Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Stichwortverzeichnis
Alle ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
#f
Simplexverfahren
Das Simplexverfahren ist ein Verfahren, das zur linearen Optimierung verwendet wird. Grundlage ist ein Tableau, welches die Nebenbedingungen und die Zielfunktion enthält. Die letzte Zeile des Tableaus enthält die Zielfunktion. Die restlichen Zeilen enthalten die Nebenbedingungen. Die Nebenbedingungen sind Ungleichungen, die durch Schlupfvariablen zu Gleichungen umgewandelt werden.

Durch das Simplexverfahren kannst du das nächste Tableau bestimmen. Dafür suchst du im Anfangstableau die Spalte in der die Zielfunktion das größte Element hat. Diese Spalte ist die Pivot-Spalte.

Ist beispielsweise die $3.$-Spalte Pivot-Spalte, musst du in jeder Zeile das letzte Element durch das dritte Element der gleichen Zeile teilen. Die Zeile, in der dadurch der kleinste Quotient entsteht, ist Pivot-Zeile.

Es gibt ein Element, dass sowohl in Pivot-Zeile als auch in Pivot-Spalte liegt. Dieses Element ist das Pivot-Element.

Du kannst mit dem Simplex-Verfahren das Endtableau bestimmen, welches du daran erkennst, dass in der Zeile der Zielfunktion nur negative Zahlen stehen.
Passende Prüfungsaufgaben
Berufl. Gymnasium (AG) > Mathe > Abitur bis 2016 (GTR) > Abi 2016 > Lineare Optimierung
Folge uns auf
SchulLV als App