Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Smarter Learning
  • Prüfungsvorbereitung
    • Original-Prüfungsaufgaben 2004-2020
    • Abitur und Abschlussprüfungen aller Schularten und Bundesländer
  • Digitales Schulbuch
    • Spickzettel, Aufgaben und Lösungen
    • Lernvideos
  • Lektürehilfen
    • Über 30 Lektüren und Pflichtlektüren
  • Mein SchulLV
    • Eigene Inhaltsverzeichnisse
    • Eigene Favoritenlisten
über 8 Fächer
Jetzt freischalten
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
HE, Berufl. Gymnasium
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Fach & Lernbereich
Fach: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Abitur LK (WTR)
Abitur LK (CAS)
Abitur LK (GTR) (bis 2018...
Abitur GK (WTR)
Abitur GK (CAS)
Abitur GK (GTR) (bis 2018...
Abitur LK (CA...
Prüfung
wechseln
Abitur LK (WTR)
Abitur LK (CAS)
Abitur LK (GTR) (bis 2018)
Abitur GK (WTR)
Abitur GK (CAS)
Abitur GK (GTR) (bis 2018)
Inhaltsverzeichnis
Lernbereich Abitur LK (CAS)
Abi 2019
A - Hilfsmittelfreier...
B1 - Analysis
B2 - Analysis
C1 - Analytische Geom...
C2 - Stochastik
Abi 2018
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C - Stochastik
Abi 2017
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C - Stochastik
Abi 2016
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
Abi 2015
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
Abi 2014
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
Abi 2013
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
Abi 2012
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
Abi 2011
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
Abi 2010
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
Abi 2009
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
Abi 2008
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
Abi 2007
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik
LV-Abi 1
A1 - Analysis
A2 - Analysis
B1 - Analytische Geom...
B2 - Analytische Geom...
C1 - Stochastik
C2 - Stochastik

B2 - Analysis

Aufgaben
Download als Dokument:PDF
Für den Pokal einer Sportveranstaltung soll ein Rotationskörper entworfen werden, der aus einem $10\,cm$ hohen Sockel und einem befüllbaren Bereich zusammengesetzt ist. Der Pokal soll insgesamt $52\,cm$ hoch sein. Material 1 zeigt den Querschnitt eines schematischen Entwurfs eines um $90^\circ$ nach rechts gekippten Pokals. Der Querschnitt enthält die Symmetrieachse des Pokals. Im Querschnitt sind die markanten Eckpunkte der Profillinie des Sportpokals $P_1(0\mid 2,5)$, $P_2(5\mid 2,5)$, $P_3(20\mid 15)$ und $P_4(20\mid 15)$ durch die in Material 1 eingezeichneten Strecken verbunden. Bei den folgenden Modellierungen wird versucht, die eckige Profillinie des befüllbaren Bereichs abzurunden. Alle Maße sind in $cm$ angegeben.
#cas#rotationsvolumen
1
Berechne den Inhalt der Querschnittsfläche des befüllbaren Bereichs. (Material 1)
[zur Kontrolle: $A = 943,5\,cm^2$]
(5 BE)
2.1
Ermittle die Funktionsgleichung einer ganzrationalen Funktion vierten Grades $f$, deren Graph die Profillinie des befüllbaren Bereichs oberhalb der $x$-Achse unter Einhaltung folgender Vorgaben modelliert:
Die Profillinie verläuft durch die Punkte $P_1(0\mid 2,5)$, $P_2(5\mid 2,5)$, $P_3(20\mid 15)$ und $P_4(40\mid 15)$, der Winkel am Trinkrand soll $45^\circ$ betragen (Material 1).
Die Parameter in der Funktionsgleichung sollen auf 6 Nachkommastellen gerundet werden. Begründe, dass der Grad der ganzrationalen Funktion nicht kleiner als vier sein kann.
(10 BE)
#ganzrationalefunktion
2.2
Bestimme das bei Verwendung der Funktion $f$ entstehende Gesamtvolumen des befüllbaren Bereichs des Pokals. Die Dicke der Wandstärke des Pokals soll nicht berücksichtigt werden.
