Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
ST, Gesamtschule
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 13
Klasse 13
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Abitur eA
Abitur gA
Realschulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Abitur gA
Prüfung
wechseln
Abitur eA
Abitur gA
Realschulabschluss
VERA 8 E-Kurs
VERA 8 G-Kurs
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!
Inhaltsverzeichnis
Lernbereich Abitur gA
Abi 2018
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlaufgabe 1 - Analy...
Wahlaufgabe 2 - Analy...
Abi 2017
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlaufgabe 1 - Analy...
Wahlaufgabe 2 - Analy...
Abi 2016
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlaufgabe 1 - Analy...
Wahlaufgabe 2 - Analy...
Abi 2015
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlaufgabe 1 - Analy...
Wahlaufgabe 2 - Analy...
Abi 2014
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2013
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2012
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2011
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2010
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2009
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2008
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2007
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2006
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...
Abi 2005
Pflichtaufgabe 1 - An...
Pflichtaufgabe 2 - An...
Pflichtaufgabe 3 - St...
Wahlpflichtaufgabe 1 ...
Wahlpflichtaufgabe 2 ...

Pflichtaufgabe 2 - Analytische Geometrie

Aufgaben
Download als Dokument:PDF
a)
Begründe, dass das Dreieck $ABC$ rechtwinklig und gleichschenklig ist. Gib den Flächeninhalt dieses Dreiecks an.
#rechtwinkligesdreieck#gleichschenkligesdreieck
b)
Gib eine Gleichung der Gerade an, die durch $A$ und $C$ verläuft. Begründe, dass diese Gerade windschief zur Geraden $h$ ist.
#windschief
Die Abbildung zeigt gestrichelt die Seiten der Schnittfigur des Quaders und einer Ebene, in der die Punkte $A$ und $C$ sowie ein Punkt $P$ der Gerade $h$ liegen.
Diese Ebene zerlegt den Quader in zwei Teilkörper.
c)
Beschreibe, wie man mithilfe der Abbildung ermitteln kann, dass $P$ die $z$-Koordinate $6$ hat.
d)
Berechne das Volumen desjenigen der beiden Teilkörper, zu dem der Punkt $B$ gehört, und erläutere dein Vorgehen.
Die Punkte der Geraden $h$ lassen sich durch $P_t(4\mid4\mid t)$ mit $t \in \mathbb{R}$ darstellen. Für jeden Wert von $t$ liegen $A,$ $C$ und $P_t$ in der Ebene
$E_t:\quad t \cdot x+ t \cdot y− 4 \cdot z− 4 \cdot t = 0.$
$E_t:\, t \cdot x+ t \cdot y− 4 \cdot z− 4 \cdot t = 0.$
Dabei ist $E_6$ diejenige Ebene, für die in der Abbildung die Seiten der Schnittfigur dargestellt sind.
#ebenenschar
e)
Zeige, dass der Punkt $(0\mid0\mid 2)$ der Schnittpunkt der Ebene $E_{-2}$ mit der $z$-Achse ist.
f)
Es gibt Werte von $t,$ für die die Schnittfigur des Quaders und der Ebene $E_t$ nicht die Form eines Vierecks, sondern eines Dreiecks hat. Gib alle diese Werte von $t$ an und beschreibe in Abhängigkeit von $t$ die Lage der Eckpunkte des Dreiecks.
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF
a)
$\blacktriangleright$  Rechtwinkligkeit und Gleichschenkligkeit begründenPflichtaufgabe 2 - Analytische Geometrie
Alle Seitenflächen eines Quaders sind mindestens Rechtecke. Da $A,$ $B$ und $C$ Eckpunkte einer gemeinsamen Seitenfläche des Quaders und $\overline{AB}$ und $\overline{BC}$ zwei der Kanten sind, muss das Dreieck $ABC$ im Punkt $B$ einen rechten Winkel besitzen.
Die Länge der Seite $\overline{AB}$ ergibt sich mithilfe des zugehörigen Verbindungsvektors und seinem Vektorbetrag zu:
$\begin{array}[t]{rll} \left|\overrightarrow{AB} \right|&=& \left|\pmatrix{0\\4\\0} \right| \\[5pt] &=& \sqrt{0^2+4^2+0^2} \\[5pt] &=& 4 \end{array}$
$ \left|\overrightarrow{AB} \right| = 4 $
Für $\overline{BC}$ gilt analog:
$\begin{array}[t]{rll} \left|\overrightarrow{BC} \right|&=& \left|\pmatrix{-4\\0\\0} \right| \\[5pt] &=& \sqrt{(-4)^2+0^2+0^2} \\[5pt] &=& 4 \end{array}$
$ \left|\overrightarrow{BC} \right| = 4 $
Das Dreieck $ABC$ ist also gleichschenklig.
$\blacktriangleright$  Flächeninhalt angeben
Aufgrund des rechten Winkels ergibt sich der Flächeninhalt zu:
$\begin{array}[t]{rll} A_{ABC}&=& \frac{1}{2}\cdot 4\cdot 4 \\[5pt] &=& 8 \end{array}$
Das Dreieck $ABC$ hat einen Flächeninhalt von $8\,\text{FE}.$
#vektorbetrag
b)
$\blacktriangleright$  Geradengleichung angeben
$\begin{array}[t]{rll} g: \quad \overrightarrow{x}&=& \overrightarrow{OA} + r\cdot \overrightarrow{AC} \\[5pt] &=& \pmatrix{4\\0\\0} + r\cdot \pmatrix{-4\\4\\0} \end{array}$
$ g: \quad \overrightarrow{x} = … $
$\blacktriangleright$  Windschiefe Lage begründen
$g$ verläuft durch die Diagonale $\overline{AC}$ einer Seitenfläche des Quaders. $h$ verläuft entlang der Kante $\overline{BF},$ die senkrecht zu dieser Seitenfläche steht. $g$ und $h$ können also nicht parallel verlaufen. Da $B$ ein weiterer Eckpunkt der Seitenfläche ist, in der $A$ und $C$ liegen, können $g$ und $h$ keine gemeinsamen Punkte besitzen. Sie müssen also windschief sein.
