Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BE, Integrierte Sekundarschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Abitur LK (WTR)
Abitur LK (CAS)
Abitur GK (WTR)
Abitur GK (CAS)
Mittlerer Schulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Mittlerer Sch...
Prüfung
wechseln
Abitur LK (WTR)
Abitur LK (CAS)
Abitur GK (WTR)
Abitur GK (CAS)
Mittlerer Schulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Aufgabe 2

Aufgaben
Download als Dokument:PDF

Neugeborene

Im Jahr $2013$ wurden in Deutschland $682.069$ Kinder geboren.
Das waren $8.512$ Kinder mehr als im Jahr davor.
a)
Gib an, wie viele Kinder im Jahr $2012$ in Deutschland geboren wurden.
(1 P)

Im Jahr $\boldsymbol{2013}$ geboren alsAnteil in Prozent $\boldsymbol{(\%)}$
erstes Kind der Mutter$49,4$
zweites Kind der Mutter$34,4$
drittes Kind der Mutter$11,2$
viertes Kind oder weiteres Kind der Mutter$5,0$
*b)
Professor Zeisel sagt: „Die Angaben in der Tabelle zeigen, dass mehr als die Hälfte der im Jahr $2013$ geborenen Kinder mindestens ein Geschwisterkind haben.“
Gib eine Begründung für diese Aussage des Professors an.
c)
Im Kreisdiagramm ist ein Anteil aus der Tabelle farbig dargestellt. Beschrifte diesen farbigen Anteil.
Berechne die Winkelgröße, die der Anteil für „drittes Kind der Mutter“ haben muss.
Zeichne den Anteil für „drittes Kind der Mutter“ in das Kreisdiagramm ein und beschrifte diesen Anteil.
#anteil#prozent
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© 2017 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF
a)
$\blacktriangleright$ Anzahl der Kinder im Jahr $\boldsymbol{2012}$ angeben
Im Jahr $2012$ wurden $8.512$ Kinder weniger, als im Jahr zuvor geboren:
$n=682.069-8.512=673.557$
Im Jahr $2012$ wurden $673.557$ Kinder geboren.
b)
$\blacktriangleright$ Aussage begründen
Damit ein Kind ein Geschwisterkind hat, muss die Mutter mindestens das zweite Kind zur Welt bringen.
$34,4\;\%+11,2\;\%+5\;\%=50,6\;\%>50\;\%$
Die Aussage des Professors stimmt, da $50,6\;\%$ der im Jahr $2013$ geborenen Kinder mindestens das zweite Kind der Mutter sind.
c)
$\blacktriangleright$ Auswählen welcher Anteil aus der Tabelle im Diagramm dargestellt wird
Durch Abschätzen ergibt sich, dass der markierte Anteil im Diagramm den $5\;\%$, die für „viertes Kind oder weiteres Kind der Mutter“ stehen, entspricht.
$\blacktriangleright$ Winkelgröße für den Anteil „drittes Kind der Mutter“ berechnen
Die gesuchte Winkelgröße lässt sich mit dem Dreisatz berechnen.
$:100$
Aufgabe 2
$\begin{array}{rrcll} &100\;\%&\mathrel{\widehat{=}}&360°\\[5pt] &1\;\%&\mathrel{\widehat{=}}&3,6°\\[5pt] &11,2\;\%&\mathrel{\widehat{=}}&40,32°& \end{array}$ Aufgabe 2
$:100$
$\cdot 11,2$
Aufgabe 2
Aufgabe 2
$\cdot 11,2$
Die Winkelgröße für den Anteil „drittes Kind der Mutter“ beträgt $40,32°$.
$\blacktriangleright$ Anteil in das Diagramm einzeichnen
#prozent#dreisatz#anteil
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© 2017 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App