Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
ST, Gesamtschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Deutsch
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Lektürehilfen
Digitales Schulbuch
Realschulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Realschulabsc...
Prüfung
wechseln
Realschulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Teil B

Aufgaben
Download als Dokument:PDF

Werbung und Konsum

Textproduktion

Bearbeite Aufgabe B 1 ODER Aufgabe B 2.
B 1
Ohne Fleiß kein Preis
Lies dazu Material B.
Versetze dich in folgende Situation:
Nach seinem Erfolg erzählt der Verkäufer seinen Freunden, wie er vorgegangen ist, und endet mit den Worten: „Tja, ohne Fleiß kein Preis“.
Einer der Freunde reagiert später in einem Brief an den Verkäufer darauf. Darin erkennt er dessen Leistung an, stellt gleichzeitig jedoch in Frage, dass das Sprichwort in diesem Fall wirklich gerechtfertigt ist.
Schreibe diesen Brief.
B 2
Das Image von Verkäufern
Lies dazu Material B.
Versetze dich in folgende Situation:
Eine Initiative der Industrie- und Handelskammer diskutiert auf ihrer Website über das Thema „Das Image von Verkäufern in der Öffentlichkeit“.
Schreibe einen Beitrag für das Diskussionsforum, in dem du auf den Text von Franz Hohler und das darin vermittelte Bild vom Verkäufer aufmerksam machst.
Nimm in deiner Einleitung auf das Thema Bezug.
Charakterisiere den im Text dargestellten Verkäufer.
Beurteile die Wirkung des Textes hinsichtlich des Eindrucks, der von diesem Verufsbild vermittelt wird.
Material B
Franz Hohler: Der Verkäufer und der Elch (Fassung von 1987)
Kennt ihr das Sprichwort „Dem Elch eine Gasmaske verkaufen“? Das sagt man in Schweden von jemandem, der sehr tüchtig ist, und ich möchte jetzt erzählen, wie es zu diesem Sprichwort gekommen ist.
Es gab einmal einen Verkäufer, der war dafür berühmt, dass er allen alles verkaufen konnte.
Er hatte schon einem Zahnarzt eine Zahnbürste verkauft, einem Bäcker ein Brot und einem Obstbaum eine Kiste Äpfel.
„Ein wirklich guter Verkäufer bist du aber erst“, sagten seine Freunde zu ihm, „wenn du einem Elch eine Gasmaske verkaufst“.
Da ging der Verkäufer so weit nach Norden, bis er in einen Wald kam, in dem nur Elche wohnten.
„Guten Tag“, sagte er zum ersten Elch, den er traf, „Sie brauchen bestimmt eine Gasmaske“.
„Wozu?“, fragte der Elch. „Die Luft ist gut hier“.
„Alle haben heutzutage eine Gasmaske“, sagte der Verkäufer.
„Es tut mir leid“, sagte der Elch, „aber ich brauche keine“.
„Warten Sie nur“, sagte der Verkäufer, „Sie brauchen schon noch eine“.
Und wenig später begann er mitten in dem Wald, in dem nur Elche wohnten, eine Fabrik zu bauen.
„Bist du wahnsinnig?“, fragten seine Freunde.
„Nein“, sagte er, „ich will nur dem Elch eine Gasmaske verkaufen“.
Als die Fabrik fertig war, stiegen so viel giftige Abgase aus dem Schornstein, dass der Elch bald zum Verkäufer kam und zu ihm sagte: „Jetzt brauche ich eine Gasmaske. “
„Das habe ich gedacht“, sagte der Verkäufer und verkaufte ihm sofort eine.
„Qualitätsware!“, sagte er lustig.
„Die anderen Elche“, sagte der Elch, „brauchen jetzt auch Gasmasken. Hast du noch mehr?“ (Elche kennen die Höflichkeitsform mit „Sie“ nicht.)
„Da habt ihr Glück“, sagte der Verkäufer, „ich habe noch Tausende. “
„Übrigens“, sagte der Elch, „was machst du in deiner Fabrik?“
„Gasmasken“, sagte der Verkäufer. […]
Hohler, Franz: Der Verläufer und der Elch. Geschichten, Lieder, Szenen. Herausgegeben von Annelie Wegener. Berlin: Henschelverlag 1987, S. 128 f.
#brief#kommentar
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Werbung und Konsum