[Falls du die Funktionsgleichung in Aufgabe 2.1 nicht bestimmen konntest, verwende die Ersatzfunktion $f_E$ mit
$f_E(x)=0,000027\cdot x^4-0,00339\cdot x^3+0,11219\cdot x^2-0,47965\cdot x +2,5$
$ f_E(x)=… $
.]
(3 BE)
3
Der Graph der Funktion $f$ aus Aufgabe 2.1 legt die Vermutung nahe, dass man die Profillinie des befüllbaren Bereichs auch durch eine geeignete trigonometrische Funktion $s$ mit $s(x)=A\cdot \sin(k\cdot x-b)+c$ modellieren kann.
3.1
Erläutere folgende Überlegungen zur Bestimmung des Parameters c:
(1)
Zunächst werden die Nullstellen von $f′$ im Intervall $[0;42]$ bestimmt.
(2)
Dann werden die Funktionswerte an diesen beiden Nullstellen bestimmt.
(3)
Der Parameter c wird als Mittelwert der in (2) bestimmten Funktionswerte bestimmt.
Erläutere, wie man auf der Grundlage dieser Überlegungen anhand des Graphen von $f$ den Parameter $k$ der Funktion $s$ bestimmen kann.
(8 BE)
3.2
Für einen möglichen Entwurf des Pokals sind folgende Werte für die Parameter der Funktion $s$ gegeben: $A=8,79$; $b=8,165$; $c=10,739$ Die Periodenlänge beträgt $55,7613$.
Bestimme unter Angabe einer Stammfunktion mit diesen Werten den Inhalt der Querschnittsfläche des befüllbaren Bereichs des Pokals für die Modellierung mit der Funktion $s$.
(4 BE)
#stammfunktion
3.3
Untersuche bei welcher der beiden Modellierungen der Profillinie (Aufgabe 2.1 und Aufgabe 3.2) die größere relative Abweichung des Inhalts der Querschnittsfläche von dem in Aufgabe 1 ermittelten Wert auftritt. [Falls du die Funktionsgleichung in Aufgabe 2.1 nicht bestimmen konntest, verwende die Ersatzfunktion $f_E$ mit
$f_E(x)=0,000027\cdot x^4-0,00339\cdot x^3+0,11219\cdot x^2-0,47965\cdot x +2,5$
$ f_E(x)= … $
.]
(7 BE)
4
Für einen Sportpokal, dessen Profillinie mithilfe der Sinusfunktion s aus Aufgabe 3.2 modelliert wird, soll ein Deckel in Form einer Kugelkappe angefertigt werden. (Material 2)
4.1
Bestimme den Wert für $a$. (Bezeichnung gemäß Material 2)
(3 BE)
4.2
Leite aus der Skizze in Material 2 folgenden Zusammenhang der Größen $r$, $a$ und $h$ her:
$r=\dfrac{a^2+h^2}{2h}$
(3 BE)
4.3
Der Graph der Funktion $k$ mit $k(x)=\sqrt{r^2-x^2}$ bildet die Randlinie eines Halbkreises mit dem Radius $r$ und dem Mittelpunkt im Ursprung des Koordinatensystems. Erkläre die Bedeutung der Zeilen (1) bis (3) und deute das Ergebnis für $K$ im Sachzusammenhang.
(1)
$K=\pi\cdot\displaystyle\int_{r}^{r-h}\left(r^2-x^2\right)dx$
(2)
$K=\pi\cdot h^2\cdot\left(r-\dfrac{h}{3}\right)$
(3)
$K=\pi\cdot h^2\cdot\left(\dfrac{a^2+h^2}{2\cdot h}-\dfrac{h}{3}\right)$
(7 BE)

Material 1

$P_1(0\mid 2,5)$, $P_2(5\mid 2,5)$, $P_3(20\mid 15)$ und $P_4(40\mid 15)$

Material 2

Bildnachweise [nach oben]
[1]
© – SchulLV.
