Inhalt
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
HE, Gesamtschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Abitur LK (GTR)
Abitur LK (WTR)
Abitur LK (CAS)
Abitur GK (GTR)
Abitur GK (WTR)
Abitur GK (CAS)
Realschulabschluss
Hauptschulabschluss
Lernstandserhebung 8 E-Ku...
Lernstandserhebung 8 G-Ku...
Realschulabsch...
Prüfung
wechseln
Abitur LK (GTR)
Abitur LK (WTR)
Abitur LK (CAS)
Abitur GK (GTR)
Abitur GK (WTR)
Abitur GK (CAS)
Realschulabschluss
Hauptschulabschluss
Lernstandserhebung 8 E-Kurs
Lernstandserhebung 8 G-Kurs
Mach dich schlau mit SchulLV!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Plichtaufgaben

Aufgaben
Download als Dokument:PDF
P1
a.
Welche Zahl liegt in der Mitte zwischen $-8$ und $4$?
(1 Pkt.)
b.
Welche beiden Zahlen erfüllen die Bedingung $-2,5\leq x\leq0,5$?
Schreibe die beiden Buchstaben auf deine Reinschriftpapiere.
A$\quad -3 $B$\quad -\dfrac{3}{4} $C$\quad \dfrac{4}{3} $
D$\quad -\dfrac{3}{4} $E$\quad \dfrac{3}{4} $F$\quad 4 $
A$\quad -3 $B$\quad -\dfrac{3}{4} $
C$\quad \dfrac{4}{3} $D$\quad -\dfrac{4}{3} $
E$\quad \dfrac{3}{4} $F$\quad 4 $
(2 Pkt.)
c.
Gegeben ist der Term $\sqrt{32x\cdot 2x}$ mit $x\geq0 $.
1.
Berechne den Wert des Terms für $x=5$.
(1 Pkt.)
2.
Vereinfache den Term so weit wie möglich.
(2 Pkt.)
3.
Für welche Zahl $x$ hat der Term den Wert $8$?
(1 Pkt.)
#zahlenvergleichen#term
P2
Maria und Max suchen in einem Elektronik-Fachmarkt nach besonderen Angeboten.
c)
Max möchte einen Fernseher kaufen und findet folgendes Angebot:
Alter Preis: $1400~€$
Preisnachlass: $12~\%$

Alter Preis: $1400~€$
Preisnachlass: $12~\%$
Berechne den Preis des Fernsehers nach dem Preisnachlass.
(2 Pkt.)
b.
Maria möchte ein Smartphone kaufen.
Sie findet ein Gerät, bei dem der ursprüngliche Preis um $15~\%$ gesenkt wurde.
Der reduzierte Preis beträgt nun $357~€$.
Berechne, um wie viele Euro der ursprüngliche Preis gesenkt wurde.
(3 Pkt.)
c.
Ein Notebook kostet mit $19\%$ Mehrwertsteuer $1249,50~€$.
Berechne den Preis ohne Mehrwertsteuer.
(2 Pkt.)
#prozent
P3
Tom hat einen $1,6$ Kilometer langen Schulweg.
a.
Zu Fuß benötigt er für seinen Schulweg $20$ minuten.
Gib seine durchschnittliche Geschwindigeit in $\dfrac{\text{km}}{\text{h}}$ an.
(2 Pkt.)
b.
Mit dem Fahrrad fährt Tom seinen Schulweg mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit vom $16~\dfrac{\text{km}}{\text{h}}$.
Wie viele Minuten benötigt er mit dem Fahrrad für seinen Schulweg?
(2 Pkt.)
c.
Tom erzählt: „Zuerst ging ich langsam los. Auf halbem Weg merkte ich, dass ich mein Pausenbrot vergessen hatte, kehrte um und packte es ein. Danach nahm ich das Fahhrad und radelte schnell zur Schule.“
Welches Diagramm passt am beten zu Toms Schulweg-Geschichte?