Textproduktion

$\blacktriangleright$  Brief an Freund schreiben
Hallo Tom,
du hast uns ja letztens davon erzählt, wie du den Elchen im Norden Gasmasken verkauft hast und somit das Sprichwort sogar erfüllt hast. Zuerst einmal muss ich dir das echt lassen, es ist wirklich eine Leistung, einem Elch eine Gasmaske zu verkaufen! Allein die Tatsache, dass ein Elch eine Gasmaske kauft ist ja schon der Wahnsinn. Da denkt man, man hat schon alles gesehen und dann kommt der Elch mit der Gasmaske um die Ecke… sowas bekommst wirklich nur du hin! Ich kenne tatsächlich niemand anderen, dem das je gelungen ist. Dafür bewundere ich dich wirklich.
Allerdings bin ich mir gerade nicht so sicher, was ich von deinem Ausspruch „Ohne Fleiß kein Preis“ halten soll. Ich weiß nicht, ob das in deinem Falle wirklich so gerechtfertigt ist.
Zum einen hast du nicht wirklich Überzeugungskraft als Verkäufer geleistet - die Elche haben die Gasmaske ja lediglich nur aus reiner Notwendigkeit gekauft, ja um ihr Überleben zu sichern. Nicht, weil du sie von ihrer Qualität oder von ihrer Nützlichkeit überzeugt hast, was ja eigentlich deine Aufgabe als Verkäufer gewesen wäre. Du hast ihre Hilflosigkeit regelrecht ausgenutzt.
Wo ich auch schon beim zweiten wäre: ich finde es moralisch äußerst fragwürdig, die Gesundheit der Elche maßgeblich zu gefährden, nur um deinen Freunden (und nicht einmal wirklich dir selbst, du weißt selbst ganz genau, dass du ein top Verkäufer) etwas zu beweisen. Du setzt also quasi das Leben der Elche willentlich aufs Spiel, nur um deinen Freunden zu beweisen, was du alles kannst. Das finde ich nicht in Ordnung.
Es ist außerdem fragwürdig, ob so wie du die Gasmasken verkauft hast wirklich von Fleiß in jenem Sinne gesprochen werden kann. Ich denke eher nicht. Du bist einfach den Weg des geringsten Widerstands gegangen, indem du aktiv eine Situation geschaffen hast, in welcher die Elche tatsächlich auf deine Gasmasken angewiesen sind. Es wäre Fleiß gewesen, wenn du dein Produkt so an die Bedürfnisse der Elche angepasst hättest, dass sie gedacht hätten, sie bräuchten diese Gasmasken tatsächlich, obwohl sie sie natürlich überhaupt nicht brauchen. Stell dir mal vor, du sollst einer Person mit einer Sehschwäche eine Brille verkaufen. Derjenige braucht die Brille unbedingt und er hätte sie so oder so gekauft, egal wie gut oder ausführlich oder nett du ihn beraten hättest. Die Person kam ja zu dir mit dem klaren Ziel, eine Brille zu kaufen, weil er sie zum Sehen benötigt. Nichts anderes hast du mit den Elchen getan, nur dass du sie noch in die Situation gebracht hast, in der sie tatsächlich eine Gasmaske brauchen. Das ist jetzt wirklich nicht so die Kunst.
Überleg dir lieber in Zukunft, ob du dir für solche Dinge nicht zu schade bist und ob es die vermeintliche Anerkennung der Freunde wirklich wert ist, das Leben eines anderen Lebewesens zu riskieren.
Bis bald mal wieder,
Leon
$\blacktriangleright$  Beitrag für Diskussionsforum schreiben
Hallo in die Runde,
die vorangegangenen Beiträge stellen das Bild, das die Öffentlichkeit von Verläufern hat, wohl recht einseitig dar. Verkäufer sind hier die Superstars, die einem alles verkaufen können, obwohl man es nicht braucht. Sie verdienen einen Haufen Geld und das wird ihnen als große Leistung seitens der Gesellschaft anerkannt. Dass sie dabei über Leichen gehen, interessiert meine Vor-Kommentatoren offenbar nicht. Hierzu will will ich euch auf die Geschichte Der Verkäufer und der Elch von Franz Hohler aufmerksam machen.
