Inhalt
Inhalt
Stichwortverzeichnis
Alle ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
#f
Homo faber
Max Frischs bekanntestes Werk, zumindest im Schulkanon, ist der Roman „Homo faber“, welchen er 1957 verfasste und der 1991 verfilmt wurde.
Der Protagonist Walter Faber ist ein rational denkender, technikaffiner Ingenieur, der durch die Liebe zu der jungen Elisabeth (genannt Sabeth) seine Weltsicht ändert. Dass Elisabeth seine Tochter ist, erfährt er erst später und trifft somit auch seine große Liebe Hanna, Elisabeths Mutter, wieder.
Der Roman spielt mit Rückblenden und Vorausdeutungen. Außerdem ist der häufige Wechsel der Handlungsorte für den Verlauf prägend. Objektivität und Subjektivität, Technik und Natur, rationales Handeln und Intuition stehen sich gegenüber.
Passende Skripte
Gymnasium > Klasse 13 > Deutsch > Digitales Schulbuch > Max Frisch
Passende Prüfungsaufgaben
Gemeinschaftsschule > Deutsch > Abitur > LV-Abi 4 > Aufgabe 1
Berufl. Gymnasium (WG) > Deutsch > Abitur > LV-Abi 2 > Aufgabe 1
Gemeinschaftsschule > Deutsch > Abitur > Werke im Kontext > Vergleich
Gemeinschaftsschule > Deutsch > Abitur > Werke im Kontext > Interpretation einer Textstelle
Berufl. Gymnasium (WG) > Deutsch > Abitur > LV-Abi 1 > Aufgabe 1
Gemeinschaftsschule > Deutsch > Abitur > LV-Abi 3 > Aufgabe 1
Folge uns auf
SchulLV als App