Diagramm
Abb. 1: Diagramme zur Aufgabe P3
Diagramm
Abb. 1: Diagramme zur Aufgabe P3
(1 Pkt.)
#geschwindigkeit
P4
a.
Zeichne das Dreieck $ABC$ mit den Maßen $c=4~\text{cm}$, $b=5,5~\text{cm}$ und $\beta =44 ^{\circ}$.
Beschrifte die Eckpunkte.
(3 Pkt.)
Skizze
Abb. 2: Skizze zur Aufgabe P4
Skizze
Abb. 2: Skizze zur Aufgabe P4
#dreieck#rechtwinkligesdreieck
P5
Zu einem Spiel gehört ein „$8$er-Würfel“ (Oktaeder). Auf jeder seiner acht Seiten ist jeweils ein Symbol abgebildet:
viermal ein Kreuz, dreimal ein Herz und einmal ein Kleeblatt.
Skizze
Abb. 3: Skizze Oktaeder
Skizze
Abb. 3: Skizze Oktaeder
#wahrscheinlichkeit
P6
Skizze
Abb. Zahl: Skizze Tisch mit Tischdecke
Skizze
Abb. Zahl: Skizze Tisch mit Tischdecke
#prozent#flächeninhalt
P7
a.
In den folgenden Abbildungen werden Dreiecke aus Streichhölzern gelegt. Aus Figur 1 erhält man durch Anlegen weiterer streichhlölzer die Figur 2. Durch weiteres Anlegen an die Figur 2 erhält man so die Figur 3. Dabie legt man neue Streichhölzer immer an der rechten Seite an.
Skizze
Abb. 5: Figuren 1-3
Skizze
Abb. 5: Figuren 1-3
1.
Wie viele Streichhölzer benötigt man nach dieser Vorschrift insgesamt für die Figur $4$?
(1 Pkt.)
2.
Aus wie vielen Dreiecken besteht die Figur, wenn man nach dieser Vorschrift genau $25$ Streichhölzer verwendet?
(2 Pkt.)
3.
Mit welchem dieser Rerme kann man die Anzahl der Streichhölzer für $n$ Dreiecke berechnen?
Schreibe den passenden Buchstaben auf dein Reinschriftpapier.
B $\qquad 2(n-1)$
D $\qquad 2(n+1)$
(1 Pkt.)
b.
Löse das Gleichungssystem und notiere deine Lösungsschritte:
$\begin{array}{lrll} \text{I}\quad x&=& y+2,5 &\quad \\ \text{II}\quad 2x+3y&=& 19 &\quad \\ \end{array}$
(4 Pkt.)
#folge
P8
Das abgebildete Prisma besteht aus Mamor.
$1~\text{cm}^3$ wiegt $2,7~\text{g}$.
Skizze
Abb. 6: Skizze des Prismas
Skizze
Abb. 6: Skizze des Prismas
#prisma
Bildnachweise [nach oben]
[1]-[6]
© – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt Einzellizenz freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF
P1
$\blacktriangleright$  Zahl in der Mitte ermitteln
Zur Veranschaulichung kannst du dir einen Zahlenstrahl von $-8$ bis $4$ zeichnen und darüber die Mitte bestimmen:
Zahlenstrahl
Abb. 1: Zahlenstrahl zwischen $-8$ und $4$
Zahlenstrahl
Abb.1: Zahlenstrahl zwischen $-8$ und $4$
Damit erhältst du als Lösung $-2$.
$\blacktriangleright$  Buchstaben wählen
Um die Brüche mit der Bedingung $-2,5 < x <0,5$ vergleichen zu können, kannst du sie als Dezimalzahlen schreiben:
$\dfrac{3}{4}=0,75 \qquad \dfrac{4}{3}= 1,33$
Damit liegen $B:~-\dfrac{3}{4}=-0,75$ und $D:~-\dfrac{4}{3}=-1,33$ innerhalb der Bedingung.
