Inhalt
Better Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
MV, Gesamtschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 9
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Erweiterungskurs
Grundkurs
Abitur eA (WTR)
Abitur eA (CAS)
Abitur gA (WTR)
Abitur gA (CAS)
Mittlerer Schulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Abitur eA (CAS...
Prüfung
wechseln
Abitur eA (WTR)
Abitur eA (CAS)
Abitur gA (WTR)
Abitur gA (CAS)
Mittlerer Schulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Better Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Wahlteil B1

Aufgaben
Download als Dokument:PDF
1.1
Ordne dem Likörglas und dem Cocktailglas jeweils den zugehörigen Graphen aus der Abbildung zu.
(2 BE)
1.2
Bestimme für das Sektglas den zugehörigen Wert von $k.$
(2 BE)
1.3
Begründe, dass für jedes $k\in \mathbb{R}^+$ der Graph von $f_k$ symmetrisch zur $y$-Achse ist.
(2 BE)
#achsensymmetrie
1.4
Bestimme Lage und Art der Extremstellen von $f_k.$
(5 BE)
#extrempunkt
1.5
Weise für die Schar der Graphen von $f_k$ nach, dass alle Extrempunkte mit positiver $x$-Koordinate auf dem Graphen einer Funktion mit der Gleichung $y = \dfrac{3}{4.096}x^6$ liegen.
(3 BE)
1.6
Betrachtet wird nun das Cocktailglas, dessen Längsschnitt für $-2\sqrt{6} \leq x\leq 2\sqrt{6}$ durch $f_3$ beschrieben wird.
1.6.1
Um das Glas verläuft $2\,\text{cm}$ unterhalb des Randes eine eingeschliffene Linie.
Berechne deren Länge.
(5 BE)
1.6.2
Im Glas steht ein $20\,\text{cm}$ langer Strohhalm, dessen Durchmesser vernachlässigt werden soll. Der Strohhalm hat mit seinem unteren Endpunkt Kontakt zum Glas. Der untere Endpunkt des Strohhalms wird im Modell durch $P(-1\mid f_3(-1))$ dargestellt, der Punkt, in dem er das Glas berührt, durch $Q(u\mid f_3(u))$ mit $u> 0.$
Bestimme den Wert von $u.$
(4 BE)
1.7
Der Längsschnitt des Likörglases soll für $0\leq x \leq 4$ mithilfe zweier in $\mathbb{R}$ definierter quadratischer Funktionen $p_1$ und $p_2$ beschrieben werden, die folgende Eigenschaften besitzen:
  • Die Scheitelpunkte der Graphen von $p_1$ und $p_2$ sollen im Tiefpunkt bzw. im Hochpunkt des Graphen von $f_2$ liegen.
  • Die Graphen von $p_1$ und $p_2$ sollen ohne Knick ineinander übergehen. Der Punkt, in dem die beiden Graphen ineinander übergehen, hat die gleiche $x$-Koordinate wie der Wendepunkt des Graphen von $f_2.$
Bestimme die Funktionsgleichungen von $p_1$ und $p_2.$
(7 BE)
#scheitelpunkt#wendepunkt
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© 2017 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen Casio
Download als Dokument:PDF
1.1
$\blacktriangleright$  Graphen zuordnen
Es ist angegeben, dass der Kelch des Likörglases durch ein Stück des Graphen von $f_2$ und der des Cocktailglases durch ein Stück des Graphen von $f_3$ modelliert werden kann.
Wahlteil B1
Abb. 1: Berechnen der Funktionswerte
Wahlteil B1
Abb. 1: Berechnen der Funktionswerte
Da der Punkt $(4\mid 3)$ auf dem Graphenstück $\text{V}$ liegt, nicht aber auf den anderen, gehört dieses Graphenstück zur Funktion $f_2$ und damit zum Likörglas.
Da der Punkt $(4\mid 9)$ auf dem Graphenstück $\text{II}$ liegt, nicht aber auf den anderen, gehört dieses Graphenstück zur Funktion $f_3$ und damit zum Cocktailglas.
