Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BY, Gymnasium
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 12
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Abitur (WTR)
Abitur (CAS)
Abitur bis 2011
Abitur (CAS)
Prüfung
wechseln
Abitur (WTR)
Abitur (CAS)
Abitur bis 2011
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!

Geometrie Prüfungsteil A

Aufgaben
Download als Dokument:PDFWord
Aufgabengruppe 1
1  Die Gerade $g$ verläuft durch die Punkte $A(0\mid1\mid2)$ und $B(2\mid5\mid6)$.
a)  Zeige, dass die Punkte $A$ und $B$ den Abstand $6$ haben.
Die Punkte $C$ und $D$ liegen auf $g$ und haben von $A$ jeweils den Abstand $12$. Bestimme die Koordinaten von $C$ und $D$.
(3P)
b)  Die Punkte $A$, $B$ und $E(1\mid2\mid5)$ sollen mit einem weiteren Punkt die Eckpunkte eines Parallelogramms bilden. Für die Lage des vierten Eckpunkts gibt es mehrere Möglichkeiten.
Gib für zwei dieser Möglichkeiten die Koordinaten des vierten Eckpunkts an.
(2P)
2  Betrachtet wird die Pyramide $ABCDS$ mit $A(0\mid0\mid0)$, $B(4\mid4\mid2)$, $C(8\mid0\mid2)$, $D(4\mid-4\mid0)$ und $S(1\mid1\mid-4)$. Die Grundfläche $ABCD$ ist ein Parallelogramm.
a)  Weise nach, dass das Parallelogramm $ABCD$ ein Rechteck ist.
(2P)
b)  Die Kante $[AS]$ steht senkrecht auf der Grundfläche $ABCD$. Der Flächeninhalt der Grundfläche beträgt $24\sqrt{2}$.
Ermittle das Volumen der Pyramide.
(3P)

(10P)
Aufgabengruppe 2
1  Die Gerade $g$ verläuft durch die Punkte $A(0\mid1\mid2)$ und $B(2\mid5\mid6)$.
a)  Zeige, dass die Punkte $A$ und $B$ den Abstand $6$ haben.
Die Punkte $C$ und $D$ liegen auf $g$ und haben von $A$ jeweils den Abstand $12$. Bestimme die Koordinaten von $C$ und $D$.
(3P)
b)  Die Punkte $A$, $B$ und $E(1\mid2\mid5)$ sollen mit einem weiteren Punkt die Eckpunkte eines Parallelogramms bilden. Für die Lage des vierten Eckpunkts gibt es mehrere Möglichkeiten.
Gib für zwei dieser Möglichkeiten die Koordinaten des vierten Eckpunkts an.
(2P)
2  Die Abbildung zeigt die Pyramide $ABCDS$ mit quadratischer Grundfläche $ABCD$. Der Pyramide ist eine Stufenpyramide einbeschrieben, die aus Würfeln mit der Kantenlänge 1 besteht.
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
a)  Gib das Volumen der Stufenpyramide und die Höhe der Pyramide $ABCDS$ an.
(2P)
b)  Bestimme unter Verwendung eines geeignet gewählten kartesischen Koordinatensystems eine Gleichung für die Gerade, die durch die Punkte $B$ und $S$ verläuft.
Zeichne das gewählte Koordinatensystem in die Abbildung ein.
(3P)

(10P)
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Tipps
Download als Dokument:PDF