$\blacktriangleright$  Wert des Terms berechnen
Setze $x=5$ in den Term ein:
$\begin{array}[t]{rll} \sqrt{32x\cdot2x}&=&\sqrt{32\cdot 5\cdot 2\cdot 5} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& \sqrt{1600}&\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 40 \end{array}$
$\blacktriangleright$  Vereinfachen des Terms
Multipliziere zuerst den Ausdruck unter der Wurzel aus und ziehe dann die Wurzel:
$\begin{array}[t]{rll} \sqrt{32x\cdot 2x}&=& \sqrt{64x^2}&\quad \scriptsize \\[5pt] &=&\sqrt{64} \cdot \sqrt{x^2} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 8x \end{array}$
$\blacktriangleright$  x bestimmen
Setze den vereinfachten Term gleich $8$ und löse nach $x$ auf:
$\begin{array}[t]{rll} 8x &=& 8 &\quad \scriptsize \mid \; :8 \\[5pt] x&= 1 \end{array}$
P2
$\blacktriangleright$  Preis des Fernsehers berechnen
Um den Preis des Fernsehers zu bestimmen, musst du zuerst den Preisnachlass von $12~\%$ des Gesamtbetrags $1400~€$ berechnen:
$1400~€ \cdot 12~\% = 1400~€ \cdot 0,12 =168~€$
$ 1400~€ \cdot 12~\% =168~€ $
Ziehe diesen Betrag vom ursprünglichen Preis ab, um den reduzierten Preis zu erhalten:
$\begin{array}[t]{rll} \text{Preis}_{\text{TV}}&=& 1400~€ - 168~€ &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 1232~€ \end{array}$
Der reduzierte Fernseher kostet also noch $1232~€$.
$\blacktriangleright$  Preis des Smartphones berechnen
Der reduzierte Preis sind $100~\%-15~\%=85~\%$ vom Orginalpreis. Also kannst du den ursprünglichen Preis berechnen:
$\dfrac{357~€}{85~\%}=\dfrac{357~€}{0,85}=420~€$
Um zu berechnen, um wie viele Euro der Preis gesenkt wurde, musst du die Differenz der beiden Preise bestimmen:
$420~€-357~€=63~€$
Der Preis des Smartphones wurde also um 63~€ gesenkt.
$\blacktriangleright$  Preis des Smartphones berechnen
Der Preis mit $19~\%$ Mehrwertsteuer entspricht $119~\%$ des Preises ohne Mehrwertsteuer. Damit kannst du den Preis ohne Mehrwertsteuer berechnen:
$\dfrac{1249,50~€}{119~\%}=\dfrac{1249,50~€}{1,19}=1050~€$
$ \dfrac{1249,50~€}{119~\%}=1050~€ $
Der Preis des Smartphones ohne Mehrwertsteuer beträgt damit $1050~€$.