1.2
$\blacktriangleright$  Wert für $\boldsymbol{k}$ bestimmen
Es ist angegeben, dass das Sektglas $12\,\text{cm}$ hoch ist und sein Rand einen Durchmesser von $6\,\text{cm}$ hat. Da eine Längeneinheit im Koordinatensystem einem Zentimeter entspricht, muss also der Punkt $(3\mid 12)$ auf dem entsprechenden Graphen von $f_k$ liegen.
Wahlteil B1
Abb. 2: Gleichung lösen mit dem CAS
Wahlteil B1
Abb. 2: Gleichung lösen mit dem CAS
Für $k \approx 4,1$ beschreibt $f_k$ den Kelch des Sektglases.
1.3
$\blacktriangleright$  Achsensymmetrie begründen
Der Graph einer Funktion $f$ ist symmetrisch zur $y$-Achse, wenn gilt $f(-x)=f(x).$
$\begin{array}[t]{rll} f_k(-x)&=& -\dfrac{3}{512}k\cdot (-x)^4+\dfrac{3}{32}k^2\cdot (-x)^2 \\[5pt] &=& -\dfrac{3}{512}k\cdot x^4+\dfrac{3}{32}k^2\cdot x^2 \\[5pt] &=& f_k(x) \end{array}$
$\begin{array}[t]{rll} f_k(-x)&=& …\\[5pt] &=& f_k(x) \end{array}$
Da $x$ immer in einer Potenz mit geradem Exponenten vorkommt, gilt $f_k(-x)=f_k(x)$ und damit sind alle Graphen der Funktionen $f_k$ symmetrisch zur $y$-Achse.
1.4
$\blacktriangleright$  Lage und Art der Extremstellen bestimmen
Mit dem notwendigen Kriterium für Extremstellen $f_k'(x)=0$ ergeben sich mögliche Extremstellen von $f_k$ mit dem CAS:
Wahlteil B1
Abb. 3: Ableitung: Keyboard $\to$ Math2
Wahlteil B1
Abb. 3: Ableitung: Keyboard $\to$ Math2
Für das hinreichende Kriterium ergeben sich folgende Funktionswerte der zweiten Ableitungsfunktion mit dem CAS:
$\begin{array}[t]{rll} f_k''\left(-2\sqrt{2k}\right)&=& \dfrac{-3\cdot k^2}{8} < 0 \\[5pt] f_k''\left(0\right)&=& \dfrac{3\cdot k^2}{16} > 0 \\[5pt] f_k''\left(2\sqrt{2k}\right)&=&\dfrac{-3\cdot k^2}{8} < 0 \\[5pt] \end{array}$
$\begin{array}[t]{rll} &f_k''\left(-2\sqrt{2k}\right) \\[5pt] =& \dfrac{-3\cdot k^2}{8} < 0 \\[10pt] &f_k''\left(0\right) \\[5pt] =& \dfrac{3\cdot k^2}{16} > 0 \\[10pt] &f_k''\left(2\sqrt{2k}\right) \\[5pt] =&\dfrac{-3\cdot k^2}{8} < 0 \\[5pt] \end{array}$
Die Graphen von $f_k$ besitzen also zwei Hochpunkte und einen Tiefpunkt.
