JSP Page
3.Vernetze dich mit deiner Klasse
Deine Klasse ist nicht dabei?
 
Einloggen
Eingeloggt bleiben
Eingeloggt bleiben
Neu bei SchulLV?
Schalte dir deinen PLUS-Zugang frei, damit du Zugriff
auf alle PLUS-Inhalte hast!
PLUS-Zugang freischalten
Vielen Dank, wir überprüfen die Anfrage und geben schnellstmöglich Rückmeldung.
Schullizenzen für Schüler und Lehrer
SchulLV ist Deutschlands marktführendes Portal für die digitale Prüfungsvorbereitung sowie für digitale Schulbücher in über 8 Fächern.
Neu: Zugänge deutlich ermäßigt über die Schule kaufen!
Ich habe unverbindlich Interesse daran und bin...
Schüler
Lehrer
Eltern
Auswahl: Ich bin Lehrer
Infos unverbindlich anfordern
Um Ihren Testzugang bereitzustellen, benötigen wir noch folgende Angaben:
Absenden

Magnetisches Feld

Skripte PLUS
Download als Dokument:

Das magnetische Feld

Zwischen den Polen eines Magneten bildet sich ein Magnetfeld aus, es ist nicht sichtbar, sondern beschreibt die Kräfte, die zwischen den Polen wirken. Das magnetische Feld zeigt auch in welchem Bereich ein Magnet eine Wirkung zeigt. Um das magnetische Feld zu beschreiben, werden die Feldlinien eingeführt.
Sie sind je nach Stärke des Feldes unterschiedlich dicht. Je Stärker ein magnetisches Feld, desto dichter sind auch die Feldlinien. Ihre Richtung ist so festgelegt, dass sie immer vom Nordpol weg zeigen und am Südpol enden. Sie sind also geschlossen und enden nicht mitten im Raum.
Abb. 1: Stabmagnet und dessen Magnetfeld
Abb. 1: Stabmagnet und dessen Magnetfeld

Versuch: Feldlinien sichtbar machen

Die Feldlinien sind mit bloßem Auge nicht zu sehen, es gibt aber Methoden, um sie sichtbar zu machen. Wir betrachten als Beispiel, die Ausrichtung von Eisenspänen im Magnetfeld.
Du brauchst : eine Glasplatte, feine Eisenspäne und einen Magneten.
Du verteilst die Eisenspänen ungeordnet auf der Platte und hältst den Magneten unter die Glasplatte. Was wird passieren?
Abb. 2: Ausrichtung von Eisenspänen im Magnetfeld
Abb. 2: Ausrichtung von Eisenspänen im Magnetfeld
Die Eisenspäne werden magnetisiert und richten sich im Feld aus. Ihre Ausrichtung entspricht der Richtung der Feldlinen. Somit kannst du mit einem einfachen Versuch erkennen, wie die Feldlinien verlaufen.

Das Erdmagnetfeld

Wir sind auf der Erde von einem riesigen Magnetfeld umgeben, dem Erdmagnetfeld. Es besitzt wie jeder andere Magnet zwei magnetische Pole. Den Nord- und den Südpol. Jetzt könnte man denken, dass die Lage des geografischen Nordpols und des geografischen Südpols auch gleichzeitig die Lage der zwei magnetischen Pole darstellen. Dies stimmt aber nicht.
Man sagt, dass die magnetischen und geografischen Pole gerade vertauscht sind, das heißt, dass sich der magnetische Norpol am geografischen Südpol befindet und sich der magnetische Südpol am geografischen Nordpol befindet. Dies stimmt nicht exakt, kann als Annäherung aber angenommen werden.
Das Erdmagnetfeld kannst du dir deshalb, wie das Magnetfeld eines rießengroßen Stabmagneten vorstellen, welches am magnetischen Nordpol austritt und am magnetischen Südpol wieder in die Erde eintritt.
Abb. 3: Erdmagnetfeld
Abb. 3: Erdmagnetfeld
Wie kommt es zu der Ausbildung des Erdmagnetfeldes? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich im äußeren Erdkern flüssiges Eisen befindet, das elektrisch leitfähig ist. Es umfließt den Erdkern, der aus festem Eisen und Nickel besteht. Durch die schnelle Umkreisung des flüssigen Eisens um den Kern, wird ein Strom induziert, der ein Magnetfeld hervorruft.
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© 2016 – SchulLV.
[2]
https://commons.wikimedia.org /wiki/File:Magnet0873.jpg; Magnetfeld mit Eisenspänen sichtbar machen, Berndt Meyer, CC BY-SA.
[3]
© 2016 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt Einzellizenz freischalten
Infos zu SchulLV-Plus
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Noch kein Content verknüpft: Verfügbaren Content anzeigen!
Verfügbarer Content
Alle verknüpfen
Mein SchulLV
Bundesland, Schulart & Klasse
BW, Gymnasium (G9)
Klasse 9
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Physik
Digitales Schulbuch
Inhaltsverzeichnis
Lernbereich Digitales Schulbuch