Aufgabengruppe 1

Aufgabe 1

a) $\blacktriangleright$  Zeigen, dass $\boldsymbol{A}$ und $\boldsymbol{B}$ den Abstand von 6 haben
Hier sollst du zeigen, dass die Punkte $A$ und $B$ einen Abstand von $6$ haben. Berechne dazu den Betrag des Vektors $\overrightarrow{AB}$ und zeige, dass dieser 6 beträgt.
$\blacktriangleright$  Bestimmen der Koordinaten der Punkte $\boldsymbol{C}$ und $\boldsymbol{D}$
Die Punkte $C$ und $D$ liegen auf der Geraden $g$ und besitzen einen Abstand von $12$ zum Punkt $A$. Deine Aufgabe ist es hier die Koordinaten dieser Punkte zu bestimmen.
Willst du diese Aufgabe lösen, so definiere zunächst Gerade $g$ mit Aufpunkt $A$ und mit dem Richtungsvektor $\overrightarrow{AB}$. Berechne anschließend die Koordinaten von $C$ und $D$, indem du in Gerade $g$ die Werte $2$ und $-2$ einsetzt, da du oben gezeigt hast, dass $\overrightarrow{AB}$ die Länge 6 besitzt.
b) $\blacktriangleright$  Möglichkeiten für den vierten Eckpunkt angeben
Der Aufgabenstellung kannst du nun entnehmen, dass $A$, $B$ sowie $E$, mit $E(1 \mid 2 \mid 5)$, mit einem weiteren Punkt, die Eckpunkte eines Parallelogramms bilden. Für die Lage des vierten gesuchten Eckpunkts gibt es mehrere Möglichkeiten. Deine Aufgabe ist es nun, zwei mögliche Koordinaten für diesen Punkt $F$ anzugeben.
Hier bietet es sich an, eine zweidimensionale Skizze für den Sachverhalt anzufertigen, indem beide mögliche Positionen für $F$ eingezeichnet sind:
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
Berechne nun ausgehende von dieser Skizze mit Hilfe der Vektorverkettung zwei mögliche Koordinaten für $F$.
Die erste Möglichkeit für die Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OE}$ und $\overrightarrow{AB}$. Die zweite Möglichkeit für die Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OB}$ und $\overrightarrow{OF}$.

Aufgabe 2

a) $\blacktriangleright$  Nachweisen, dass das Parallelogramm $\boldsymbol{ABCD}$ ein Rechteck ist
Willst du nachweisen, dass das Parallelogramm $ABCD$ ein Reckteck darstellt, so musst du nachweisen, dass dieses vier rechte Winkel besitzt.
Besitzt ein Viereck insgesamt 2 rechte Winkel, so kann man sofort folgern, dass es vier rechte Winkel besitzt.
Zeige hier also, dass das Viereck $ABCD$ zwei rechte Winkel besitzt, um zu zeigen, dass es ein Reckteck ist. Willst du nachweisen, dass zwei Seiten im rechten Winkel aufeinander stehen, so musst du zeigen, dass das Skalarprodukt der zugehörigen Vektoren Null ist.
b) $\blacktriangleright$  Berechnen des Volumens der Pyramide
Der Aufgabenstellung kannst du entnehmen, dass die Kante $[AS]$ senkrecht auf der Grundfläche $ABCD$ steht. Der Flächeninhalt der Grundfläche beträgt dabei $24\cdot \sqrt{2}$.
Da die Strecke $[AS]$ senkrecht auf der Grundfläche der Pyramiden steht kann diese als Höhe $h$ der Pyramide angenommen werden. Das Volumen $V$ einer Pyramiden berechnet sich dabei über folgende Formel:
$V = \frac{1}{3} \cdot G \cdot h$
Dabei handelt es sich bei $G$ um die Grundfläche und $h$ um die Höhe der Pyramide. Berechne also zuvor die Länge der Höhe $h$ über den Betrag des Vektors $\overrightarrow{AS}$.