P3
$\blacktriangleright$  Durchschnittliche Geschwindigkeit angeben
Der Schulweg ist $1,6~\text{km}$ lang und Tom benötigt $20~\text{Minuten}$. Da du die Geschwindigkeit in $\dfrac{\text{km}}{\text{h}}$ angeben musst, musst du zuerst die Minuten in Stunden umschreiben. Da eine $1~\text{h}\mathrel{\widehat{=}}60~\text{min}$, gilt:
$20~\text{min}=20\cdot \dfrac{1}{60}~\text{h}=\dfrac{1}{3}~\text{h}$
Damit kannst du die durchschnittliche Geschwindigkeit berechnen:
$\begin{array}[t]{rll} \text{Geschwindigkeit}&=&\dfrac{\text{Strecke}}{\text{Zeit}} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=&\dfrac{1,6 ~\text{km}}{\dfrac{1}{3} ~\text{h}} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 1,6 \cdot 3 ~\dfrac{\text{km}}{\text{h}} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 4,8 ~\dfrac{\text{km}}{\text{h}} &\quad \scriptsize \\[5pt] \end{array}$
$ \begin{array}[t]{rll} \text{Geschw.}&=&\dfrac{\text{Strecke}}{\text{Zeit}} \\[5pt] &=&\dfrac{1,6 ~\text{km}}{\dfrac{1}{3} ~\text{h}} \\[5pt] &=& 4,8 ~\dfrac{\text{km}}{\text{h}} \end{array} $
$\blacktriangleright$  Zeit berechnen
Hier ist die Geschwindigkeit $16 ~\dfrac{\text{km}}{\text{h}} $ und die Strecke $1,6~\text{km}$ gegeben. Damit kannst du die Formel für die Geschwindigkeit umstellen:
$\begin{array}[t]{rll} \text{Geschwindigkeit}&=&\dfrac{\text{Strecke}}{\text{Zeit}} &\quad \scriptsize \mid \; \cdot \text{Zeit} \\[5pt] \text{Geschwindigkeit}\cdot \text{Zeit}&=&\text{Strecke} &\quad \scriptsize \mid \; :\text{Geschwindigkeit} \\[5pt] \text{Zeit}&=&\dfrac{\text{Strecke}}{\text{Geschwindigkeit}} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=&\dfrac{1,6 ~\text{km}}{16~\dfrac{\text{km}}{\text{h}}} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 0,1~\text{h} \end{array}$
$ \begin{array}[t]{rll} \text{Zeit}&=&\dfrac{\text{Strecke}}{\text{Geschw.}} \\[5pt] &=&\dfrac{1,6 ~\text{km}}{16~\dfrac{\text{km}}{\text{h}}} \\[5pt] &=& 0,1~\text{h} \end{array} $
Hier musst du dein Ergebnis in Minuten angeben. Also $0,1~\text{h}=0,1\cdot 60~\text{min}=6~\text{min}$.
$\blacktriangleright$  Zeit berechnen
Der erste wichtige Hinweis von Tom ist, dass er auf halbem Weg zur Schule umkehrte. Der Graph muss also bis zur Hälfte der Höhe ansteigen, bevor er wieder zurück auf $0$ fällt. Damit fallen Graphen $C$, $D$, $E$ und $F$ raus.
Vergleichst du Graph $A$ und $B$ sollte dir auffallen, dass die Steigung des ersten Weges in $A$ deutlich steiler als in $B$ ist. Da Tom zuerst langsam gelaufen ist, und erst später das Fahrrad genommen hat, passt $B$, mit der zu Beginn langsameren Geschwindigkeit, besser.
P4
$\blacktriangleright$  Zeichnen des Dreiecks
Fange mit der Seite $c$ an und beschrifte die Eckpunkte $A$ und $B$. Dann kannst du mit dem Winkel $\beta$ die Seite $a$ einzeichnen. Mach ruhig einen längeren Strich, da du noch nicht weißt wie lang die Seite sein muss. Jetzt kannst du dein Lineal/Geodreieck an den Punkt $A$ anlegen und mit der gegbenen Länge von $b=5,5~\text{cm}$ den Punkt $C$ auf der Strecke $a$ suchen.