[2]
https://de.wikipedia.org/wiki/Kugelsegment#/media/File:Kugel-kappe-s.svg – Kugelkappe, Kugelsegment, Ag2gaeh, CC BY-SA.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV-PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF
1
$\blacktriangleright$  Inhalt der Querschnittsfläche berechnen
$\begin{array}[t]{rll} A_1 &=& 2\cdot 42\cdot y_{P_1} \\[5pt] &=& 2\cdot 42 \cdot 2,5 \\[5pt] &=& 210\,\left[\text{cm}^2\right] \\[5pt] \end{array}$
$\begin{array}[t]{rll} A_2 &=& \frac{1}{2}\cdot \left(y_{P_3}-y_{P_2} \right)\cdot \left( x_{P_3}-x_{P_2}\right) \\[5pt] &=& \frac{1}{2}\cdot\left(15-2,5 \right)\cdot \left( 20-5\right) \\[5pt] &=& 93,75\,\left[\text{cm}^2\right] \\[5pt] \end{array}$
$ A_2=93,75\,\left[\text{cm}^2\right] $
$\begin{array}[t]{rll} A_3&=& \left(y_{P_3}-y_{P_2} \right)\cdot \left(42-x_{P_3} \right) - \frac{1}{2}\cdot 2\cdot 2 \\[5pt] &=& \left(15-2,5 \right)\cdot \left(42-20 \right) -2 \\[5pt] &=& 273\,\left[ \text{cm}^2\right] \\[5pt] \end{array}$
$ A_3=273\,\left[ \text{cm}^2\right] $
Für den Gesamtflächeninhalt folgt:
$\begin{array}[t]{rll} A &=& A_1 + 2\cdot A_2 +2\cdot A_3 \\[5pt] &=& 210\,\left[\text{cm}^2\right] + 2\cdot 93,75\,\left[\text{cm}^2\right] +2\cdot 273\,\left[ \text{cm}^2\right] \\[5pt] &=& 943,5\, \left[ \text{cm}^2\right] \end{array}$
$ A=943,5\, \left[ \text{cm}^2\right] $
Der Inhalt der Querschnittsfläche des befüllbaren Bereichs beträgt $943,5\,\text{cm}^2.$
2.1
$\blacktriangleright$  Funktionsgleichung ermitteln
$f(x)= a\cdot x^4 + b\cdot x^3 +c\cdot x^2 +d\cdot x +e$
$ f(x)=a\cdot x^4… $
$\begin{array}{lrll} \text{I}\quad& f(0)&=& 2,5 \\ \text{II}\quad&f(5)&=& 2,5 \\ \text{III}\quad& f(20) &=& 15 \\ \text{IV}\quad& f(40) &=& 15 \\ \text{V}\quad& f'(42) &=& -1 \\ \end{array}$
Mit dem CAS kannst du auch die Ableitung definieren.
$\blacktriangleright$ Casio Classpad II
keyboard $\to$ Math2 $\to$ $\frac{d}{d \Box}\Box$
keyboard $\to$ Math2 $\to$ $\frac{d}{d \Box}\Box$
$\begin{array}[t]{rll} a &\approx& 0,000027 \\[5pt] b &\approx& -0,003386 \\[5pt] c &\approx& 0,112186 \\[5pt] d &\approx& -0,479649 \\[5pt] e &=& 2,5 \end{array}$
$f(x)\approx 0,000027x^4 -0,003386x^3 + 0,112186x^2 -0,479649x +2,500000 $
$ f(x)\approx … $
$\blacktriangleright$  Mindestgrad der Funktion begründen
Da die Funktion verschiedene Funktionswerte annehmen muss, kann sie schon einmal nicht vom Grad Null sein.
Da aber trotzdem beispielsweise in den Punkten $P_1$ und $P_2$ der gleiche Funktionswert angenommen werden soll, muss zwischen diesen beiden Punkten ein Extrempunkt liegen. Gleiches gilt für die beiden Punkte $P_3$ und $P_4.$
Die Funktion $f$ muss also mindestens dritten Grades sein. Zusammen mit dem geforderten Winkel am Trinkrand, ergibt sich ein Gleichungssystem, das für eine Funktion dritten Grades nicht lösbar ist. Sie muss also mindestens vierten Grades sein.
