalyse
    • Strophe 1-3
  • Schluss
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Gedichtinterpretation

$\blacktriangleright\;$ Thema:
Johann Wolfgang Goethe (1749-1832): Rastlose Liebe (1776)
$\blacktriangleright\;$ Aufgabenstellung:
Interpretiere das Gedicht.
  • Zeige dabei an ausgewählten Beispielen, wie gestalterische Besonderheiten die Situation des lyrischen Ichs veranschaulichen.
  • Beziehe in deinen Ausführungen auch die Merkmale der Literaturepoche ein, der du den Text zuordnest.
Tipp
Du sollst das Gedicht von Goethe im Folgenden interpretieren. Die Aufgabenstellung gibt dir noch Hinweise, worauf du achten sollst. Lies das Gedicht erstmal genau durch und versuch inhaltliche und formale Merkmale zu markieren.
Die Aufgabe verlangt außerdem, dass du das Gedicht der Epoche zuordnest. Hierzu kannst du dir einerseits das Entstehungsdatum aber auch den Inhalt und den Autor anschauen und dein Vorwissen aktivieren.
Glieder deinen Text eindeutig und geh bei der Interpretation am besten chronologisch vor, dann vergisst du auch keinen wichtigen Aspekt:
  • Einleitung
  • Hauptteil:
    • Formanalyse
    • Strophe 1-3
  • Schluss
Tipp
Du sollst das Gedicht von Goethe im Folgenden interpretieren. Die Aufgabenstellung gibt dir noch Hinweise, worauf du achten sollst. Lies das Gedicht erstmal genau durch und versuch inhaltliche und formale Merkmale zu markieren.
Die Aufgabe verlangt außerdem, dass du das Gedicht der Epoche zuordnest. Hierzu kannst du dir einerseits das Entstehungsdatum aber auch den Inhalt und den Autor anschauen und dein Vorwissen aktivieren.
Glieder deinen Text eindeutig und geh bei der Interpretation am besten chronologisch vor, dann vergisst du auch keinen wichtigen Aspekt:
  • Einleitung
  • Hauptteil:
    • Formanalyse
    • Strophe 1-3
  • Schluss
Johann Wolfgang Goehte verfasste 1776 das Gedicht „Rastlose Liebe“. Sowohl thematisch als auch zeitlich lässt sich das Gedicht in die Epoche des Sturm und Drang einordnen.
Einleitung
Liebe ist, wie der Titel schon sagt, das zentrale Thema des Gedichts. Außerdem spielen Naturwahrnehmung und Emotionen eine wichtige Rolle.
Hauptteil
Thema des Gedichts
Gegliedert ist das Gedicht in drei Strophen mit einmal sechs, einmal acht und dann wieder sechs Versen. In der ersten Strophe nutzt der Autor Paarreime, in der zweiten Kreuzreime und in der dritten erneut Paarreime. Die erste und die letzte Strophe unterscheiden sich demnach strukturell von der mittleren Strophe.
Formanalyse
  • Strophenstruktur
  • Versstruktur
  • Reim
In der ersten Strophe stellt sich das lyrische Ich leidenschaftlich gegen die Naturgewalten. Eine metaphorische Darstellung, denn die Liebe ist es, die sich gegen die Widerstände stellt.
Einleitend werden die Naturgewalten Sturm, Schnee und Wind durch eine Wiederholung vorgestellt (vgl. V. 1-2). Die Metaphern bzw. der Neologismus „Dampf der Klüfte“ und „Nebeldüfte“ (V. 3 und V. 4) verdeutlichen die Naturgewalten als allgegenwärtig. Sowohl der Geruchsinn als auch der Sehsinn und das Gespür werden angegriffen. Die Wiederholung Immer zu! (V. 5), deutlich durch das Ausrufezeichen hervorgehoben, zeigt die unermüdliche Leidenschaft, mit der sich das lyrische Ich gegen diese Naturgewalten stellt.
Die Rastlosigkeit, „Ohne Rast und Ruh“ (V. 6) wird in der Alliteration deutlich. Liebe macht Ruhelos und motiviert, gegen jeden Widerstand anzutreten.
Deutlich wird das auch in der Form. Die Paarreime und die kurzen Verse unterstreichen die Ruhelosigkeit und die Unruhe des lyrischen Ichs.
Interpretation
Strophe 1
Das erste mal genannt wird das lyrische Ich allerdings erst in der zweiten Strophe. Hier werden auch mehr die Emotionen verdeutlicht. Das lyrische Ich erkennt, Liebe führt auch zu Leid und Schmerz. Dennoch ist das Gefühl der Liebe das wert. Genau dieser Gegensatz wird durch die Inversion zu Beginn der Strophe verdeutlicht. Denn dadurch rückt die Alliteration „Lieber durch Leiden […] “ (V. 7) in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.
In Zusammenhang steht das Leid der Liebe mit den Freuden des Lebens (vgl. V. 9f.), ein Gegensatz, der in der Wahrnehmung des lyrischen Ichs nicht existiert. Die Wiederholung [v]on Herz zu Herz (V. 12) rückt diese Gefühlsebene in den Vordergrund und die Strophe schließt mit der Alliteration von ‚Schaffen‘ und ‚Schmerz‘ (vgl. V. 14).
Formal wird die Emotion und die Gefestigte Stellung des lyrischen Ichs durch den Kreuzreim verdeutlicht. Viele Enjambements zeigen zusätzlich eine Verpflechtung der Themen Liebe und Leid. Diese Form wirkt beschwingt und unbeschwert. Das lyrische Ich ist sich bewusst, zu Liebe gehört Leid, und akzeptiert genau dieses Ineinandergreifen von Schmerz und Glück.
Strophe 2
Formal ist die dritte Strophe äquivalent zur ersten. Zwei rhetorische Fragen, ob Flucht vor dem Leid in die Natur möglich sei (vgl. V. 15f.), werden mit den Worten [a]lles vergebens (V. 17) sofort abgelehnt. Die Liebe wird metaphorisch als die „Krone des Lebens“ (V. 18), also als das absolut mächtigste im Leben der Menschen, klassifiziert.
In dem vorletzten Vers wird die Ruhelosigkeit vom Gedichtbeginnn aufgegriffen. Glück und Ruhelosigkeit sind die Folgen der Liebe, die hier in der direkten Rede angesprochen und so personifiziert wird (V. 20).
Strophe 3
Die Themen des Sturm und Drang, Rastlosigkeit durch Liebe und Emotion und zeitgleich die Natur als Ort der Ereignisse ist hier absolut im Zentrum des Gedichts. Goethes Liebeslyrik sit nicht umsonst weltberühmt. Liebe und Leid machen lebendig und sorgen dafür, dass die Krone des Lebens uns erreicht. Liebe macht ruhelos und das Thema ist so zeitlos, dass selbst 240 Jahre nach der Veröffentlichung die Liebe immer wieder Inhalt der Literatur ist.
Schluss
Deutung
#sturmunddrang#metrum#metapher#reimschema#stilmittel
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App