Aufgabengruppe 2

Aufgabe 1

a) $\blacktriangleright$  Zeigen, dass $\boldsymbol{A}$ und $\boldsymbol{B}$ den Abstand von 6 haben
Hier sollst du zeigen, dass die Punkte $A$ und $B$ einen Abstand von $6$ haben. Berechne dazu den Betrag des Vektors $\overrightarrow{AB}$ und zeige, dass dieser 6 beträgt.
$\blacktriangleright$  Bestimmen der Koordinaten der Punkte $\boldsymbol{C}$ und $\boldsymbol{D}$
Die Punkte $C$ und $D$ liegen auf der Geraden $g$ und besitzen einen Abstand von $12$ zum Punkt $A$. Deine Aufgabe ist es hier die Koordinaten dieser Punkte zu bestimmen.
Willst du diese Aufgabe lösen, so definiere zunächst Gerade $g$ mit Aufpunkt $A$ und mit dem Richtungsvektor $\overrightarrow{AB}$. Berechne anschließend die Koordinaten von $C$ und $D$, indem du in Gerade $g$ die Werte $2$ und $-2$ einsetzt, da du oben gezeigt hast, dass $\overrightarrow{AB}$ die Länge 6 besitzt.
b) $\blacktriangleright$  Möglichkeiten für den vierten Eckpunkt angeben
Der Aufgabenstellung kannst du nun entnehmen, dass $A$, $B$ sowie $E$, mit $E(1 \mid 2 \mid 5)$, mit einem weiteren Punkt, die Eckpunkte eines Parallelogramms bilden. Für die Lage des vierten gesuchten Eckpunkts gibt es mehrere Möglichkeiten. Deine Aufgabe ist es nun, zwei mögliche Koordinaten für diesen Punkt $F$ anzugeben.
Hier bietet es sich an, eine zweidimensionale Skizze für den Sachverhalt anzufertigen, indem beide mögliche Positionen für $F$ eingezeichnet sind:
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
Berechne nun ausgehende von dieser Skizze mit Hilfe der Vektorverkettung zwei mögliche Koordinaten für $F$.
Die erste Möglichkeit für die Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OE}$ und $\overrightarrow{AB}$. Die zweite Möglichkeit für die Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OB}$ und $\overrightarrow{OF}$.

Aufgabe 2

a) $\blacktriangleright$  Berechnen des Volumens der Stufenpyramide
Du sollst nun das Volumen der Stufenpyramide berechnen, die in die Pyramide $ABCDS$ einbeschrieben ist. Die Kantenlänge der Würfel beträgt 1.
Die unterste Schicht der Stufenpyramide besteht aus 5 Reihen, die jeweils aus 5 Würfeln bestehen. Die zweite Schicht besteht aus 3 Reihen, die jeweils aus 3 Würfeln besteht. Die oberste Schicht besteht aus einem Würfel.
