Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 7
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Lektürehilfen
VERA 8
VERA 8
VERA 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Verben

Skripte
Download als Dokument:PDF

Verben

Das Verb im Deutschen
Verben im Deutschen bezeichnen Tätigkeiten, Vorgänge oder Zustände. Die Veränderung (Anpassung von Verben an die jeweilige Person und das Tempus) nennt man Konjugation.

Tätigkeitsverben

  • Jan schreibt einen Aufsatz.
Tätigkeitsverben beschreiben, wie ihr Name schon sagt, die Tätigkeit einer Person. Im Beispielsatz ist es also die Tätigkeit des Aufsatz schreibens.
Weitere Beispiele für Verben, die eine Tätigkeit ausdrücken, sind
  • arbeiten
  • backen
  • gehen
  • lernen

Vorgangsverben

Es gibt auch Verben, die einen Vorgang beschreiben. In diesen Fällen unternimmt nicht eine Person aktiv etwas, sondern Dinge ereignen sich:
  • Der Wasserpegel sinkt kontinuierlich.
  • Heute wird es regnen.

Zustandsverben

Die dritte Gruppe von Verben sind die Zustandsverben. Diese beschreiben einen aktuellen Zustand, zu dem sich nichts verändert. Die bestehenden Verhältnisse bleiben also genau gleich:
  • Henrik und Susanne wohnen in Berlin.
  • Jana liegt den ganzen Tag in der Sonne.
Weitere Beispiele für Zustandsverben sind
  • liegen
  • sich befinden
  • stehen

Die drei Modi

Im Deutschen gibt es drei Modi (Modus: die Art und Weise, wie man etwas im Deutschen ausdrücken kann).

Indikativ: Die Standardform

  • Beispiel: Dorothe lernt auf ihre Deutscharbeit.
  • Wenn du mehr über den Indikativ erfahren möchtest, kannst du das hier genauer nachlesen.

Die sechs verschiedenen Zeiten im Indikativ

Im Indikativ gibt es sechs verschiedene Zeitformen im Deutschen (Tempora; Sg.: Tempus):

TempusBeispielsatzGenauer nachlesen kannst du…
PräsensSarah macht ihre Hausaufgaben.im Skript Grammatik - Zeiten - Präsens
PräteritumSarah machte ihre Hausaufgaben.im Skript Grammatik - Zeiten - Präteritum
PerfektSarah hat ihre Hausaufgaben gemacht.im Skript Grammatik - Zeiten - Perfekt
PlusquamperfektSarah hatte ihre Hausaufgaben gemacht.im Skript Grammatik - Zeiten - Plusquamperfekt
Futur ISarah wird ihre Hausaufgaben machen.im Skript Grammatik - Zeiten - Futur I
Futur IISarah wird ihre Hausaufgaben gemacht haben.im Skript Grammatik - Zeiten - Futur II
TempusBeispielsatz
PräsensSarah macht ihre Hausaufgaben.
PräteritumSarah machte ihre Hausaufgaben.
PerfektSarah hat ihre Hausaufgaben gemacht.
PlusquamperfektSarah hatte ihre Hausaufgaben gemacht.
Futur ISarah wird ihre Hausaufgaben machen.
Futur IISarah wird ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Imperativ: Die Befehlsform

  • Beispiel: Mach doch jetzt bitte endlich deine Hausaufgaben!
  • Wenn du mehr über den Imperativ erfahren möchtest, kannst du das in unserem dazugehörigen Skript nachlesen.

Konjuntiv: Die Möglichkeitsform

  • Beispiel: Wenn ich Millionär wäre, würde ich mir ein riesiges Haus am Meer kaufen.
  • Wenn du mehr über den Konjuntiv erfahren möchtest, kannst du das in unserem dazugehörigen Skript nachlesen.

Genus Verbi: Aktiv und Passiv

Du kannst ein Verb in den meisten Fällem im Aktiv und im Passiv verwenden.
Wie Aktiv und Passiv genau gebildet werden und welche Verben du beispielsweise nicht im Passiv verwenden kannst, kannst du im Skript zu Aktiv und Passiv genauer nachlesen.

Die Hilfsverben: sein, haben, werden

Im Deutschen gibt es drei Hilfsverben, die mit den jeweiligen Vollverben die zusammengesetzten Zeitformen (Tempora) bilden.

1. Das Hilfsverb sein

Sein benötigt man bei Verben der Bewegung und bei Verben, die die Änderung eines Zustandes ausdrücken.
  • Im Aktiv wird es zur Bildung der folgenden Zeiten verwendet:
TempusBeispielsatz
PerfektSonja ist beim Wettkampf Erste geworden.
PlusquamperfektSonja war beim Wettkampf Erste geworden.
Futur IIDas wird es dann wohl gewesen sein.
  • Im Vorgangspassiv benötigen wir sein für die Bildung der folgenden Zeiten:
TempusBeispielsatz
PerfektHannah ist im Urlaub bestohlen worden.
PlusquamperfektNachdem Kai abgefragt worden war, durfte er zum Spielen rausgehen.
Futur IIDas wird es dann wohl gewesen sein.
  • Das Hilfsverb dient außerdem dazu, das Zustandspassiv zu bilden:
TempusBeispielsatz
PräsensDas Auto ist repariert.
PräteritumAm Sonntag waren die Läden geschlossen.

