Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Lektürehilfen
Digitales Schulbuch
Abitur
Abitur
Abitur
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Einführung

Skripte
Download als Dokument:PDF

Definition

Im folgenden Skript wollen wir dir eine Einführung in das Thema „Kreatives Schreiben“ geben. Doch was ist eigentlich Kreativität?
Als Kreativität bezeichnet man die Fähigkeit eines Menschen, schnell eine Verbindung zwischen zwei - möglicherweise auch vollkommen verschiedenen - Dingen herzustellen.
Beim kreativen Schreiben in der Schule wird von dir verlangt werden, dich - in einer in der Aufgabenstellung vorgegebenen Struktur - in eine andere Person hineinzuversetzen. Dies kann zum Beispiel
  • eine Rede
  • ein Monolog
  • ein Dialog
  • ein Brief1
sein. Ziel einer solchen Aufgabenstellung ist es, herauszufinden, ob man die Charaktereigenschaften der Person (beziehungsweise bei einem Dialog der beiden Personen), in die man sich hineinversetzen soll, verstanden hat.
1 Wie man eine Rede, einen Monolog, einen Dialog oder einen Brief verfasst, findest du in den folgenden, entsprechenden Skripten unter DeutschLV
#brief#rede#dialog#kreativesschreiben#monolog

Vorarbeit

Das Allerwichtigste – egal in welchem Fach und egal bei welcher Aufgabe – ist natürlich, dass du die Aufgabenstellung richtig verstanden hast.
Lies sie dir vorher sorgfältig durch und stelle sicher, dass du dir unbekannte Wörter nachgeschlagen und nun verstanden hast.
Am Anfang eines jeden Texts steht natürlich die inhaltliche Ideenfindung. Um herauszufinden, was für eine Methode dir am meisten liegt, solltest du zunächst überlegen, was für ein „Schreibtyp“ du bist.
Wenn du eine Aufgabe siehst und sofort weißt, was für Punkte du inhaltlich abdecken möchtest und auch eine grobe Idee vom Aufbau deiner Arbeit hast, kannst du natürlich gleich mit der Schreibarbeit beginnen. Du kannst in diesem Skript dann direkt zum vierten Punkt, Beginn der Schreibarbeit, springen.
Bei diesem Vorgehen besteht jedoch die Gefahr, dass du dich gewissermaßen verzettelst – sowohl zeitlich als auch inhaltlich. Beispielsweise kann dir durch die fehlende Vorarbeit bei der Hälfte deiner Ausarbeitung auffallen, dass deine Argumentation inhaltlich nicht schlüssig ist oder dass du wichtige Punkte nicht abgedeckt hast. Dadurch könnte dir am Ende Zeit fehlen.
Wenn du dieses Risiko nicht eingehen möchtest beziehungsweise dir nicht gleich etwas zu der Aufgabenstellung einfällt, gibt es verschiedene Möglichkeiten zum Erstellen eines inhaltlichen Überblicks.

Brainstorming

Beim Brainstorming schreibst du alles, was dir einfällt, notizartig auf. Dabei musst du keine formalen Vorgaben erfüllen, besonders schön schreiben oder deine Gedanken stukturiert darstellen. Wichtig ist lediglich, dass du damit arbeiten kannst.
Kreatives Schreiben: Einführung Abb 1: Brainstorming.
Kreatives Schreiben: Einführung Abb 1: Brainstorming.
#brainstorming

Mindmap

Auch eine Mindmap ist eine gute Möglichkeit, um dir einen ersten Überblick zu verschaffen und deine Gedanken schriftlich festzuhalten.
Eine Mindmap eignet sich vor allem dann, wenn du deine Gedanken strukturiert und ordentlich zu Papier bringen möchtest. Durch Verbinden der jeweiligen Begriffe kannst du die Beziehungen zwischen den einzelnen Schlüsselworten verdeutlichen.
Kreatives Schreiben: Einführung Abb 2: Mindmap.
Kreatives Schreiben: Einführung Abb 2: Mindmap.
#mindmap

Cluster

Falls deine Gedanken nicht alle von einem zentralen Schlüsselwort ausgehen, du sie aber auch nicht so unstrukturiert wie beim Brainstorming darstellen möchtest, ist das Cluster eine gute Alternative.
Wie bei der Mindmap notierst du auch beim Clustering einen zentralen Schlüsselbegriff, um den sich deine Gedanken drehen.
Clustering ist allerdings eine weniger strukturierte Methode. Die Begriffe müssen nicht symmetrisch vom Mittelpunkt ausgehen, sondern können an einer beliebigen Stelle platziert werden. Außerdem müssen nicht alle Stichpunkte durch Pfade mit dem Schlüsselbegriff verbunden werden.
Da ein Cluster weniger strukturiert ist als eine Mindmap, eignet es sich vor allem dann gut, wenn du Assoziationen zu einer Aufgabe im Kopf hast und noch nicht genau weißt, ob sich diese alle um den Schlüsselbegriff drehen.
Kreatives Schreiben: Einführung Abb 3: Cluster.
Kreatives Schreiben: Einführung Abb 3: Cluster.

Schreiben

Bevor du anfängst, deine Ideen ausformuliert zu Papier zu bringen und unabhängig davon, ob du sie im Kopf hast, ein Brainstorming gemacht, eine Mindmap oder ein Cluster erstellt hast, solltest du die folgenden Dinge überprüfen:
  • Habe ich die Aufgabenstellung richtig verstanden und alle eventuellen Unklarheiten durch Recherche beseitigt?
  • Weiß ich, welche Punkte ich inhaltlich abdecken möchte?
    • Habe ich die wichtigen Punkte im Kopf?
    • oder
    • Sind meine Notizen (in Form eines Brainstormings, einer Mindmap oder eines Clusters) ausführlich genug, um während des Schreibens gut damit arbeiten zu können?
  • Habe ich den Charakter der Person, aus deren Sicht geschrieben werden soll, verstanden?
Wenn du all diese Fragen mit einem „Ja“ beantworten kannst, heißt es: Ran an den Stift!
Innerhalb deiner Ausarbeitung musst du nun nur noch auf die Rechtschreibung, die grammatikalische Richtigkeit und einen logischen Aufbau deiner Argumentation achten.
Bildnachweise [nach oben]
1
© 2015 – SchulLV.
2
© 2015 – SchulLV.
3
© 2015 – SchulLV.
#argumentationsstruktur#kreativesschreiben
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App