Um das Volumen zu berechnen musst du also die Anzahl der Würfel mit ihrem Volumen multiplizieren.
Das Volumen eines Würfels mit Kantenlänge $a$ berechnet sich mit folgender Formel
$V_{\text{Würfel}}=a^3$
$\blacktriangleright$  Berechnen der Höhe
Jetzt sollst du die Höhe der Pyramide $ABCDS$ bestimmen. Betrachte dafür die Hälfte eines Querschnitts der Pyramide. Wie in der Abbildung gezeigt, hat jede Kante des Würfels eine Länge von 1.
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
Die Steigung der Gerade, die die Höhe der Seitenfläche darstellt, kannst du mithilfe des Steigungsdreiecks berechnen.
$m = \dfrac{\Delta y}{\Delta x}$
Somit ergibt sich für die Steigung: $m = 1$.
In die Pyramide passen 3 Schichten der Würfel, berechne die Höhe der Stufenpyramide.
Dann fehlt dir noch der Abstand zwischen der Stufenpyramide und der Spitze $S$. Die Gerade, die die Seitenfläche darstellt, hat eine Steigung von 1 und die oberste Schicht der Pyramide besteht aus einem Würfel, somit ist $\Delta x = 0,5$. Mit der oben angegebenen Formel kannst du $\Delta y$ und anschließend die gesuchte Höhe berechnen.
b) $\blacktriangleright$  Geradengleichung aufstellen
Du sollst ein geeignetes Koordinatensystem aufstellen, um dann die Geradengleichung der Gerade, die durch $B$ und $S$ verläuft, aufzustellen.
Wähle hierzu als Koordinatenursprung den Mittelpunkt der quadratischen Grundfläche der Pyramide. Die Spitze $S$ der Pyramide liegt dann 3,5 Einheiten oberhalb des Ursprungs.
Der Punkt $B$ ist vom Koordinatenursprung 3,5 Einheiten in positive $x_1$–Richtung und 3,5 Einheiten in positive $x_2$–Richtung verschoben.
Nun kannst du die Geradengleichung aufstellen, verwende hierfür $B$ als Aufpunkt und $\overrightarrow{BS}$ als Richtungsvektor.
$\blacktriangleright$  Koordinatensystem einzeichnen
Nun sollst du noch das gewählte Koordinatensystem in die Abbildung der Pyramide einzeichnen. Zeichne hierfür die $x_3$–Achse senkrecht durch den Punkt $S$. Die $x_2$–Achse befindet sind in der Mitte zwischen Punkt $B$ und $C$, im rechten Winkel zur $x_3$–Achse. Die $x_1$–Achse befindet sind in der Mitte zwischen Punkt $A$ und $B$, ca. im 45° Winkel zur $x_2$–Achse.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF

