Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 9
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Geschichte
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Niedergang der DDR

Skripte
Download als Dokument:PDF
Bis 1989 dominierte die Sowjetunion die Staaten Zentral- und Osteuropas. Der Wandel hin zur Demokratie und Marktwirtschaft brachte große Veränderungen für ganz Europa. Wie es zum Zusammenbruch des kommunistischen Regimes kam, erklären wir dir in diesem Skript Anhand der DDR.

Die Unzufriedenheit steigt

Weltpolitik nach 1945: Niedergang der DDR
Abb. 1: Der Himmel über Chemnitz, damals Karl-Marx-Stadt.
Weltpolitik nach 1945: Niedergang der DDR
Abb. 1: Der Himmel über Chemnitz, damals Karl-Marx-Stadt.

Die Bürger kehren dem System den Rücken

Für besonderen Unmut sorgte das Bestreben der DDR Regierung, ihren Bürgern keine Reisefreiheit zu gewähren, obwohl sie dies in der KSZE Schlussakte von Helsinki 1975 zugesichert hatte. Bis zum Ende der DDR galt die unvorstellbare Praxis, dass DDR Bürger nicht frei ins Ausland reisen durften, sondern dafür um Erlaubnis bitten mussten. In Abbildung 2 siehst du ein Antragsformular für einen Auslandsaufenthalt. Was die Unzufriedenheit der Bevölkerung verdeutlicht, ist die hohe Anzahl der "Anträge auf ständige Ausreise". Obwohl Antragsteller mit Schikanierungen durch örtliche SED-Leitungen rechnen musste, steigerte sich die Anzahl der Anträge zwischen 1978 und 1984 von 11.287 auf 36.699.

Beinahe Zahlungsunfähigkeit der DDR 1982

Weltpolitik nach 1945: Niedergang der DDR
Abb. 3: An der innerdeutschen Grenze gab es Selbstschussanlagen und Minen, um "Republikflucht" zu unterbinden.
Weltpolitik nach 1945: Niedergang der DDR
Abb. 3: An der innerdeutschen Grenze gab es Selbstschussanlagen und Minen, um "Republikflucht" zu unterbinden.

Ausreisewelle

Wie bereits im Skript zur Wiedervereinigung erwähnt, stellte die Ausreise von DDR Bürgern über Ungarn und die Tschecheslowakei ein großes Problem für die DDR Regierung dar. In Prag besetzten bis Ende September 1989 etwa 6.000 DDR Bürger die Botschaft der Bundesrepublik, um ihre Ausreise zu erzwingen. Die Bilder des Zeltlagers im Garten der Botschaft gingen um die Welt und die Regierung um Erich Honecker musste dem Druck nachgeben. Am 30. September wurden diese Menschen in abgeriegelten Sonderzügen über das Staatsgebiet der DDR in die BRD gebracht. In Abbildung 4 siehst du wie der Zug aus Prag in Hannover ankam.

Die Bevölkerung geht auf die Straße

Die Kommunalwahlen am 7. Mai 1989 fanden wie seit Gründung der DDR unter undemokratischen Zuständen mit einer Einheitsliste statt. Diese Vorgehensweise ignorierte die Reform des Wahlrechts in der Sowjetunion, Polen und Ungarn.
Weltpolitik nach 1945: Niedergang der DDR
Abb. 5: Die Demonstranten forderten die Wiedervereinigung.
Weltpolitik nach 1945: Niedergang der DDR
Abb. 5:Die Demonstranten forderten die Wiedervereinigung.
Als der Druck von der Straße zu groß wurde und Honecker keine Neigung zur Reform des Systems zeigte, kam es zu seiner Absetzung. Am 17. Oktober 1989 stimmte das Politbüro der SED, die de facto Regierung der DDR, einstimmig für die Absetzung von Erich Honecker als Generalsekretär "aus gesundheitlichen Gründen". Daraufhin wurde Egon Krenz zum neuen Generalsekretär.

Das System der SED Alleinherrschaft zerfällt

Im November 1989 trat der Ministerrat der DDR geschlossen zurück. Zwar war der Ministerrat ein eher representatives Gremium das Bestimmungen des Politbüros abzusegnen hatte, dennoch war die Neubesetzung unter Hans Modrow ein Signal der Reform. Mit Modrow als Vorsitzendem des Ministerrates verlagerte sich die Macht in der DDR von der SED auf die Volkskammer. Zwar war die Volkskammer nicht durch demokratische Wahlen zusammengekommen, aber dies sollte sich bald ändern.
Am 1. Dezember 1989 änderte die Volkskammer die Verfassung und strich den Teil über die "führende Rolle der SED". Der dramatische Mitgliederschwund der SED wies auf das baldige Ende der DDR hin. Zwischen Oktober 1989 und Ende Januar 1990 verließen 900.000 von 2.300.000 Mitglieder die Partei.
Die SED klammerte sich an die Macht und besprach auf einem außerordentlichen Parteitag noch die Möglichkeit förderativer Strukturen mit der BRD. Die Mehrheit der Bevölkerung war schon zwei Schritte weiter und war für einen Beitritt zur BRD. Im Skript zur Wiedervereinigung findest du im Abschnitt Wahl zur Volkskammer den Fortlauf der friedlichen Revolution.
Anhand dieses Skripts kannst du nachvollziehen wie die Sowjetunion ihren Einfluss verlor und die Bürger sich ihre angeborene Freiheit zurückholten.
Bildnachweise [nach oben]
[1]
https://goo.gl/2ufuhd – Smog-Verordnung DDR, Weisflog, Rainer,Bundesarchiv CC BY-SA 3.0 DE.
[2]
https://goo.gl/UifrKw – Ausreiseantrag, Norbert Radtke, CC BY-SA 3.0.
[3]
https://goo.gl/pShIif – At Point Alpha, Zornfalke, CC BY-SA 3.0.
[4]
© dpa, bearbeitet von SchulLV - 2016.
[5]
https://goo.gl/gOWxFU – Leipzig, Montagsdemonstration, Gahlbeck, Friedrich, Bundesarchiv CC BY-SA 3.0 DE.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App