#ableitung#cas
2.2
$\blacktriangleright$  Gesamtvolumen bestimmen
$\blacktriangleright$ Casio Classpad II
keyboard $\to$ Math2 $\to$ $\int_{\Box}^{\Box}\Box$
keyboard $\to$ Math2 $\to$ $\int_{\Box}^{\Box}\Box$
$\begin{array}[t]{rll} V &=& \pi \cdot \displaystyle\int_{0}^{42}(f(x))^2\;\mathrm dx &\quad \scriptsize \mid\; CAS \\[5pt] &\approx& 25\,811\,\left[\text{cm}^3 \right] \end{array}$
$ V\approx 25\,811\,\left[\text{cm}^3 \right] $
Bei Verwendung der Funktion $f$ ergibt sich für den befüllbaren Bereich ein Gesamtvolumen von ca. $25\,811\,\text{cm}^3.$
#cas
3.1
$\blacktriangleright$  Überlegungen erläutern
(1)
Die Nullstellen von $f'$ sind die Stellen, an denen das notwendige Kriterium für lokale Extremstellen von $f$ erfüllt ist. In diesem Schritt werden also die lokalen Extremstellen von $f$ bestimmt.
(2)
Die Funktionswerte an diesen beiden Nullstellen entsprechen nun den $y$-Koordinaten der Extrempunkte von $f.$
(3)
Der Parameter $c$ beschreibt die Verschiebung des Graphen entlang der $y$-Achse. Ist der Graph einer trigonometrischen Funktion nicht verschoben, ist also $c=0,$ so sind die $y$-Koordinaten aller Extrempunkte betragsmäßig gleich. Die Tiefpunkte liegen dann unterhalb der $x$-Achse, die Hochpunkte oberhalb der $x$-Achse.
Durch die Mittelwertbildung der $y$-Koordinate der beiden Extrempunkte des Graphen von $f$ wird $c$ so gewählt, dass die Hoch- und Tiefpunkte des Graphen von $s$ denen von $f$ entsprechen.
$\blacktriangleright$  Bestimmung des Parameters erläutern
Der Parameter $k$ hängt von der Periodenlänge der Funktion $s$ ab. Die halbe Periodenlänge von $s$ ist der Abstand zweier aufeinanderfolgender Extremstellen. Es ist also folgendes Vorgehen möglich:
Es wird die Differenz $d$ der beiden in (1) bestimmten Nullstellen von $f'$ bestimmt. Die Periodenlänge von $s$ ist dann $p=2\cdot d.$
Mithilfe folgender Formel kann aus der Periodenlänge der Parameter $k$ bestimmt werden:
$k = \dfrac{2\pi}{p}$
#extrempunkt
3.2
$\blacktriangleright$  Inhalt der Querschnittsfläche bestimmen
Aus der Periodenlänge $p$ erhält man:
$k= \dfrac{2\pi}{p} = \dfrac{2\pi}{55,7613} \approx 0,113$
$s(x)= 8,79\cdot \sin\left(0,113x -8,165 \right) + 10,739$
$ s(x)= … $
Eine Stammfunktion von $s$ ist:
$S(x)= -\frac{8,79}{0,113}\cos\left(0,113x -8,165 \right) +10,739x$
$ S(x)=… $
$\begin{array}[t]{rll} A_s &=&2\cdot \displaystyle\int_{0}^{42}s(x)\;\mathrm dx \\[5pt] &=& 2\cdot \left[ S(x) \right]_0^{42} \\[5pt] &=& 2\cdot\left(S(42)-S(0)\right) \\[5pt] &=& 2\cdot\left(-\frac{8,79}{0,113}\cos\left(0,113\cdot 42 -8,165 \right) +10,739\cdot 42 -\left(-\frac{8,79}{0,113}\cos\left(0,113\cdot 0 -8,165 \right) +10,739\cdot 0 \right) \right) \\[5pt] &=& 2\cdot \left(-\frac{8,79}{0,113}\cos\left(0,113\cdot 42 -8,165 \right) +10,739\cdot 42 +\frac{8,79}{0,113}\cos\left( -8,165 \right)\right) \\[5pt] &\approx& 1004,1\,\left[\text{cm}^2\right] \end{array}$