Aufgabengruppe 1

Aufgabe 1

a) $\blacktriangleright$  Zeigen, dass $\boldsymbol{A}$ und $\boldsymbol{B}$ den Abstand von 6 haben
Hier sollst du zeigen, dass die Punkte $A$ und $B$ einen Abstand von $6$ haben. Berechne dazu den Betrag des Vektors $\overrightarrow{AB}$ und zeige, dass dieser 6 beträgt.
$d = \left|\overrightarrow{OB} - \overrightarrow{OA}\right| = \left|\begin{pmatrix}2\\5\\6\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}0\\1\\2\end{pmatrix}\right| $ $= \left|\begin{pmatrix}2\\4\\4\end{pmatrix}\right| $ $= \sqrt{2^2 + 4^2 + 4^2} $ $= \sqrt{4 + 2 \cdot 16} = \sqrt{36} = 6$
Damit hast du gezeigt, dass der Abstand zwischen $A$ und $B$ 6 ist.
$\blacktriangleright$  Bestimmen der Koordinaten der Punkte $\boldsymbol{C}$ und $\boldsymbol{D}$
Die Punkte $C$ und $D$ liegen auf der Geraden $g$ und besitzen einen Abstand von $12$ zum Punkt $A$. Deine Aufgabe ist es hier die Koordinaten dieser Punkte zu bestimmen.
Willst du diese Aufgabe lösen, so definiere zunächst Gerade $g$ mit Aufpunkt $A$ und mit dem Richtungsvektor $\overrightarrow{AB}$. Berechne anschließend die Koordinaten von $C$ und $D$, indem du in Gerade $g$ die Werte $2$ und $-2$ einsetzt, da du oben gezeigt hast, dass $\overrightarrow{AB}$ die Länge 6 besitzt.
1. Schritt: Aufstellen der Geradengleichung von Gerade $\boldsymbol{g}$
Die Gleichung der Geraden $g$ ergibt sich zu:
$g: \vec{x} = \overrightarrow{OA} + t \cdot \overrightarrow{AB} = \begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} + t \cdot \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix}$
2. Schritt: Bestimmen der Koordinaten der Punkte $\boldsymbol{C}$ und $\boldsymbol{D}$
Setze nun $t = 2$ und $t = -2$ ein, um die Koordinaten der Punkte $C$ und $D$ zu bestimmen:
$\overrightarrow{OC} = \begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} + 2 \cdot \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}4 \\ 9 \\ 10\end{pmatrix}$
$\overrightarrow{OD} = \begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} - 2 \cdot \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}-4 \\ -7 \\ -6\end{pmatrix}$
Die Koordinaten der Punkte $C$ und $D$ sind: $C(4 \mid 9 \mid 10)$ und $D(-4 \mid -7 \mid -6)$.
b) $\blacktriangleright$  Möglichkeiten für den vierten Eckpunkt angeben
Der Aufgabenstellung kannst du nun entnehmen, dass $A$, $B$ sowie $E$, mit $E(1 \mid 2 \mid 5)$, mit einem weiteren Punkt, die Eckpunkte eines Parallelogramms bilden. Für die Lage des vierten gesuchten Eckpunkts gibt es mehrere Möglichkeiten. Deine Aufgabe ist es nun, zwei Mögliche Koordinaten für diesen Punkt $F$ anzugeben.
Hier bietet es sich an, eine zweidimensionale Skizze für den Sachverhalt anzufertigen, indem beide mögliche Positionen für $F$ eingezeichnet sind:
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
Berechne nun ausgehende von dieser Skizze mit Hilfe der Vektorverkettung zwei mögliche Koordinaten für $F$.
Die ersten mögliche Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OE}$ und $\overrightarrow{AB}$
$\overrightarrow{OF} = \begin{pmatrix}1 \\ 2 \\ 5\end{pmatrix} + \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}3 \\ 6 \\ 9\end{pmatrix}$.
Die zweiten möglichen Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OB}$ und $\overrightarrow{OF}$:
$\overrightarrow{OF} = \begin{pmatrix}2 \\ 5 \\ 6\end{pmatrix} + \left(\begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}1 \\ 2 \\ 5\end{pmatrix}\right) $ $= \begin{pmatrix}2 \\ 5 \\ 6\end{pmatrix} + \begin{pmatrix}-1 \\ - 1 \\ - 3\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}1 \\ 4 \\ 3\end{pmatrix}$.
Mögliche Koordinaten für $F$ sind also:
  • $F(3 \mid 6 \mid 9)$
  • $F(1 \mid 4 \mid 3)$

