Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
SN, Oberschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 9
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Lektürehilfen
Realschulabschluss
Kompetenztest 8 Realschul...
Kompetenztest 8 Hauptschu...
Qualif. Hauptschulabschlu...
Realschulabsc...
Prüfung
wechseln
Realschulabschluss
Kompetenztest 8 Realschule
Kompetenztest 8 Hauptschule
Qualif. Hauptschulabschluss
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Thema 2

Aufgaben
Download als Dokument:PDF

Teil 2: Textproduktion (Wahlteil)

Wähle eines der folgenden Themen 1, 2 oder 3 aus.
(gesamt 30 BE)

Thema 2: Eine Parallelgeschichte schreiben

Die Sterntaler

Es war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen, und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen, und endlich gar nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte. Es war aber gut und fromm. Und weil es so von aller Welt verlassen war, ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus ins Feld.
Da begegnete ihm ein armer Mann, der sprach: „Ach, gib mir etwas zu essen, ich bin so hungrig.“ Es reichte ihm das ganze Stückchen Brot und sagte: „Gott segne dir's“ und ging weiter. Da kam ein Kind, das jammerte und sprach: „Es friert mich so an meinem Kopfe, schenk mir etwas, womit ich ihn bedecken kann.“ Da tat es seine Mütze ab und gab sie ihm. Und als es noch eine Weile gegangen war, kam wieder ein Kind und hatte kein Leibchen an und fror, da gab es ihm seins; und noch weiter, da bat eins um ein Röcklein, das gab es auch von sich hin. Endlich gelangte es in einen Wald, und es war schon dunkel geworden, da kam noch eins und bat um ein Hemdlein, und das fromme Mädchen dachte: „Es ist dunkle Nacht, da sieht dich niemand, du kannst wohl dein Hemd weggeben“, und zog das Hemd ab und gab es auch noch hin.
Und wie es so stand und gar nichts mehr hatte, fielen auf einmal die Sterne vom Himmel, und waren lauter blanke Taler; und ob es gleich sein Hemdlein weggegeben, so hatte es ein neues an, und das war vom allerfeinsten Linnen. Da sammelte es sich die Taler hinein und war reich für sein Lebtag.
Aus: Grimms Märchen. 6. Auflage.
Anton und Co. Verlag. Leipzig 1935, S. 183-185.
#märchen

Aufgabe

Nimm das vorliegende Märchen zum Anlass, über den Umgang mit deinen Mitmenschen, über das Geben und Nehmen, Helfen und Hilfe annehmen, nachzudenken.
Schreibe eine Parallelgeschichte.
Die Geschichte soll in der heutigen Zeit spielen und auf übernatürliche Handlungselemente verzichten.
#geschichteumschreiben
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Teil 2: Textproduktion (Wahlteil)

Wähle eines der folgenden Themen 1, 2 oder 3 aus.
(gesamt 30 BE)

Thema 2: Eine Parallelgeschichte schreiben

Aufgabe

Nimm das vorliegende Märchen zum Anlass, über den Umgang mit deinen Mitmenschen, über das Geben und Nehmen, Helfen und Hilfe annehmen, nachzudenken.
Schreibe eine Parallelgeschichte.
Die Geschichte soll in der heutigen Zeit spielen und auf übernatürliche Handlungselemente verzichten.

Lösungsvorschlag

Es war einmal ein Junge im Teenager-Alter. Seine Eltern hatten sehr wenig Geld und seine Mutter war schwer krank. Er half zu Hause, ging einkaufen und pflegte seine kleine Schwester so gut er konnte. Sie wünschte sich nichts sehnlicher als einen Besuch im Kino. So verkaufte ihr Bruder seine neue Baseball Cap an einen Jungen aus der Parallelklasse. Das Geld genügte. Unter Freudentränen bedankte sich seine Schwester und die beiden verbrachten einen traumhaften Nachmittag gemeinsam.
Einige Wochen später ging es seiner Mutter immer schlechter. Sie brauchte neue Medizin. Zwar wurden Rezepte immer wieder ausgestellt, doch war der Eigenanteil hoch. Der Junge ging erneut los und tauschte sein Skateboard gegen ein paar Euro ein. Es war ihm egal, dass er dadurch in der Schule preisgab, wie arm er ist. Ihm war es wichtiger, dass es seiner Familie gut ging.
Wieder zu Hause konnte er seiner Mutter helfen. Sie war unendlich dankbar, so einen tollen Sohn zu haben. Er war nicht nur hilfsbereit, sondern auch sehr klug und fleißig.
Und obwohl der Junge selbst so viele Probleme hatte, half er in der Schule auch noch einer Freundin. Sie hatte große Schwierigkeiten in Englisch. Immer wieder nahm er sich die Zeit, dem Mädchen zu helfen und schlussendlich schrieb sie eine gute Arbeit am Ende des Schuljahres. Sie war sehr dankbar und er dachte, „dass war mir die Zeit und Mühe wert“.
Und so kam es, dass alle seine Freunde und seine Familie ihn eines Tages mehr überraschten, als er es je für möglich gehalten hatte. Zwar konnten sie ihm nichts materielles schenken - ihm kein Geld geben - doch sie bedankten sich mit einem großen Grillfest im Park. Bis spät in die Nacht saßen sie beisammen, sangen Lieder und erzählten sich Geschichten. Er hatte den Menschen in seiner Umgebung in den schwierigsten Situationen geholfen und genau darum ging es doch im Leben. Gemeinsam die Schwierigkeiten zu überwinden.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App