Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
NI, Integrierte Gesamtschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Abitur eA (GTR)
Abitur eA (CAS)
Abitur gA (GTR)
Abitur gA (CAS)
Hauptschulabschluss 10 E-...
Hauptschulabschluss 10 G-...
Hauptschulabschluss 9 E-K...
Hauptschulabschluss 9 G-K...
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Abitur gA (CA...
Prüfung
wechseln
Abitur eA (GTR)
Abitur eA (CAS)
Abitur gA (GTR)
Abitur gA (CAS)
Hauptschulabschluss 10 E-Kurs
Hauptschulabschluss 10 G-Kurs
Hauptschulabschluss 9 E-Kurs
Hauptschulabschluss 9 G-Kurs
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Aufgabe 3B

Aufgaben
Download als Dokument:PDFWord
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
Eine Gruppe Bergsteiger gerät am Berg in Not und funkt nach Hilfe.
In einem passenden Koordinatensystem befindet sich die Bergwacht im Ursprung $O(0\mid0\mid0)$.
Ein Hubschrauber befindet sich im Punkt $H(-4\mid6\mid1)$. Alle Koordinaten haben die Einheit km.
a) Der Notruf der Bergsteiger wird von der Bergwacht aus der Richtung $\vec{u}=\begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}$ aufgenommen.
Der Hubschrauber nimmt den Notruf aus der Richtung $\vec{v}=\begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}$ auf.
Berechnen Sie die Koordinaten des Punktes $N$, in dem sich die Bergsteigergruppe aufhält.
(Zur Kontrolle: $N(2\mid-6\mid4)$)
Der Hubschrauber fliegt sofort zum Aufenthaltsort der Bergsteigergruppe. Vereinfachend wird angenommen, dass seine Geschwindigkeit konstant $250\frac{\text{km}}{\text{h}}$ beträgt.
Berechnen Sie seine Flugzeit bis zum Eintreffen im Punkt $N$ in Minuten.
(9P)
b) Der Hubschrauber nimmt die Bergsteigergruppe auf und fliegt vom Aufenthaltsort in Punkt $N$ zur Bergwacht. Dabei fliegt er vom Punkt $N$ aus zunächst zum Punkt $P(1,5\mid-6\mid3)$ und von dort aus weiter mit dem Kurs $\vec{k}=\begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$.
Zeigen Sie, dass der Hubschrauber die Bergwacht erreicht.
Berechnen Sie den Neigungswinkel der Flugbahn, auf der der Hubschrauber die Bergwacht anfliegt.
(Hinweis: Der Neigungswinkel ist der Winkel gegen die Horizontale.)
(8P)

(17P)
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Tipps
Download als Dokument:PDF
In einem passenden Koordinatensystem befindet sich die Bergwacht im Ursprung $O(0\mid0\mid0)$. Ein Hubschrauber befindet sich im Punkt $H(-4\mid6\mid1)$. Alle Koordinaten haben die Einheit km.
a) $\blacktriangleright$ Koordinaten des Punktes $\boldsymbol{N}$, in dem sich die Bergsteigergruppe befindet
Der Notruf der Bergsteiger wird von der Bergwacht aus der Richtung $\vec{u}=\begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}$ aufgenommen. Der Hubschrauber nimmt den Notruf aus der Richtung $\vec{v}=\begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}$ auf.
Du sollst die Koordinaten des Punktes $N$, in dem sich die Bergsteigergruppe aufhält, berechnen. Lege dafür eine Gerade durch den Ort der Bergwacht und eine zweite Gerade durch den Aufenthaltsort des Hubschraubers. Die Richtungsvektoren der Geraden sind dir in der Aufgabenstellung gegeben.
Um den Aufenthaltsort der Bergsteigergruppe zu bestimmen, musst du den Schnittpunkt der beiden Geraden berechnen.
$\blacktriangleright$ Flugzeit berechnen
Du sollst seine Flugzeit bis zum Eintreffen im Punkt $N$ in Minuten berechnen. Vereinfachend wird angenommen, dass seine Geschwindigkeit konstant $250\frac{\text{km}}{\text{h}}$ beträgt.
Berechne dafür zuerst du Länge der Strecke $\overline{HN}$:
Die Zeit bis der Hubschrauber eintrifft kannst du mithilfe der angegebenen Geschwindigkeit berechnen:
Rechne die Stundenangabe jetzt noch in Minuten um, indem du das Ergebnis mit 60 multiplizierst.
b) $\blacktriangleright$ Beweise die Aussage
Der Hubschrauber nimmt die Bergsteigergruppe auf und fliegt vom Aufenthaltsort in Punkt $N$ zur Bergwacht. Dabei fliegt er vom Punkt $N$ aus zunächst zum Punkt $P(1,5\mid-6\mid3)$ und von dort aus weiter mit dem Kurs
$\vec{k}=\begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$.