Aufgabe 2

a) $\blacktriangleright$  Nachweisen, dass das Parallelogramm $\boldsymbol{ABCD}$ ein Rechteck ist
Willst du nachweisen, dass das Parallelogramm $ABCD$ ein Reckteck darstellt, so musst du nachweisen, dass dieses vier rechte Winkel besitzt.
Besitzt ein Viereck insgesamt 2 rechte Winkel, so kann man sofort folgern, dass es vier rechte Winkel besitzt.
Zeige hier also, dass das Viereck $ABCD$ zwei rechte Winkel besitzt, um zu zeigen, dass es ein Reckteck ist. Willst du nachweisen, dass zwei Seiten im rechten Winkel aufeinander stehen, so musst du zeigen, dass das Skalarprodukt der zugehörigen Vektoren Null ist.
$\overrightarrow{AB} \circ \overrightarrow{BC} = \left(\begin{pmatrix}4 \\ 4 \\ 2\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}0 \\ 0 \\ 0\end{pmatrix}\right) \circ \left(\begin{pmatrix}8 \\ 0 \\ 2\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}4 \\ 4 \\ 2\end{pmatrix}\right) $ $= \begin{pmatrix}4 \\ 4 \\ 2\end{pmatrix} \circ \begin{pmatrix}4 \\ -4 \\ 0\end{pmatrix} $ $= 4 \cdot 4 + 4 \cdot (-4) + 2 \cdot 0 = 16 - 16 = 0$
$\overrightarrow{BC} \circ \overrightarrow{CD} =\begin{pmatrix}4 \\ -4 \\ 0\end{pmatrix} \circ \left(\begin{pmatrix}4 \\ -4 \\ 0\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}8 \\ 0 \\ 2\end{pmatrix}\right) $ $= \begin{pmatrix}4 \\ -4 \\ 0\end{pmatrix} \circ \begin{pmatrix}- 4 \\ -4 \\ -2\end{pmatrix} $ $= (-4) \cdot 4 + (-4) \cdot (-4) + (-2) \cdot 0 $ $= -16 + 16 = 0$
Da du so gezeigt hast, dass zwei Seiten des Parallelogramms $ABCD$ im rechten Winkel aufeinander stehen, hast du gezeigt, dass es sich bei diesem um ein Rechteck handelt.
b) $\blacktriangleright$  Berechnen des Volumens der Pyramide
Der Aufgabenstellung kannst du entnehmen, dass die Kante $[AS]$ senkrecht auf der Grundfläche $ABCD$ steht. Der Flächeninhalt der Grundfläche beträgt dabei $24\cdot \sqrt{2}$.
Da die Strecke $[AS]$ senkrecht auf der Grundfläche der Pyramiden steht kann diese als Höhe $h$ der Pyramide angenommen werden. Das Volumen $V$ einer Pyramiden berechnet sich dabei über folgende Formel:
$V = \frac{1}{3} \cdot G \cdot h$
Dabei handelt es sich bei $G$ um die Grundfläche und $h$ um die Höhe der Pyramide. Berechne also zuvor die Länge der Höhe $h$ über den Betrag des Vektors $\overrightarrow{AS}$.
1. Schritt: Berechnen der Höhe $\boldsymbol{h}$
Die Höhe $h$ berechnet sich mit Hilfe des Betrages wie folgt:
$h = \left|\begin{pmatrix}1 \\ 1 \\ -4\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}0 \\ 0 \\ 0\end{pmatrix}\right| $ $=\left|\begin{pmatrix}1 \\ 1 \\ -4\end{pmatrix}\right| $ $= \sqrt{1^2 + 1^2 + (-4)^2} $ $= \sqrt{18} = 3 \cdot \sqrt{2}$
2. Schritt: Berechnen des Volumens $\boldsymbol{V}$
Durch Einsetzen ergibt sich hier:
$V = \dfrac{1}{3} \cdot 24\cdot \sqrt{2} \cdot 3 \cdot \sqrt{2} = 48\,\text{VE}$
Das Volumen der Pyramiden beträgt $48\,\text{VE}$.