In der Geschichte geht es darum, wie ein Verkäufer von seinen Freunden herausgefordert wird, einem Elch eine Gasmaske zu verkaufen. Nur wenn er dies schaffen würde, wäre er ein wirklich guter Verkäufer. Natürlich konnte der Verkäufer das nicht einfach so auf sich sitzen lassen und fuhr in den Norden zu den Elchen. Diese stellten sich aber als äußerst widerspenstig dar und wollten einfach keine der supertollen Gasmasken, die für Elche ja auch besonders nützlich sind. Egal, mit welchen Argumenten der Verkäufer die Elche zu überzeugen versuchte, die Elche blieben hartnäckig. Dann kam der Verkäufer auf die brilliante Idee, eine Fabrik im Wald der Elche zu bauen, um die Luft so zu verpesten, dass die Elche nun auf seine Gasmasken angewiesen waren. Alle Elche kauften ihm die Gasmasken ab. Zu guter Letzt kam dann auch noch heraus, dass die Firma im Wald der Elche genau die Gasmasken herstellt, die der Verkäufer den Elchen angedreht hatte!
Hier wird der Verkäufer eher realistisch dargestellt. Er ist zum einen extrem hartnäckig - die Elche wollen die Gasmaske partout nicht und sehen erst recht keinen Sinn dahinter, eine Gasmaske bei der reinen Luft Schwedens zu kaufen, sie entkräften also seine Argumente. Trotzdem tut er alles, um sich und sein Produkt durchzusetzen, er gibt nicht so schnell auf.
Zum anderen reagiert er aber auch recht unüberlegt und planlos. Er hat eigentlich keinen Plan, wie er die Gasmasken an den Elch bringen soll, fährt aber trotzdem hoch in den Norden und erklärt den Elchen simpel, dass eben alle anderen auch eine Gasmaske haben und sie wohl auch bald eine brauchen. Für mich hört sich das nicht nach überzeugender Verkaufskraft an, sondern schlichtweg nach einer Drohung. Hier formt er jetzt seinen perfiden Plan.
Des Weiteren ist der Verkäufer extrem von sich selbst überzeugt. Er glaubt, er wäre ein bomben Verkäufer und will es allen anderen auch noch beweisen, indem er sich vornimmt, einem Elch eine Gasmaske zu verkaufen. Er verfolgt sein Ziel um jeden Preis, überlegt sich eine Strategie, die auch noch erfolgreich ist. Trotzdem erzeugt er das Bedürfnis nach und den Bedarf an dem Konsumgut künstlich. Er ist regelrecht skrupellos: Es ist ihm egal, dass er den natürlich Lebensraum der Elche zerstört und sogar deren Leben gefährdet, nur um vor seinen Freunden als richtig guter Verkäufer dazustehen. Ganz tolle Leistung.
Der Text bringt es eigentlich auf den Punkt: Verkäufer drehen einem nur unnützes Zeug an, das keiner braucht, qualitativ fragwürdig ist, und nach einem Monat eh im Müll oder in den ewigen Tiefen der dunkelsten Rumpelkammer landet. Um ihren Krempel zu verkaufen und noch 'ne tolle Provision zu bekommen, verkaufen sie sich als Charmeure und tun alles, um ihre Ware an den Mann zu bringen. Sie erzählen einem das Blaue vom Himmel, um den Gegenüber vom Nutzen seines Produktes zu überzeugen und um zu vermitteln, dass sein Produkt tatsächlich fast gar lebensnotwendig für den potentiellen Kunden ist und um der Frage nachzugehen, wie der Kunde sein Leben jemals ohne des Verkäufers Produkt sinnstiftend verbringen konnte.
Und das ist erschreckend. Ich denke, jeder kennt solche Art von Verkäufer, die skrupellos ihrer Arbeit nachgehen um den größtmöglichen Profit daraus zu schlagen, an dem Wohl der Kunden sind sie da aber rein gar nicht interessiert. Das ist schade, denn würden diese Verkäufer ihre Energie dazu einsetzen, wirklich nützliche Dinge zu verkaufen, die auch jeder braucht, oder auf die eben noch keiner aufmerksam gemacht wurde, würden wir alle in einer besseren Welt leben.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App