Du sollst zeigen, dass der Hubschrauber die Bergwacht erreicht. Stelle dafür eine Gerade durch den Punkt $P$ mit Richtungsvektor $\vec{k}$ auf.
Damit der Hubschrauber die Bergwacht erreicht, muss die Gerade der Flugbahn durch den Punkt $O$ verlaufen. Mache also eine Punktprobe mit $O$.
Wenn alle Gleichungen erfüllt sind, liegt $O$ auf der Geraden.
$\blacktriangleright$ Neigungswinkel der Flugbahn berechnen
Berechnen Sie den Neigungswinkel $\alpha$ der Flugbahn $g$, auf der der Hubschrauber die Bergwacht anfliegt. Der Neigungswinkel ist der Winkel gegen die Horizontale, also gegen die $x_1-x_2$-Ebene. Den Winkel zwischen Vektor und Ebene berechnest du mit folgender Formel:
$\alpha = \arcsin\left(\dfrac{\mid \vec{u} \cdot \vec{n}\mid}{\mid \vec{u}\mid \cdot \mid \vec{n}\mid}\right)$
wobei $\vec{n}$ der Normalenvektor der Ebene ist.
Ein Normalenvektor auf die $x_1-x_2$-Ebene ist gegeben durch $\vec{n} = \begin{pmatrix}0\\0\\1\end{pmatrix}$.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen TI
Download als Dokument:PDF
In einem passenden Koordinatensystem befindet sich die Bergwacht im Ursprung $O(0\mid0\mid0)$. Ein Hubschrauber befindet sich im Punkt $H(-4\mid6\mid1)$. Alle Koordinaten haben die Einheit km.
a) $\blacktriangleright$ Koordinaten des Punktes $\boldsymbol{N}$, in dem sich die Bergsteigergruppe befindet
Der Notruf der Bergsteiger wird von der Bergwacht aus der Richtung $\vec{u}=\begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}$ aufgenommen. Der Hubschrauber nimmt den Notruf aus der Richtung $\vec{v}=\begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}$ auf.
Du sollst die Koordinaten des Punktes $N$, in dem sich die Bergsteigergruppe aufhält, berechnen. Lege dafür eine Gerade durch den Ort der Bergwacht und eine zweite Gerade durch den Aufenthaltsort des Hubschraubers. Die Richtungsvektoren der Geraden sind dir in der Aufgabenstellung gegeben:
Bergwacht: $\vec{x} = O + s\cdot \vec{u} = \begin{pmatrix}0\\0\\0\end{pmatrix} + s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix} = s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}$
Hubschrauber: $\vec{x} = H + t\cdot \vec{v} = \begin{pmatrix}-4\\6\\1\end{pmatrix} + t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}$
Um den Aufenthaltsort der Bergsteigergruppe zu bestimmen, musst du den Schnittpunkt der beiden Geraden berechnen.
$\begin{array}{rll} s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}&=&\begin{pmatrix}-4\\6\\1\end{pmatrix} + t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}&\scriptsize \mid - t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}\\ s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix} - t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}&=&\begin{pmatrix}-4\\6\\1\end{pmatrix} & \end{array}$
Diese Gleichung kannst du nun mit dem solve-Befehl des CAS lösen. Den Befehl mit dem du einen Vektor eingeben kannst, findest du unter
menu $\to$ 7: Matrix und Vektor $\to$ 1: Erstellen $\to$ 1: Matrix
Gib dort zunächst die Anzahl der Spalten (1) und der Zeilen (3) ein.
Löst du anschließend die obige Gleichung nach $s$ und $t$, so erhältst du folgendes Ergebnis:
$s=2$ und $t =3$
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
Das Einsetzen von $s$ oder $t$ in die jeweilige Geradengleichung liefert dann den Schnittpunkt der Geraden. Setze also $s$ in die Geradengleichung der Bergwacht ein:
$N = 2\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix} = \begin{pmatrix}2\\-6\\4\end{pmatrix}$
Der Punkt $N(2\mid -6\mid 4)$ gibt den Aufenthaltsort der Bergsteigergruppe an.
$\blacktriangleright$ Flugzeit berechnen
Du sollst seine Flugzeit bis zum Eintreffen im Punkt $N$ in Minuten berechnen. Vereinfachend wird angenommen, dass seine Geschwindigkeit konstant $250\frac{\text{km}}{\text{h}}$ beträgt.