Aufgabengruppe 2

Aufgabe 1

a) $\blacktriangleright$  Zeigen, dass $\boldsymbol{A}$ und $\boldsymbol{B}$ den Abstand von 6 haben
Hier sollst du zeigen, dass die Punkte $A$ und $B$ einen Abstand von $6$ haben. Berechne dazu den Betrag des Vektors $\overrightarrow{AB}$ und zeige, dass dieser 6 beträgt.
$d = \left|\overrightarrow{OB} - \overrightarrow{OA}\right| $ $= \left|\begin{pmatrix}2\\5\\6\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}0\\1\\2\end{pmatrix}\right| $ $= \left|\begin{pmatrix}2\\4\\4\end{pmatrix}\right| $ $= \sqrt{2^2 + 4^2 + 4^2} $ $= \sqrt{4 + 2 \cdot 16} = \sqrt{36} = 6$
Damit hast du gezeigt, dass der Abstand zwischen $A$ und $B$ 6 ist.
$\blacktriangleright$  Bestimmen der Koordinaten der Punkte $\boldsymbol{C}$ und $\boldsymbol{D}$
Die Punkte $C$ und $D$ liegen auf der Geraden $g$ und besitzen einen Abstand von $12$ zum Punkt $A$. Deine Aufgabe ist es hier die Koordinaten dieser Punkte zu bestimmen.
Willst du diese Aufgabe lösen, so definiere zunächst Gerade $g$ mit Aufpunkt $A$ und mit dem Richtungsvektor $\overrightarrow{AB}$. Berechne anschließend die Koordinaten von $C$ und $D$, indem du in Gerade $g$ die Werte $2$ und $-2$ einsetzt, da du oben gezeigt hast, dass $\overrightarrow{AB}$ die Länge 6 besitzt.
1. Schritt: Aufstellen der Geradengleichung von Gerade $\boldsymbol{g}$
Die Gleichung der Geraden $g$ ergibt sich zu:
$g: \vec{x} = \overrightarrow{OA} + t \cdot \overrightarrow{AB} $ $= \begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} + t \cdot \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix}$
2. Schritt: Bestimmen der Koordinaten der Punkte $\boldsymbol{C}$ und $\boldsymbol{D}$
Setze nun $t = 2$ und $t = -2$ ein, um die Koordinaten der Punkte $C$ und $D$ zu bestimmen:
$\overrightarrow{OC} = \begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} + 2 \cdot \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}4 \\ 9 \\ 10\end{pmatrix}$
$\overrightarrow{OD} = \begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} - 2 \cdot \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}-4 \\ -7 \\ -6\end{pmatrix}$
Die Koordinaten der Punkte $C$ und $D$ sind: $C(4 \mid 9 \mid 10)$ und $D(-4 \mid -7 \mid -6)$.
b) $\blacktriangleright$  Möglichkeiten für den vierten Eckpunkt angeben
Der Aufgabenstellung kannst du nun entnehmen, dass $A$, $B$ sowie $E$, mit $E(1 \mid 2 \mid 5)$, mit einem weiteren Punkt, die Eckpunkte eines Parallelogramms bilden. Für die Lage des vierten gesuchten Eckpunkts gibt es mehrere Möglichkeiten. Deine Aufgabe ist es nun, zwei mögliche Koordinaten für diesen Punkt $F$ anzugeben.
Hier bietet es sich an, eine zweidimensionale Skizze für den Sachverhalt anzufertigen, indem beide mögliche Positionen für $F$ eingezeichnet sind:
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
Berechne nun ausgehende von dieser Skizze mit Hilfe der Vektorverkettung zwei mögliche Koordinaten für $F$.
Die erste Möglichkeit für die Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OE}$ und $\overrightarrow{AB}$
$\overrightarrow{OF} = \begin{pmatrix}1 \\ 2 \\ 5\end{pmatrix} + \begin{pmatrix}2 \\ 4 \\ 4\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}3 \\ 6 \\ 9\end{pmatrix}$.
Die zweite Möglichkeit für die Koordinaten von $F$ ergibt sich über die Vektorensumme von $\overrightarrow{OB}$ und $\overrightarrow{OF}$:
$\overrightarrow{OF} = \begin{pmatrix}2 \\ 5 \\ 6\end{pmatrix} + \left(\begin{pmatrix}0 \\ 1 \\ 2\end{pmatrix} - \begin{pmatrix}1 \\ 2 \\ 5\end{pmatrix}\right) $ $= \begin{pmatrix}2 \\ 5 \\ 6\end{pmatrix} + \begin{pmatrix}-1 \\ - 1 \\ - 3\end{pmatrix} $ $= \begin{pmatrix}1 \\ 4 \\ 3\end{pmatrix}$.
Mögliche Koordinaten für $F$ sind also:
  • $F(3 \mid 6 \mid 9)$
  • $F(1 \mid 4 \mid 3)$

