Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 8
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
VERA 8
VERA 8
VERA 8
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Drama (Dramatik)

Skripte
Download als Dokument:PDF

Einleitung

„Drama“ ist der Oberbegriff für Texte mit verteilten Rollen, die in Szenen aufgeführt werden. Es handelt sich also um die Gestaltung eines Geschehens, das mit Schauspielern auf der Bühne dargestellt wird. Darunter fallen:
  • Theaterstücke
  • Opern
  • Hörspiele
  • Drehbücher
Dramen gehören neben Gedichten (Lyrik) und erzählender Literatur (Epik) zu den großen Literaturformen.
Drama
(Theater)

  –  
Epik
(Erzählende Literatur)

  –  
Lyrik
(Gedichte)
 
 
Drama
(Theater)

Epik
(Erzählende Literatur)

Lyrik
(Gedichte)

Hauptkennzeichen des Dramas

  • Die Handlung wird in Dialogen dargestellt, was auch den Hauptunterschied zur erzählenden Literatur ausmacht.
  • Neben den Dialogtexten finden sich Anweisungen für Regie und Darsteller.
  • Dramen sind in Akte und Szenen bzw. in Aufzüge und Auftritte gegliedert.
  • In Versen oder Prosa verfasst
Hier findest du die wichtigsten Begriffe kurz erklärt:
BegriffErklärung
Akt
(Aufzug)
  • Hauptabschnitt eines Dramas
  • Vor und nach einem Akt kann der Bühnenvorhang geschlossen sein.
  • Ein Akt zeigt eine Stufe im Handlungsverlauf (s. u. bei Handlungsverlauf); er besteht aus mehreren Szenen.
  • Szene
    (Auftritt)
  • Im Drama die kleinste Einheit
  • Eine Szene ist durch den Auftritt bzw. den Abtritt einer Person begrenzt.
  • Regieanweisung
  • Handlungsanweisung an die Schauspieler
  • Meist in Klammern und kursiver Schrift im Text
  • Beispiele: (schnell auf und ab gehend), (pfeift), (legt Hut und Stock weg, setzt sich)
  • Darsteller
  • Schauspieler, die das Drama auf der Bühne aufführen
  • Prolog
  • Einleitung eines Dramas vor Beginn der eigentlichen Handlung
  • Epilog
  • Schlusswort eines Dramas nach Ende der eigentlichen Handlung
  • Dialog
  • Gespräch zwischen mehreren Personen mit Rede und Gegenrede
  • Bevorzugte Form der Handlungserzählung im Drama
  • Beispiel: Unterhaltung zwischen zwei Personen
  • Monolog
  • Eine Figur führt ein Selbstgespräch.
  • Hier können sonst nicht wahrnehmbare Gedanken und Gefühle vermittelt werden.
  • Beispiel: Eine Figur spricht mit sich selbst über ihren geheimen Plan.
  • Erzählerauftritt
  • Eine nicht zur Bühnenhandlung gehörende Figur tritt als Erzähler auf.
  • Sie macht Aussagen über den Handlungsverlauf.
  • Beispiel: Der Erzähler kündigt im Vorspiel an, dass die Hauptfigur am Ende sterben wird.
  • Vers
  • Die Zeilen reimen sich wie bei einem Gedicht.
  • Kunstvolle Gestaltung: Verse verleihen dem Drama einen ganz bestimmten Rhythmus.
  • Prosa
  • Nicht durch formelle Bestimmungen gebunden
  • Trotzdem kann Prosa kunstvoll gestaltet sein, z. B. durch die Verwendung sprachlicher Bilder und anderer Stilmittel
  • Dramatischer Konflikt
  • Kern eines Dramas: Auseinandersetzung oder Streit zwischen Personen mit entgegengesetzten Zielen
  • Die dramatische Handlung wird durch den Konflikt in Gang gesetzt.
  • Dramenformen

    Dramen werden aufgrund ihres Inhalts in verschiedene Formen unterteilt. Dabei gibt es zwei Grundformen, die du kennen solltest:
    Tragödie:
    • Schicksalshafter Konflikt mit Katastrophe
    • Der Held scheitert
    Komödie
    • Erheiternder Handlungsablauf
    • Übertriebene Darstellung menschlicher Schwächen

    Aufbau eines Dramas

    Die meisten Dramen sind nach festen Regeln aufgebaut. Deshalb spricht man auch vom Regeldrama. Ausnahmen von dieser festen Form bilden vor allem moderne Dramen.
    Die wichtigsten Merkmale des Regeldramas sind folgende:
    Die drei Einheiten:
    • Einheit der Handlung: nur ein Handlungsstrang
    • Einheit der Zeit: kurzer Zeitraum, die Handlung spielt meist an nur einem Tag
    • Einheit des Ortes: Die Handlung spielt nur an einem Ort
    Aufbau:
    • Unterteilt in fünf Akte
    • Die Handlung wird durch Dialoge dargestellt
    • Pyramidenartiger Verlauf der Handlung
    Die meisten Dramen sind nach festen Regeln aufgebaut. Deshalb spricht man auch vom Regeldrama. Ausnahmen von dieser festen Form bilden vor allem moderne Dramen.
    Die wichtigsten Merkmale des Regeldramas sind folgende:
    Die drei Einheiten:
    • Einheit der Handlung: nur ein Handlungsstrang
    • Einheit der Zeit: kurzer Zeitraum, die Handlung spielt meist an nur einem Tag
    • Einheit des Ortes: Die Handlung spielt nur an einem Ort
    Aufbau:
    • Unterteilt in fünf Akte
    • Die Handlung wird durch Dialoge dargestellt
    • Pyramidenartiger Verlauf der Handlung
    Literarische Texte: Drama
    Abb. 1: Die klassische Form des Dramas nach festen Regeln geht in weiten Teilen zurück auf den griechischen Philosophen Aristoteles (384-322 v. Chr.).
    Literarische Texte: Drama
    Abb. 1: Die klassische Form des Dramas nach festen Regeln geht in weiten Teilen zurück auf den griechischen Philosophen Aristoteles (384-322 v. Chr.).
    Literarische Texte: Drama
    Abb.: Klassischer Aufbau des Regeldramas in 5 Akten.
    Literarische Texte: Drama
    Abb.: Klassischer Aufbau des Regeldramas in 5 Akten.

    Zeichenvielfalt

    Einige Details lassen sich nicht durch die verschiedenen Formen der Handlungserzählung vermitteln. Da ein Drama auf der Bühne aufgeführt wird, können hierfür aber auch akustische (= klangliche) und optische (= sichtbare) Mittel genutzt werden.
    Akustische Zeichen
    • Akzent, Sprechtempo, Sprechlautstärke, Tonhöhe
    • Musik, Geräusche
    Optische Zeichen
    • Statur, Mimik, Gestik, Maske, Kostüm, Bewegungen
    • Bühnenbild, Dekoration, Requisiten, Spruchbänder, Projektionen
    #drama#theaterstück
    Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
    Jetzt freischalten
    Infos zu SchulLV PLUS
    Ich habe bereits einen Zugang
    Zugangscode einlösen
    Login
    Folge uns auf
    SchulLV als App