$\begin{array}[t]{rll} f_k\left(-2\sqrt{2k}\right)&=& \dfrac{3\cdot k^3}{8} \\[5pt] f_k\left(0\right)&=& 0 \\[5pt] f_k\left(2\sqrt{2k}\right)&=&\dfrac{3\cdot k^3}{8} \\[5pt] \end{array}$
$\begin{array}[t]{rll} &f_k\left(-2\sqrt{2k}\right)\\[5pt] =& \dfrac{3\cdot k^3}{8} \\[10pt] &f_k\left(0\right)\\[5pt] =& 0 \\[10pt] &f_k\left(2\sqrt{2k}\right)\\[5pt] =&\dfrac{3\cdot k^3}{8} \\[5pt] \end{array}$
Der Graph von $f_k$ besitzt für jedes $k\in \mathbb{R}^+$ zwei Hochpunkte mit den Koordinaten $H_1\left(-2\sqrt{2k}\mid \dfrac{3\cdot k^3}{8} \right)$ und $H_2\left(2\sqrt{2k}\mid \dfrac{3\cdot k^3}{8}\right)$ und einen Tiefpunkt mit den Koordinaten $T(0\mid 0).$
1.5
$\blacktriangleright$  Lage der Extrempunkte nachweisen
Die Koordinaten des Extrempunkts mit positiver $x$-Koordinate lauten $H_2\left(2\sqrt{2k}\mid \dfrac{3\cdot k^3}{8}\right).$
Einsetzen in die Funktionsgleichung liefert:
$\begin{array}[t]{rll} y&=& \dfrac{3}{4.096}x^6 \\[10pt] \dfrac{3\cdot k^3}{8}&=& \dfrac{3}{4.096}\left(2\sqrt{2k}\right)^6\\[5pt] \dfrac{3\cdot k^3}{8}&=& \dfrac{3}{4.096}\cdot 64 \cdot (2k)^3\\[5pt] \dfrac{3\cdot k^3}{8}&=& \dfrac{3}{4.096}\cdot 64 \cdot 8k^3\\[5pt] \dfrac{3\cdot k^3}{8}&=&\dfrac{3}{8}k^3 \\[5pt] \dfrac{3\cdot k^3}{8}&=&\dfrac{3\cdot k^3}{8}\\[5pt] \end{array}$
$\begin{array}[t]{rll} y&=& \dfrac{3}{4.096}x^6 \\[10pt] …\\[5pt] \dfrac{3\cdot k^3}{8}&=&\dfrac{3\cdot k^3}{8}\\[5pt] \end{array}$
Die Gleichung ist für jedes $k\in \mathbb{R}^+$ erfüllt. Damit liegen alle Extrempunkte mit positiver $x$-Koordinate der Graphen von $f_k$ auf dem Graphen der Funktion mit der Gleichung $y = \frac{3}{4.096}x^6.$
1.6.1
$\blacktriangleright$  Länge der Linie berechnen
Wahlteil B1
Abb. 4: Skizze
Wahlteil B1
Abb. 4: Skizze
Die Schnittstellen dieser Gerade mit dem Graphen von $f_3$ ergeben sich mit dem Solve-Befehl des CAS:
$\begin{array}[t]{rll} f_3(x)&=& \frac{65}{8}\\[5pt] x_1&=&\dfrac{-2\cdot \sqrt{30}}{3} \\[5pt] x_2&=& \dfrac{2\cdot \sqrt{30}}{3} \\[5pt] \end{array}$
Die anderen Lösungen liegen außerhalb des betrachteten Intervalls. Der Durchmesser der Kreislinie lässt sich also durch die Strecke mit den beiden Endpunkten $S_1\left(\dfrac{-2\cdot \sqrt{30}}{3} \mid\dfrac{65}{8}\right)$ und $S_2\left(\dfrac{2\cdot \sqrt{30}}{3}\mid \dfrac{65}{8} \right)$ beschreiben.
Der Radius des Kreises beträgt also $\frac{2\cdot \sqrt{30}}{3}\,\text{cm}.$
$\begin{array}[t]{rll} U&=& 2\cdot \pi \cdot r \\[5pt] &=& 2\cdot \pi \cdot \frac{2\cdot \sqrt{30}}{3}\,\text{cm} \\[5pt] &\approx& 22,9\,\text{cm} \end{array}$
Die Linie ist ca. $22,9\,\text{cm}$ lang.
1.6.2
$\blacktriangleright$  Koordinate berechnen
Gesucht ist hier $u$, sodass die Gerade durch die beiden Punkte $P\left(-1\mid f_3(-1)\right)$ und $Q\left(u\mid f_3(u)\right)$ eine Tangente an den Graphen von $f_3$ im Punkt $Q$ ist. Die Steigung $m$ der Geraden durch $P$ und $Q$ muss also die gleiche wie die des Graphen von $f_3$ im Punkt $Q$ sein.
Mithilfe des Differenzenquotienten kann die Steigung der Gerade durch $P$ und $Q$ dargestellt werden. Gleichsetzen mit $f_3'(u)$ liefert dann:
$\begin{array}[t]{rll} \dfrac{f_3(u)-f_3(-1)}{u-(-1)}&=&f_3'(u) \\[5pt] u&=& \dfrac{\sqrt{142}+1}{3} \end{array}$
$ u = \dfrac{\sqrt{142}+1}{3}$
Die zweite Lösung ist nicht gültig, da dort $u < 0$ wäre.
