Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Smarter Learning!
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
NRW, Gesamtschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fach: Englisch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Lektürehilfen
Digitales Schulbuch
Abitur LK
Abitur GK
Zentrale Prüfung Typ B
Lernstandserhebung E-Kurs
Lernstandserhebung G-Kurs
Zentrale Prüfung Typ A
Abitur LK
Prüfung
wechseln
Abitur LK
Abitur GK
Zentrale Prüfung Typ B
Lernstandserhebung E-Kurs
Lernstandserhebung G-Kurs
Zentrale Prüfung Typ A
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Teil B

Aufgaben
Download als Dokument:PDF

Sprachmittlung

Your friend from Detroit is working on a school project on changing economies in a globalised world. Browsing the internet, she found the online version of the booklet “This is not Detroit”. Intrigued by the title she wants to know about the situation of the Ruhr area as described in this article and what it has to do with Detroit. Write an email in which you answer her questions.
Material 2
$\;$

Nach der Krise
Zu den Hintergründen von „This is not Detroit“

Das Ruhrgebiet ähnelt Detroit, nur hoffen wir noch immer, dass diese Region nicht so tief fällt wie die einst so mächtige Industriestadt. Geboren im frühen 20. Jahrhundert aus den Zechen des Bergbaus und den Schloten der Stahlindustrie, als Tausende auf der Suche nach Arbeit die verträumte Landschaft an der Ruhr in nur wenigen Jahren zu Ballungszentren verdichteten. Schnell aufgebaut, ebenso schnell verbraucht: Die
5
Region ist Mythos des Proletarischen, Rückgrat der Rüstungsindustrie, nach 1945 Wachstumsmotor der jungen Demokratie, doch dann endet das Wirtschaftswunder an der Ruhr. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts stirbt die Großindustrie: Nicht nur in Detroit, auch an der Ruhr verschwindet die alte Arbeit. Zechen und Stahlwerke schließen, Universitäten und Shopping-Malls öffnen, doch Tausende verlieren ihre Arbeit und verlassen die Städte. Strukturwandel ist der Begriff für die massive soziale und kulturelle Erosion der ganzen
10
Region. Als sich die 53 Städte im Ruhrgebiet daran machten, europäische Kulturhauptstadt 2010 zu werden, taten sie dies in der Überzeugung, jenem Prozess der „schrumpfenden Städte“ an der Ruhr ein deutliches Zeichen entgegenzusetzen. […]
Die Kulturhauptstadt RUHR.2010 thematisierte den Verlust der alten Stahl- und Bergbauindustrie und stellte den „Wandel durch Kultur“ ins Zentrum: 53 Städte an der Ruhr machten sich auf den Weg, um eine
15
moderne Metropole zu werden. Kulturell wurde der Strukturwandel reflektiert, doch ökonomisch noch lange nicht überwunden. Das Ruhrgebiet gehört nach wie vor zu den ärmsten Regionen der Bundesrepublik.
Der kulturelle Aufbruch der Kulturhauptstadt ist nicht zu einem ökonomischen Aufschwung geworden. Die sozialen Krisen, die im Wesentlichen durch Arbeitslosigkeit und mangelnde Bildung bedingt sind, verschärfen sich weiter. Immer noch, auch nach jahrzehntelangem Ringen um neue Perspektiven, droht das
20
Ruhrgebiet zu einer schrumpfenden Stadt bzw. Region zu werden.
Heute steht die Region vor einem „zweiten Strukturwandel“, denn nun schwinden die Industrien, die als moderne Antworten auf Stahl und Kohle ins Ruhrgebiet kamen. 2008 verließ Nokia den Bochumer Standort, ThyssenKrupp schließt Teile seiner Werke in Bochum und Essen und nun will General Motors seine Bochumer Opel-Werke schließen.
25
Die Städte an der Ruhr teilen das Schicksal Detroits und das vieler anderer „Boomtowns“ des 20. Jahrhunderts: Es gelingt ihnen weder ökonomisch noch kulturell, neue und innovative Strategien für die Zukunft zu entwickeln. Die alten Großindustrien, die die Städte, die Landschaften, aber auch die Mentalitäten an der Ruhr tief geprägt haben, bilden bis heute das einzige Modell, nach dem sich Stadt- und Wirtschaftsentwicklung orientieren. Nach der ersten Zechenkrise haben die Kommunen ihr Schicksal erneut
30
einer Großindustrie anvertraut, die nun nicht mehr regional gebunden ist, sondern als Global Player agiert und ihre Standorte verlagert, wie es der internationale Markt erfordert.
Schauspielhaus Bochum, Hrsg., „Nach der Krise: Zu den Hintergründen von ‚This is not Detroit’”, in: Spielzeitmagazin 2013/14, Bochum 2013, S. 92 – 93
#mediation
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV-PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Sprachmittlung

$\blacktriangleright$  Write an email
Hi Lauren,
you asked me to describe the article about the situation in the Ruhr you sent me in more detail! Well, here it goes: the article is roughly about how the Ruhr area has changed from a buzzing industrial region to a rather abandoned area. It is also one of the poorest federal states in Germany. So the situation in the Ruhr area is quite similar to the one in Detroit, although there might still be hope for the Ruhr area.
The Ruhr region is famous for its coal mining and steel industry and that once flourished after the Second World War. However, that old industry clearly vanishes - in the Ruhr area as well as in Detroit. Thousands of persons lose their jobs and leave the cities there because their work is being outsourced to other countries. Hence, there are social crises that are results of unemployment and lacking education. This is also the case in Detroit, the once booming city of cars and steel works. Both the cities face hardships: they are not able to culturally or economically develop new or innovative strategies for the future. However, cities in the Ruhr area tried to overcome their decayed status by joining the contest in becoming European cultural capitals in 2010. By doing so, those cities culturally reflected on their structural change.
Still, a lot needs to be done in the Ruhr area if they don't want to end up like Detroit - decayed and abandoned.
I hope I was able to help you - if you have any more questions, feel free to text me again!
Best wishes and good luck with your school project!
Sophie
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV-PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Login
Folge uns auf
SchulLV als App