Berechne dafür zuerst du Länge der Strecke $\overline{HN}$ über den Vektorbetrag mit dem norm-Befehl des CAS. Den Befehl für einen Vektor findest du unter
Keyboard $\to$ 2D $\to$ CALC
$\mid \overline{HN} \mid = \left|\begin{pmatrix}6\\-12\\3\end{pmatrix}\right| = 3\cdot \sqrt{21} = 13,75\;$km
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
Die Entfernung vom Hubschrauber zur Bergsteigergruppe beträgt 13,75 km.
Die Zeit bis der Hubschrauber eintrifft kannst du mithilfe der angegebenen Geschwindigkeit berechnen:
$\dfrac{13,75\;\text{km}}{250 \frac{\text{km}}{\text{h}}} = 0,055\;\text{h}$
Rechne die Stundenangabe jetzt noch in Minuten um, indem du das Ergebnis mit 60 multiplizierst:
$t = 0,055 \cdot 60 = 3,3\;$min
Der Hubschrauber braucht also 3,3 Minuten um zum Ort der Bergsteiger zu gelangen.
b) $\blacktriangleright$ Beweise die Aussage
Der Hubschrauber nimmt die Bergsteigergruppe auf und fliegt vom Aufenthaltsort in Punkt $N$ zur Bergwacht. Dabei fliegt er vom Punkt $N$ aus zunächst zum Punkt $P(1,5\mid-6\mid3)$ und von dort aus weiter mit dem Kurs
$\vec{k}=\begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$.
Du sollst zeigen, dass der Hubschrauber die Bergwacht erreicht. Stelle dafür eine Gerade durch den Punkt $P$ mit Richtungsvektor $\vec{k}$ auf:
$g: \vec{x} = \overline{OP} + r\cdot \vec{k} = \begin{pmatrix}1,5 \\ -6 \\ 3\end{pmatrix} + r\cdot \begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$
Damit der Hubschrauber die Bergwacht erreicht, muss die Gerade der Flugbahn durch den Punkt $O$ verlaufen. Mache also eine Punktprobe mit $O$:
$\begin{pmatrix}0\\0\\0\end{pmatrix}= \begin{pmatrix}1,5 \\ -6 \\ 3\end{pmatrix} + r\cdot \begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$
Löse die Gleichung also wie zuvor mit dem solve-Befehl des CAS. Gibt es eine Lösung, so erreicht der Hubschrauber die Bergwacht, ansonsten nicht.
Mit dem CAS erhältst du folgende Lösung:
$r=3$
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
Da die Gleichung mit $r=3$ erfüllt wird, liegt $O$ auf der Geraden. Der Hubschrauber erreicht die Bergwacht.
$\blacktriangleright$ Neigungswinkel der Flugbahn berechnen
Berechnen Sie den Neigungswinkel $\alpha$ der Flugbahn $g$, auf der der Hubschrauber die Bergwacht anfliegt. Der Neigungswinkel ist der Winkel gegen die Horizontale, also gegen die $x_1-x_2$-Ebene. Den Winkel zwischen Vektor und Ebene berechnest du mit folgender Formel:
$\alpha = \arcsin\left(\dfrac{\mid \vec{u} \cdot \vec{n}\mid}{\mid \vec{u}\mid \cdot \mid \vec{n}\mid}\right)$
wobei $\vec{n}$ der Normalenvektor der Ebene ist.
Ein Normalenvektor auf die $x_1-x_2$-Ebene ist gegeben durch $\vec{n} = \begin{pmatrix}0\\0\\1\end{pmatrix}$, der Vektor ist gegeben durch $\vec{u} = \begin{pmatrix}1,5\\-6\\3\end{pmatrix}$. Jetzt kannst du den Winkel $\alpha$ berechnen:
  • $\mid \vec{u} \cdot \vec{n}\mid = \left|\begin{pmatrix}0\\0\\1\end{pmatrix}\cdot \begin{pmatrix}1,5\\-6\\3\end{pmatrix}\right| = 3$
  • $\mid \vec{u} \mid = \left|\begin{pmatrix}1,5\\-6\\3\end{pmatrix}\right| = \sqrt{1,5^2 + (-6)^2 + 3^2} = \sqrt{2,25 + 36 + 9} = 6,87$
  • $\mid \vec{n} \mid = \left|\begin{pmatrix}0\\0\\1\end{pmatrix}\right| = \sqrt{0^2 + 0^2 + 1^2} = 1$
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
$\alpha = \arcsin \left(\dfrac{3}{6,87 \cdot 1}\right) = \arcsin (0.4364) = 25,9\;^{\circ}$
Der Neigungswinkel beträgt $25,9 ^{\circ}$.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen Casio
Download als Dokument:PDF
In einem passenden Koordinatensystem befindet sich die Bergwacht im Ursprung $O(0\mid0\mid0)$. Ein Hubschrauber befindet sich im Punkt $H(-4\mid6\mid1)$. Alle Koordinaten haben die Einheit km.