Skizze
Abb. 2: Dreieck $ABC$
Skizze
Abb. 2: Dreieck $ABC$
Skizze
Abb. 3: Dreieck $DEF$
Skizze
Abb. 3: Dreieck $DEF$
$\blacktriangleright$  Flächeninhalt bestimmen
Die Strecke $h=\overline{MF}$ kannst du mit dem Satz des Pythagoras im Dreieck $MEF$ berechnen:
$\begin{array}[t]{rll} (53~\text{cm})^2&=&(28~\text{cm})^2+h^2 &\quad \scriptsize \mid\; -(28~\text{cm})^2 \\[5pt] (53~\text{cm})^2-(28~\text{cm})^2&=& h^2 &\quad \scriptsize \\[5pt] 2025 ~\text{cm}^2 &=& h^2 &\quad \scriptsize \mid\; \sqrt{} \\[5pt] \sqrt{2025 ~\text{cm}^2}&=& h &\quad \scriptsize \\[5pt] 45~\text{cm}&=& h &\quad \scriptsize \\[5pt] \end{array}$
$ \begin{array}[t]{rll} h^2&=& (53~\text{cm})^2-(28~\text{cm})^2 \\[5pt] &=&\sqrt{2025 ~\text{cm}^2} \\[5pt] &=& 45~\text{cm} \end{array} $
Damit kannst du den Flächenninhalt berechnen:
$\begin{array}[t]{rll} A&=&\dfrac{1}{2}\cdot \overline{DM}\cdot h &\quad \scriptsize \\[5pt] &=&\dfrac{1}{2}\cdot 78~\text{cm} \cdot 45~\text{cm} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 1755 ~\text{cm}^2 \end{array}$
#satzdespythagoras#flächeninhalt
P5
$\blacktriangleright$  Wahrscheinlichkeit für Herz
Auf dem Würfel gibt es auf $3$ von $8$ Seiten ein Herz. Damit ist die Wahrscheinlichkeit ein Herz zu würfeln:
$P=\dfrac{3}{8}=0,375=37,5~\%$
Baumdiagramm
Abb. 4: Baumdiagramm
Baumdiagramm
Abb. 4: Baumdiagramm
$\blacktriangleright$  Wahrscheinlichkeit für genau ein Kleeblatt
Die Pfade, die „genau einmal ein Kleeblatt“ erfüllen, sind im Baumdiagramm grün markiert. Mit der Pfadmultiplikations- und Additionsregel erhältst du:
$\begin{array}[t]{rll} P&=&\dfrac{3}{8}\cdot\dfrac{1}{8}+\dfrac{1}{8}\cdot\dfrac{3}{8}+\dfrac{1}{8}\cdot\dfrac{4}{8}+\dfrac{4}{8}\cdot\dfrac{1}{8} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=&\dfrac{3}{64}+\dfrac{3}{64}+\dfrac{4}{64}+\dfrac{4}{64} &\quad \scriptsize \\[5pt] &=&\dfrac{14}{64}=\dfrac{7}{32}=0,21875=21,875~\% \end{array}$
$ P=\dfrac{14}{64}=21,875~\% $
Oder du kannst die Wahrscheinlichkeit für „kein Kleeblatt “ mit $\dfrac{7}{8}$ bestimmen und damit $P$ berechnen:
$P=\dfrac{7}{8}\cdot \dfrac{1}{8}+\dfrac{1}{8}\cdot \dfrac{7}{8}=\dfrac{14}{64}$
Hier musst du nur aufpassen, dass du beide Pfade beachtest, da du das Kleeblatt mit dem ersten oder mit dem zweiten Wurf erhalten kannst.
$\blacktriangleright$  Aussage bewerten
Paul hat nicht recht, weil auf dem Würfel neben Kreuzen auch andere Symbole sind und diese zufällig gewürfelt werden. So sind z.B. auch drei Herzen möglich.
#baumdiagramm
P6
$\blacktriangleright$  Fläche der Tischdecke berechnen
Zuerst musst du den Durchmesser der Tischdecke berechnen, um damit deren Fläche berechnen zu können. Dann kannst du die Fläche des Stoffes berechnen und damit den anfallenden Abfall.