Besonderheiten:
  • Das Hilfsverb sein kann man auch als Vollverb verwenden:
    • Patrick ist 27 Jahre alt.
  • Mit sein + zu + dem Infinitiv des jeweiligen Vollverbes drückt man eine Verpflichtung aus:
    • Die Aufgabe ist bis zum 12. Oktober abzugeben.

2. Das Hilfsverb haben

  • Im Aktiv benötigt man das Hilfsverb im Deutschen, um die zusammengesetzten Zeiten zu bilden:
TempusBeispielsatz
PerfektJulian hat heute den ganzen Tag gelernt.
PlusquamperfektWir hatten die Hausaufgaben schon längst gemacht, als du gekommen bist.
Futur IIIm April wird Jannick drei Monate auf sein Examen gelernt haben.

Besonderheiten:
  • Das Hilfsverb haben kann man auch als Vollverb verwenden, wenn es die Bedeutung von besitzen hat
    • Patrick hat viele verschiedenfarbige Hemden im Schrank.
  • Mit haben + zu + dem Infinitiv des jeweiligen Vollverbes drückt man eine Verpflichtung aus; auch in diesem Fall fungiert haben dann als Vollverb
    • Du hast jetzt ruhig zu sein!

3. Das Hilfsverb werden

  • Im Aktiv wird mit dem Hilfsverb werden das Futur I gebildet:
    • Unseren Urlaub werden wir nächstes Jahr in der Karibik verbringen.
  • Mit dem Hilfsverb werden bildet man im Vorgangspassiv alle Zeiten:
    • Sie wurde dieses Jahr schon fünf Mal geblitzt.
    • Sie wird geblitzt.
    • Sie ist geblitzt worden, nachdem sie zu schnell gefahren ist.
    • Wann wird sie wohl das nächste Mal geblitzt werden?
  • Werden kannst du im Deutschen auch als Vollverb verwenden:
    • Es wird zunehmend schwieriger, an Sophie heranzukommen.
    • Annika ist vor zwei Wochen Mutter geworden.
    • Ihre Tochter wird eines Tages vielleicht auch Anwältin werden.

Die Modalverben

Modalverben
Modalverben im Deutschen können nur mit dem Infinitiv eines anderen Verbs verwendet werden. Dieses fungiert dann als Vollverb und steht immer am Satzende. Außerdem können sie niemals im Passiv stehen.
Mit Hilfe von Modalverben kann man ausdrücken, was notwendig, erlaubt, gewollt oder gefordert ist. Die Bedeutung eines Satzes verändert sich also abhängig davon, welches Modalverb wir verwenden.

Die Modalverben im Überblick

ModalverbBedeutung des ModalverbsBeispielsatz
dürfendie Erlaubnis haben, etwas zu tunGestern durfte Sina bis 22:00 Uhr aufbleiben, weil sie am nächsten Tag erst zur dritten Stunde Schule hat.
können
  • die Möglichkeit haben, etwas zu tun
  • über die Fähigkeit verfügen, etwas zu tun
Lucas kann sehr gut Fußball spielen.
mögenden Wunsch nach etwas ausdrückenMatthias möchte auch so gut Fußball spielen können wie Lucas.
müssen
  • die Pflicht haben, etwas tu tun
  • es besteht eine Notwendigkeit
Lucas muss noch sehr viele Hausaufgaben machen, deswegen kann er heute nicht ins Fußballtraining gehen.
sollen
  • die Verpflichtung, etwas zu tun
  • eine Maßgabe ist zu erfüllen
Wir sollten heute noch anfangen, auf die Klassenarbeit zu lernen, sonst haben wir zu wenig Zeit.
wollen
  • eine Intention haben
  • den Wunsch haben, etwas zu tun
Emma will ihre Hausaufgaben nicht machen.
Modal-
verb
Bedeu-
tung des Modalverbs
Beispiel-
satz
dürfendie Erlaubnis haben, etwas zu tunGestern durfte Sina bis 22:00 Uhr aufbleiben, weil sie am nächsten Tag erst zur dritten Stunde Schule hat.
könnendie Möglichkeit haben, etwas zu tun
über die Fähigkeit verfügen, etwas zu tun
Lucas kann sehr gut Fußball spielen.
mögenden Wunsch nach etwas ausdrückenMatthias möchte auch so gut Fußball spielen können wie Lucas.
müssendie Pflicht haben, etwas tu tun
es besteht eine Notwendigkeit
Lucas muss noch sehr viele Hausaufgaben machen, deswegen kann er heute nicht ins Fußballtraining gehen.
sollendie Verpflichtung, etwas zu tun
eine Maßgabe ist zu erfüllen
Wir sollten heute noch anfangen, auf die Klassenarbeit zu lernen, sonst haben wir zu wenig Zeit.
wolleneine Intention haben
den Wunsch haben, etwas zu tun
Emma will ihre Hausaufgaben nicht machen.

Was du bei Modalverben beachten musst

  • Von Modalverben kann weder der Imperativ (die Befehlsform) noch das Passiv gebildet werden.
  • Umgangssprachlich werden Modalverben häufig als Vollverben benutzt. Das Verb, das eigentlich das Vollverb gewesen wäre, wird in diesen Fällen dann weggelassen:
    • Ich darf nicht (mitkommen), ich habe Hausarrest.
    • Seitdem Jana ein Jahr in Madrid gelebt hat, kann sie gut Spanisch (sprechen).
    • Nicola mag keine Matheaufgaben (rechnen).
    • Du musst nicht (mitkommen), aber ich würde mich natürlich freuen.
    • Jochen und Franziska wollen morgen Abend ins Kino (gehen).
#verb
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App