a) $\blacktriangleright$ Koordinaten des Punktes $\boldsymbol{N}$, in dem sich die Bergsteigergruppe befindet
Der Notruf der Bergsteiger wird von der Bergwacht aus der Richtung $\vec{u}=\begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}$ aufgenommen. Der Hubschrauber nimmt den Notruf aus der Richtung $\vec{v}=\begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}$ auf.
Du sollst die Koordinaten des Punktes $N$, in dem sich die Bergsteigergruppe aufhält, berechnen. Lege dafür eine Gerade durch den Ort der Bergwacht und eine zweite Gerade durch den Aufenthaltsort des Hubschraubers. Die Richtungsvektoren der Geraden sind dir in der Aufgabenstellung gegeben:
Bergwacht: $\vec{x} = O + s\cdot \vec{u} = \begin{pmatrix}0\\0\\0\end{pmatrix} + s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix} = s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}$
Hubschrauber: $\vec{x} = H + t\cdot \vec{v} = \begin{pmatrix}-4\\6\\1\end{pmatrix} + t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}$
Um den Aufenthaltsort der Bergsteigergruppe zu bestimmen, musst du den Schnittpunkt der beiden Geraden berechnen.
$\begin{array}{rll} s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix}&=&\begin{pmatrix}-4\\6\\1\end{pmatrix} + t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}&\scriptsize \mid - t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}\\ s\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix} - t\cdot \begin{pmatrix}2\\-4\\1\end{pmatrix}&=&\begin{pmatrix}-4\\6\\1\end{pmatrix} & \end{array}$
Aus dieser Gleichung erhältst du nun ein lineares Gleichungssystem indem du jede „Zeile“ einzeln abliest. Dieses LGS kannst du dann mit dem CAS lösen. Du erhältst das folgende LGS:
$\begin{array}{l@{\qquad}*{3}{rc}r@{\qquad}l} (1)&-4&=&s&-&2t&&\\ (2)&6&=&-3s&+&4t&&&\\ (3)&1&=&2s&-&t&&& \end{array}$
Den Befehl für ein lineares Gleichungssystem findest du im Main-Menu unter
Keyboard $\to$ 2D
Gibst du dort die obigen drei Gleichungen und die beiden Variablen $s$ und $t$ ein, so erhältst du das folgende Ergebnis:
$s=2$ und $t=3$
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
Das Einsetzen von $s$ oder $t$ in die jeweilige Geradengleichung liefert dann den Schnittpunkt der Geraden. Setze also $s$ in die Geradengleichung der Bergwacht ein:
$N = 2\cdot \begin{pmatrix}1\\-3\\2\end{pmatrix} = \begin{pmatrix}2\\-6\\4\end{pmatrix}$
Der Punkt $N(2\mid -6\mid 4)$ gibt den Aufenthaltsort der Bergsteigergruppe an.
$\blacktriangleright$ Flugzeit berechnen
Du sollst seine Flugzeit bis zum Eintreffen im Punkt $N$ in Minuten berechnen. Vereinfachend wird angenommen, dass seine Geschwindigkeit konstant $250\frac{\text{km}}{\text{h}}$ beträgt.
Berechne dafür zuerst du Länge der Strecke $\overline{HN}$ über den Vektorbetrag mit dem norm-Befehl des CAS. Den Befehl für einen Vektor findest du unter
Keyboard $\to$ 2D $\to$ CALC
$\mid \overline{HN} \mid = \left|\begin{pmatrix}6\\-12\\3\end{pmatrix}\right| = 3\cdot \sqrt{21} = 13,75\;$km
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
Die Entfernung vom Hubschrauber zur Bergsteigergruppe beträgt 13,75 km.