Für den Durchmesser der Tischdecke musst du den Überhang auf beiden Seiten zum Durchmesser des Tisches addieren:
$d=90~\text{cm}+2\cdot 20~\text{cm}=130~\text{cm}=1,3~\text{m}$
$ d=130~\text{cm}=1,3~\text{m} $
Die Fläche der Tischdecke ist somit:
$\begin{array}[t]{rll} A_{Decke}&=&\pi \cdot \left(\dfrac{d}{2}\right)^2 & &\quad \scriptsize \\[5pt] &=&\pi \cdot (0,65~\text{m})^2 & &\quad \scriptsize \\[5pt] &\approx& 1,327 ~\text{m}^2 \end{array}$
$\blacktriangleright$  Fläche des Stoffes berechnen
Berechne dann die Fläche des Stoffes:
$A_{Stoff}=1,4~\text{m}\cdot 1,4~\text{m}=1,96~\text{m}^2$
$ A_{Stoff}=1,96~\text{m}^2 $
$\blacktriangleright$  Stoffabfall berechnen
Berechne zuerst die Fläche des Abfalls:
$\begin{array}[t]{rll} A_{Abfall}&=& A_{Stoff}-A_{Decke} &\quad \scriptsize \\[5pt] &\approx& 1,96~\text{m}^2-1,327~\text{m}^2 &\quad \scriptsize \\[5pt] &\approx& 0,632 ~\text{m}^2 \end{array}$
$ \begin{array}[t]{rll} A_{Abfall}&=& A_{Stoff}-A_{Decke} \\[5pt] &\approx& 0,632 ~\text{m}^2 \end{array} $
Jetzt kannst du diese in Prozent von der ursprünglichen Stofffläche angeben:
$\dfrac{0,632~\text{m}^2}{1,96~\text{m}^2}=0,322\approx 32~\%$
Bei der Herstellung der Tischdecke fallen also $32~\%$ Stoffabfall an.
#kreis
P7
$\blacktriangleright$  Anzahl an Streichhölzern bestimmen
Skizze
Abb. 5: Skizze zur Figur 4
Skizze
Abb. 5: Skizze zur Figur 4
$\blacktriangleright$  Anzahl an Streichhölzern bestimmen
Skizze
Abb. 6: Figur 12
Skizze
Abb. 6: Figur 12
$\blacktriangleright$  Anzahl an Streichhölzern bestimmen
Schaust du dir die bereits bekannten Zahlen an:
$\quad$Figur 12: $n=12$ und $25$ Streichhölzer
$\quad$Figur $~$ 4: $n=~~4$ und $~~9$ Streichhölzer
$\quad$Figur $~$ 3: $n=~~3$ und $~~7$ Streichhölzer
$\quad$Figur $~$ 2: $n=~~2$ und $~~5$ Streichhölzer
$\quad$Figur $~$ 1: $n=~~1$ und $~~3$ Streichhölzer
Fällt auf, dass die Zahl der Streichhölzer immer doppelt so groß wie die der Dreiecke plus 1 ist. Daher ist $C$ mit $2n+1$ der richtige Term.
$\blacktriangleright$  Gleichungssystem lösen
Setze den Ausdruck $\text{I}$ für $x$ in die zweite Gleichung ein und löse nach $y$ auf:
$\begin{array}[t]{rll} 2\cdot (y+2,5)+3y&=& 19 &\quad \scriptsize \\[5pt] 2y+5+3y&=& 19 &\quad \scriptsize \\[5pt] 5y+5&=& 19 &\quad \scriptsize \mid\; -5 \\[5pt] 5y&=& 14 &\quad \scriptsize \mid\; :5 \\[5pt] y&=&2,8 \end{array}$
$ \begin{array}[t]{rll} 2\cdot (y+2,5)+3y&=& 19 \\[5pt] y&=& 2,8 \end{array} $
Nun kannst du $y$ in die Gleichung $\text{I}$ einsetzen, um $x$ zu erhalten:
$\begin{array}[t]{rll} x&=&2,8+2,5 &\quad \scriptsize \\[5pt] &=& 5,3 \end{array}$
P8
$\blacktriangleright$  Ecken, Kanten und Flächen angeben
Skizze
Abb. 7: Skizze Prisma
Skizze
Abb. 7: Skizze Prisma
Skizze
Abb. 8: Skizze Prisma
Skizze
Abb. 8: Skizze Prisma
#volumen
Bildnachweise [nach oben]
[1]-[8]
© – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt Einzellizenz freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App