JSP Page
3.Vernetze dich mit deiner Klasse
Deine Klasse ist nicht dabei?
 
Einloggen
Eingeloggt bleiben
Eingeloggt bleiben
Neu bei SchulLV?
Schalte dir deinen PLUS-Zugang frei, damit du Zugriff
auf alle PLUS-Inhalte hast!
PLUS-Zugang freischalten
Vielen Dank, wir überprüfen die Anfrage und geben schnellstmöglich Rückmeldung.
Schullizenzen für Schüler und Lehrer
SchulLV ist Deutschlands marktführendes Portal für die digitale Prüfungsvorbereitung sowie für digitale Schulbücher in über 8 Fächern.
Neu: Zugänge deutlich ermäßigt über die Schule kaufen!
Ich habe unverbindlich Interesse daran und bin...
Schüler
Lehrer
Eltern
Auswahl: Ich bin Lehrer
Infos unverbindlich anfordern
Um Ihren Testzugang bereitzustellen, benötigen wir noch folgende Angaben:
Absenden

Diode

Skripte PLUS
Download als Dokument:

Einführung

Dioden sind in vielen elektrischen Geräten verbaut. Die bekannteste Diode ist die Leuchtdiode oder LED. Es ist eine spezielle Diode, die Licht erzeugt. Dioden haben allerdings noch viele weitere Eigenschaften, die du nutzen kannst. Sogar in Solarzellen sind Dioden verbaut.

Funktionsweise

Eine Diode ist ein elektrisches Bauteil. Man kann eine Diode auf zwei verschiedene Arten anschließen. In Durchlassrichtung:
Abb. 1: Diode in Durchlassrichtung
Abb. 1: Diode in Durchlassrichtung
Und in Sperrrichtung. Wobei man die Spannung bei der Sperrrichtung einfach umpolen muss.
Ist die Diode in Durchlassrichtung geschaltet, stellt sie praktisch keinen elektrischen Widerstand dar. Der Strom kann ungehindert fließen.
Ist die Diode dagegen in Sperrrichtung geschaltet, so ist der Widerstand sehr hoch und es fließt praktisch kein Strom mehr.

Aufbau

Diode sind aus Elementen der 4. Hauptgruppe des Periodensystems aufgebaut. Diese Elemente werden auch Halbleiter genannt. Meistens wird Silicium verwendet. Siliciumatome haben 4 Valenzelektronen, die Doppelbindungen mit benachbarten Atomen eingehen. Dadurch sind die Elektronen fest im Gitter verankert und es stehen keine freien Ladungsträger zur Verfügung. Das heißt, das Halbleiter bei Raumtemperatur Isolatoren sind.
Abb. 2: Siliciumgitter
Abb. 2: Siliciumgitter
Eine Diode besteht aus zwei Schichten dieser Halbleiter. Allerdings wird eine Schicht n- und die andere p-dotiert. Das heißt es werden Atome aus der 5. bzw. der 3. Hauptgruppe des Periodensystems in das Gitter eingesetzt:
Abb. 3: n-dotiertes Siliciumgitter mit Phosphor
Abb. 3: n-dotiertes Siliciumgitter mit Phosphor
In ein n-dotiertes Gitter werden Atome der 5. Hauptgruppe eingesetzt. Dadurch sind Elektronen vorhanden, die keine Doppelbindung eingehen. Jetzt stehen freie Ladungsträger zur Verfügung, sodass ein Strom fließen kann.
Abb. 4: p-dotiertes Siliciumgitter mit Aluminium
Abb. 4: p-dotiertes Siliciumgitter mit Aluminium
Durch das Einsetzen von Atomen der 3. Hauptgruppe wird das Gitter p-dotiert. Es entstehen sogenannte „Löcher“ im Gitter. Hier können jetzt auch Ladungsträger fließen.
Für die Diode werden zwei Schichten aneinander gelegt. Die „freien“ Elektronen des n-dotierten Teils fließen in die „Löcher“ des p-dotierten Teils. Dadurch sind die Schichten nicht mehr elektrisch neutral und es bildet sich ein elektrisches Feld.
Abb. 5: Grenzschicht einer Diode
Abb. 5: Grenzschicht einer Diode
Durch das E-Feld entsteht eine Sperrschicht. Durch diese Sperrschicht fließt keine Ladung.
Wird jetzt eine positive Spannung an den n-dotierten Teil und eine negative Spannung an den p-dotierten Teil angelegt, vergrößert sich das E-Feld und somit auch die Sperrschicht. Die Diode ist in Sperrrichtung geschaltet und es fließt kein Strom.
Wird hingegen die negative Spannnung an den n-dotierten Teil und die postive Spannung an den p-dotierten Teil angelegt, wird das E-Feld aufgehoben und die Sperrrzone verschwindet. Jetzt kann ein Strom fließen.

Spezielle Dioden

Wie bereits erwähnt gibt es auch Dioden in Solarzellen. Diese Dioden sind sehr lichtempfindlich. Sie werden in Sperrrichtung an eine Spannung angelegt. Trifft Sonnenlicht auf die Sperrzone, wird es dort absorbiert und es können Elektronen gelöst werden, die als Energie nutzbar sind.
Bei der LED funktioniert es umgekehrt. Durch das Anlegen einer Spannung wird Licht emmitiert. Auch hier muss die Diode richtig angeschlossen sein. Wird Plus- und Minuspol vertauscht, kann die Diode zerstört werden.
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© 2016 – SchulLV.
[2]
© 2016 – SchulLV.
[3]
© 2016 – SchulLV.
[4]
© 2016 – SchulLV.
[5]
© 2016 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt Einzellizenz freischalten
Infos zu SchulLV-Plus
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Noch kein Content verknüpft: Verfügbaren Content anzeigen!
Verfügbarer Content
Alle verknüpfen
Mein SchulLV
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Klasse 9
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Physik
Digitales Schulbuch
Inhaltsverzeichnis
Lernbereich Digitales Schulbuch