Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Stichwortverzeichnis
Alle ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
#f
Epik
Epik ist neben Lyrik und Dramatik eine der drei großen Gattungen der Literatur. „Epik“ ist ein Sammelbegriff für erzählende Literatur, in der als vergangen angenommene Geschehnisse in Prosa- oder Versform festgehalten werden.
Erzählt wird im epischen Präteritum, sodass der Eindruck entsteht, die Ereignisse fänden in einer fiktiven Gegenwart statt. Im Gegensatz zum Präteritum, das eigentlich die Vergangenheit beschreibt, hat das epische Präteritum also Gegenwartsbezug. Es kann dabei Sätze geben wie „Er war sehr nervös. Morgen war sein Deutsch-Abitur.“
Der Begriff Epik stammt vom griechischen Wort epikos ab, was so viel bedeutet, wie zum Epos gehörend bzw. erzählend. Hierbei wird der Zusammenhang zu dem historischen Ursprung, dem Epos, deutlich.
Zu den Großformen der Epik gehören Epos, Saga, Roman, Autobiografie und Biografie.
Kleinformen der Epik sind dagegen Novelle, Erzählung, Kurzgeschichte, Fabel, Parabel, Essay, Anekdote, Ballade und Verserzählung.
Passende Skripte
Gesamtschule > Klasse 10 > Deutsch > Erweiterungskurs > Verschiedene Untergattungen
Gesamtschule > Klasse 10 > Deutsch > Erweiterungskurs > Allgemein
Gymnasium (G9) > Oberstufe 11-13 > Deutsch > Digitales Schulbuch > Einführung
Gesamtschule > Klasse 8 > Deutsch > Erweiterungskurs > Erzählende Literatur (Epik)
Passende Prüfungsaufgaben
Fachoberschule > Deutsch > Fachabitur > LV-Abi 4 > Aufgabe 2
Fachoberschule > Deutsch > Fachabitur > LV-Abi 1 > Aufgabe 2
Folge uns auf
SchulLV als App