Aufgabe 2

a) $\blacktriangleright$  Berechnen des Volumens der Stufenpyramide
Du sollst nun das Volumen der Stufenpyramide berechnen, die in die Pyramide $ABCDS$ einbeschrieben ist. Die Kantenlänge der Würfel beträgt 1.
Die unterste Schicht der Stufenpyramide besteht aus 5 Reihen, die jeweils aus 5 Würfeln bestehen. Die zweite Schicht besteht aus 3 Reihen, die jeweils aus 3 Würfeln besteht. Die oberste Schicht besteht aus einem Würfel.
Um das Volumen zu berechnen musst du also die Anzahl der Würfel mit ihrem Volumen multiplizieren.
Das Volumen eines Würfels mit Kantenlänge $a$ berechnet sich mit folgender Formel
$V_{\text{Würfel}}=a^3$
Das Volumen eines Würfels beträgt $ V_{\text{Würfel}} = 1 \cdot 1 \cdot 1 = 1 \text{ VE}$.
Das Volumen der Stufenpyramide setzt sich also folgendermaßen zusammen:
$\begin{array}[t]{rll} V&=& (5 \cdot 5 + 3 \cdot 3 + 1) \cdot V_{\text{Würfel}}\\[5pt] &=&35 \text{ VE} \end{array}$
Das Volumen der Stufenpyramide beträgt 35 VE.
$\blacktriangleright$  Berechnen der Höhe
Jetzt sollst du die Höhe der Pyramide $ABCDS$ bestimmen. Betrachte dafür die Hälfte eines Querschnitts der Pyramide. Wie in der Abbildung gezeigt, hat jede Kante des Würfels eine Länge von 1.
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
Die Steigung der Gerade, die die Höhe der Seitenfläche darstellt, kannst du mithilfe des Steigungsdreiecks berechnen.
$m = \dfrac{\Delta y}{\Delta x}$
Somit ergibt sich für die Steigung: $m = 1$.
In die Pyramide passen 3 Schichten der Würfel, berechne die Höhe der Stufenpyramide.
Dann fehlt dir noch der Abstand zwischen der Stufenpyramide und der Spitze $S$. Die Gerade, die die Seitenfläche darstellt, hat eine Steigung von 1 und die oberste Schicht der Pyramide besteht aus einem Würfel, somit ist $\Delta x = 0,5$ und für $\Delta y$ gilt:
$\begin{array}[t]{rll} 1&=& \dfrac{\Delta y}{0,5}\quad \scriptsize \mid\; \cdot 0,5\\[5pt] \Delta y&=&0,5 \end{array}$
Jetzt kannst du die Höhe der Pyramide berechnen:
$h = 3 + 0,5 = 3,5$.
Die Höhe der Pyramide $ABCDS$ beträgt 3,5 LE.
b) $\blacktriangleright$  Geradengleichung aufstellen
Du sollst ein geeignetes Koordinatensystem aufstellen, um dann die Geradengleichung der Gerade, die durch $B$ und $S$ verläuft, aufzustellen.
Wähle hierzu als Koordinatenursprung den Mittelpunkt der quadratischen Grundfläche der Pyramide. Die Spitze $S$ der Pyramide liegt dann 3,5 Einheiten oberhalb des Ursprungs, hat also folgende Koordinaten:
$S(0 \mid 0 \mid 3,5)$
Der Punkt $B$ ist vom Koordinatenursprung 3,5 Einheiten in positive $x_1$–Richtung und 3,5 Einheiten in positive $x_2$–Richtung verschoben. Die Koordinaten lauten dann
$B(3,5 \mid 3,5 \mid 0)$
Nun kannst du die Geradengleichung aufstellen, verwende hierfür $B$ als Aufpunkt und $\overrightarrow{BS}$ als Richtungsvektor:
$\begin{array}[t]{rll} g: \quad \vec{x}&=&\overrightarrow{OB} + r \cdot \overrightarrow{BS} \\[5pt] &=&\begin{pmatrix}3,5 -0 \\3,5 -0\\0-0\end{pmatrix} + r \cdot \begin{pmatrix}0-3,5 \\0-3,5\\3,5-0\end{pmatrix}\\[5pt] &=&\begin{pmatrix}3,5\\3,5\\0\end{pmatrix} + r \cdot \begin{pmatrix}-3,5 \\-3,5\\3,5\end{pmatrix} \end{array}$
$\blacktriangleright$  Koordinatensystem einzeichnen
Nun sollst du noch das gewählte Koordinatensystem in die Abbildung der Pyramide einzeichnen. Zeichne hierfür die $x_3$–Achse senkrecht durch den Punkt $S$. Die $x_2$–Achse befindet sind in der Mitte zwischen Punkt $B$ und $C$, im rechten Winkel zur $x_3$–Achse. Die $x_1$–Achse befindet sind in der Mitte zwischen Punkt $A$ und $B$, ca. im 45° Winkel zur $x_2$–Achse.
Geometrie Prüfungsteil A
Geometrie Prüfungsteil A
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App