Für $u= \dfrac{\sqrt{142}+1}{3}$ berührt der Strohhalm das Glas an dem Punkt, der im Modell durch $Q\left(u\mid f_3(u)\right)$ dargestellt wird, wenn sein unteres Ende durch den Punkt $P\left(-1\mid f_3(-1)\right)$ modelliert wird.
1.7
$\blacktriangleright$  Funktionsterme bestimmen
Gesucht sind die Funktionsterme zweier quadratischer Funktionen $p_1$ und $p_2$, die eine Näherung von $f_2$ für $0\leq x\leq 4$ darstellen sollen. Dafür sollen sie folgende Bedingungen erfüllen:
  • Der Scheitelpunkt des Graphen der einen Funktion soll im Tiefpunkt des Graphen von $f_2$ liegen, der Scheitelpunkt der anderen im Hochpunkt.
  • Die Graphen sollen in einem Punkt aneinander anschließen, der die gleiche $x$-Koordinate $x_W$ wie der Wendepunkt des Graphen von $f_2$ hat, also muss $p_1(x_W)=p_2(x_W)$ gelten.
  • Dieser Übergang soll knickfrei stattfinden, also sollen beide Graphen an dieser Stelle die gleiche Steigung besitzen: $p_1'\left(x_W\right)=p_2'\left(x_W\right)$
1. Schritt: Scheitelpunktformen aufstellen
Da die Koordinaten der Scheitelpunkte durch die Koordinaten der Extrempunkte bereits bekannt sind, kann die allgemeine Funktionsgleichung einer quadratischen Funktion zweiten Grades in der Scheitelpunktform verwendet werden um ein lineares Gleichungssystem aufzustellen:
Die Koordinaten des Tiefpunkts der Graphen von $f_k$ sind $T(0\mid 0).$ Dies muss also der Scheitelpunkt einer der Parabeln sein, also zB. von $p_1$:
$\begin{array}[t]{rll} p_1:\; y &=& a_1\cdot (x-0)^2 +0 \\[5pt] &=&a\cdot x^2 \end{array}$
Die Koordinaten der Hochpunkte der Graphen von $f_k$ im betrachteten Intervall $(0\leq x \leq 4)$ lauten $H_2\left(2\sqrt{2k}\mid \dfrac{3\cdot k^3}{8}\right),$ für $k =2$ also:
$H_2\left(4\mid 3\right)$
$p_2:\; y = a_2\cdot \left(x-4\right)^2 +3$
2. Schritt: Wendestelle berechnen
Mit dem notwendigen Kriterium für Wendestellen ergibt sich mithilfe des Solve-Befehls des CAS:
$\begin{array}[t]{rll} f_2''\left(x_W\right)&=& 0 \\[5pt] x_W&=& \frac{2\sqrt{3}}{3} \end{array}$
Die zweite Lösung liegt außerhalb des Intervalls. Für das hinreichende Kriterium ergibt sich:
$f_2'''\left(\frac{2\sqrt{3}}{3}\right) = \frac{-3\sqrt{3}}{8}$
Die $x$-Koordinate des Wendepunkts des Graphen von $f_2$ lautet also $x_W=\frac{2\sqrt{3}}{3}.$
3. Schritt: Lineares Gleichungssystem aufstellen und lösen
Wahlteil B1
Abb. 5: Lösung des Gleichungssystems mit dem CAS
Wahlteil B1
Abb. 5: Lösung des Gleichungssystems mit dem CAS
Die Funktionsterme der beiden quadratischen Funktionen lauten:
$p_1: \; y = \dfrac{-3\sqrt{3}+9}{16\cdot \left(\sqrt{3}-1\right)}\cdot x^2$
$p_2:\; y = \dfrac{-3\sqrt{3}}{16\cdot \left(\sqrt{3}-1\right)} \cdot \left(x-4\right)^2 +3$
$p_1: \; y = \frac{-3\sqrt{3}+9}{16\cdot \left(\sqrt{3}-1\right)}\cdot x^2$
$p_2:\; y = $ $\frac{-3\sqrt{3}}{16\cdot \left(\sqrt{3}-1\right)} \cdot \left(x-4\right)^2 +3$
#scheitelpunktform
Bildnachweise [nach oben]
[1]-[5]
© 2017 – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App