$ A_s\approx 1004,1\,\left[\text{cm}^2\right] $
Durch die Modellierung mit der Funktion $s$ erhält man für dne Flächeninhalt der Querschnittsfläche des befüllbaren Bereichs des Pokals ca. $1004,1\,\text{cm}^2.$
#integral
3.3
$\blacktriangleright$  Größere Abweichung ermitteln
$\begin{array}[t]{rll} A_f &=& 2\cdot \displaystyle\int_{0}^{42}f(x)\;\mathrm dx &\quad \scriptsize \mid\; CAS \\[5pt] &\approx& 1048,4 \,\left[\text{cm}^2 \right] \end{array}$
$ A_F\approx 1048,4 \,\left[\text{cm}^2 \right] $
$\begin{array}[t]{rll} r_f&=& \dfrac{1048,4}{943,5} \\[5pt] &\approx& 1,1112 \\[10pt] r_s &=& \dfrac{1004,1}{943,5} \\[5pt] &\approx& 1,0642 \\[10pt] \end{array}$
Die größere relative Abweichung des Flächeninhalts der Querschnittsfläche tritt also bei der Modellierung mit der Funktion $f$ auf.
#integral
4.1
$\blacktriangleright$  Wert für $\boldsymbol{a}$ bestimmen
$a=s(42)\approx 13,15\,\left[ \text{cm}^2\right]$
4.2
$\blacktriangleright$  Zusammenhang herleiten
Die Länge der in der Skizze gestrichelt dargestellten Linie ist $r-h.$ Die Strecken mit den Längen $a,$ $r$ und $r-h$ bilden ein rechtwinkliges Dreieck. Mit dem Satz des Pythagoras folgt:
$\begin{array}[t]{rll} (r-h)^2 +a^2 &=& r^2 \\[5pt] r^2 -2rh +h^2 +a^2 &=& r^2 &\quad \scriptsize \mid\;-r^2 \\[5pt] -2rh +h^2 +a^2 &=& 0 &\quad \scriptsize \mid\; +2rh\\[5pt] h^2 +a^2 &=& 2rh &\quad \scriptsize \mid\;:2h \\[5pt] \dfrac{h^2+a^2}{2h}&=& r \\[5pt] r &=& \dfrac{a^2+h^2}{2h} \end{array}$
$ (r-h)^2 +a^2 = r^2 …$
4.3
$\blacktriangleright$  Rechnung erklären und Ergebnis im Sachzusammenhang interpretieren
(1)
Es wird das Volumen des Rotationskörpers berechnet, der entsteht, wenn die Fläche, die die beschrieben Randlinie des Halbkreises mit der $x$-Achse im Bereich $r-h\leq x \leq r$ einschließt, um die $x$-Achse rotiert.
(2)
Das Integral wird mithilfe einer Stammfunktion von $k^2 = r^2-x^2$ umgeformt.
(3)
Der Zusammenhang aus 4.2 wird ausgenutzt. Für $r$ wird daher $r= \dfrac{a^2+h^2}{2h}$ eingesetzt. Der Term hängt nun nur noch von $h$ und $a$ ab, nicht mehr direkt von $r.$
$K$ entspricht dem Volumen des Deckels in Form einer Kugelkappe berechnet. Der Term für das Volumen wurde soweit vereinfacht, dass dazu nicht in einem Zwischenschritt der Radius der zugehörigen Kugel berechnet werden muss, sondern direkt die Maße $a$ (Radius des Querschnitts der Pokalöffnung) und $h$ (Höhe des Deckels) verwendet werden können. Das Volumen des Deckels hängt also nicht vom Radius der zugehörigen Kugel ab.
#rotationsvolumen
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV-PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Login
Folge uns auf
SchulLV als App