Die Zeit bis der Hubschrauber eintrifft kannst du mithilfe der angegebenen Geschwindigkeit berechnen:
$\dfrac{13,75\;\text{km}}{250 \frac{\text{km}}{\text{h}}} = 0,055\;\text{h}$
Rechne die Stundenangabe jetzt noch in Minuten um, indem du das Ergebnis mit 60 multiplizierst:
$t = 0,055 \cdot 60 = 3,3\;$min
Der Hubschrauber braucht also 3,3 Minuten um zum Ort der Bergsteiger zu gelangen.
b) $\blacktriangleright$ Beweise die Aussage
Der Hubschrauber nimmt die Bergsteigergruppe auf und fliegt vom Aufenthaltsort in Punkt $N$ zur Bergwacht. Dabei fliegt er vom Punkt $N$ aus zunächst zum Punkt $P(1,5\mid-6\mid3)$ und von dort aus weiter mit dem Kurs
$\vec{k}=\begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$.
Du sollst zeigen, dass der Hubschrauber die Bergwacht erreicht. Stelle dafür eine Gerade durch den Punkt $P$ mit Richtungsvektor $\vec{k}$ auf:
$g: \vec{x} = \overline{OP} + r\cdot \vec{k} = \begin{pmatrix}1,5 \\ -6 \\ 3\end{pmatrix} + r\cdot \begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$
Damit der Hubschrauber die Bergwacht erreicht, muss die Gerade der Flugbahn durch den Punkt $O$ verlaufen. Mache also eine Punktprobe mit $O$:
$\begin{pmatrix}0\\0\\0\end{pmatrix}= \begin{pmatrix}1,5 \\ -6 \\ 3\end{pmatrix} + r\cdot \begin{pmatrix}-0,5\\2\\-1\end{pmatrix}$
Aus dieser Gleichung erhältst du wie zuvor ein lineares Gleichungssystem, welches du mit dem CAS lösen kannst:
$\begin{array}{l@{\qquad}*{3}{rc}r@{\qquad}l} (1)&0&=&1,5&-&0,5r&&\\ (2)&0&=&-6&+&2r&&\\ (3)&0&=&3&-&r&& \end{array}$
Gibt es eine Lösung für $r$, so erreicht der Hubschrauber die Bergwacht, ansonsten nicht.
Gibst du dieses LGS wie eben in das CAS ein, so erhältst du die Meldung „Ungültige Dimension“. Dafür gibt es einen Trick: Schreibe in die Liste der Variablen nach denen gelöst werden soll, noch eine weitere hinein. Die Lösung für diese Variable kannst du ignorieren.
Mit dem CAS erhältst du dann folgende Lösung:
$r=3$
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
Da die Gleichung mit $r=3$ erfüllt wird, liegt $O$ auf der Geraden. Der Hubschrauber erreicht die Bergwacht.
$\blacktriangleright$ Neigungswinkel der Flugbahn berechnen
Berechnen Sie den Neigungswinkel $\alpha$ der Flugbahn $g$, auf der der Hubschrauber die Bergwacht anfliegt. Der Neigungswinkel ist der Winkel gegen die Horizontale, also gegen die $x_1-x_2$-Ebene. Den Winkel zwischen Vektor und Ebene berechnest du mit folgender Formel:
$\alpha = \arcsin\left(\dfrac{\mid \vec{u} \cdot \vec{n}\mid}{\mid \vec{u}\mid \cdot \mid \vec{n}\mid}\right)$
wobei $\vec{n}$ der Normalenvektor der Ebene ist.
Ein Normalenvektor auf die $x_1-x_2$-Ebene ist gegeben durch $\vec{n} = \begin{pmatrix}0\\0\\1\end{pmatrix}$, der Vektor ist gegeben durch $\vec{u} = \begin{pmatrix}1,5\\-6\\3\end{pmatrix}$. Jetzt kannst du den Winkel $\alpha$ berechnen:
  • $\mid \vec{u} \cdot \vec{n}\mid = \left|\begin{pmatrix}0\\0\\1\end{pmatrix}\cdot \begin{pmatrix}1,5\\-6\\3\end{pmatrix}\right| = 3$
  • $\mid \vec{u} \mid = \left|\begin{pmatrix}1,5\\-6\\3\end{pmatrix}\right| = \sqrt{1,5^2 + (-6)^2 + 3^2} = \sqrt{2,25 + 36 + 9} = 6,87$
  • $\mid \vec{n} \mid = \left|\begin{pmatrix}0\\0\\1\end{pmatrix}\right| = \sqrt{0^2 + 0^2 + 1^2} = 1$
Aufgabe 3B
Aufgabe 3B
$\alpha = \arcsin \left(\dfrac{3}{6,87 \cdot 1}\right) = \arcsin (0.4364) = 25,9\;^{\circ}$
Der Neigungswinkel beträgt $25,9 ^{\circ}$.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App