c)
$\blacktriangleright$  Verfahren beschreiben
Vom Punkt $A$ aus führt eine der gestrichelten Linien zum Punkt $C,$ die andere aber nicht. Genauso führt vom Punkt $C$ aus eine der beiden gestrichelten Linien zum Punkt $A,$ die zweite gestrichelte Linie aber nicht. Diese beiden gestrichelten Linien, die vom Punkt $A$ und vom Punkt $C$ aus, aber nicht zwischen $A$ und $C$ verlaufen, können verlängert werden, sodass die verlängerten Linien sich schneiden.
Diese beiden Linien schneiden sich in einem Punkt, der auf der Geraden $h$ liegt. Da $h$ offensichtlich nicht innerhalb der Ebene von $A,$ $C$ und $P$ liegt, kann es höchstens einen gemeinsamen Punkt von $h$ und der Ebene geben. Dieser muss der Punkt $P$ sein. Bei dem Schnittpunkt der beiden Linien handelt es sich also um $P.$
Da $h$ durch $B$ und $F$ verläuft, $B$ in der $xy$-Ebene liegt und $F$ dieselben $x$- und $y$-Koordinaten wie $B$ besitzt, verläuft die Gerade $h$ senkrecht zur $xy$-Ebene. Die $z$-Koordinate von $B$ ist $z =0,$ die von $F$ ist $z = 3.$ Ein Kästchen entspricht also $0,5$ Längeneinheiten.
Die $z$-Koordinate von $P$ kann daher anhand der Geraden $h$ ausgehend vom Punkt $B$ zu $z=6$ abgelesen werden.
d)
$\blacktriangleright$  Volumen berechnen
Der Punkt $P$ liegt außerhalb des Quaders. Bei dem beschriebenen Teilkörper handelt es sich daher um den Stumpf einer dreiseitigen Pyramide. Da Grund- und Deckfläche des Stumpfs in gegenüberliegenden Seiten des Quaders liegen, entspricht die Höhe $h$ dem Abstand der beiden Punkte $B$ und $F$, also $h=3.$
Die Grundfläche des Pyramidenstumpfs ist das Dreieck $ABC,$ dessen Flächeninhalt bereits berechnet wurde:
$G = 8$
Die Deckfläche ist das rechtwinklige und gleichschenklige Dreieck mit den Mittelpunkten der beiden Kanten $\overline{EF}$ und $\overline{FG}$ und $F$ als Eckpunkte.
Aus den Koordinaten von $A$ und $B$ ergibt sich die Seitenlänge $\overline{AB}=4.$ Da es sich um einen Quader handelt, muss $\overline{EF}$ genauso lang sein. Die Strecke vom Mittelpunkt zu $F$ dementsprechend nur die Hälfte, also $2$ Längeneinheiten.
Analog kannst du auch für die zweite Kathetenlänge mithilfe der Koordinaten von $B$ und $C$ vorgehen.
Der Flächeninhalt kann dann wie folgt berechnet werden:
$\begin{array}[t]{rll} D&=& \frac{1}{2}\cdot 2\cdot 2 \\[5pt] &=& 2 \\[5pt] \end{array}$
Insgesamt ergibt sich das Volumen des Pyramidenstumpfs mit der entsprechenden Formel:
$\begin{array}[t]{rll} V&=& \frac{1}{3} \cdot h \cdot \left(G+D +\sqrt{G\cdot D} \right) \\[5pt] &=& \frac{1}{3} \cdot 3 \cdot \left(8+2 +\sqrt{8\cdot 2} \right) \\[5pt] &=& 10 +4 \\[5pt] &=& 14\\[5pt] \end{array}$
$ V= 14 $
Das Volumen des Teilkörpers, der $B$ enthält, beträgt $14\,\text{VE}.$
e)
$\blacktriangleright$  Schnittpunkt zeigen
Setze die Koordinaten $(0\mid 0\mid 2)$ zusammen mit dem Parameter $t=-2$ in die Ebenengleichung ein:
$\begin{array}[t]{rll} E_{-2}:\quad -2\cdot x -2\cdot y -4\cdot z -4\cdot (-2)&=& 0 &\quad \scriptsize \mid\; (0\mid0\mid2) \\[5pt] -2\cdot 0 -2\cdot 0 -4\cdot 2 -4\cdot (-2)&=& 0 \\[5pt] -8 +8&=& 0 \\[5pt] 0 &=& 0 \end{array}$
$ … 0 = 0 $
Die Koordinaten $(0\mid0\mid2)$ erfüllen also die Ebenengleichung von $E_{-2}.$ Der Punkt liegt daher in der Ebene $E_{-2}.$ Da für die $x$- und $y$-Koordinaten des Punkts gilt $x=y=0,$ liegt der Punkt $(0\mid 0\mid 2)$ zudem auf der $z$-Achse.
Ein Normalenvektor der Ebene $E_{-2}$ kann aus der Ebenengleichung abgelesen werden und lautet $\overrightarrow{n}_{-2} = \pmatrix{-2\\-2\\-4}.$ Die Ebene ist daher nicht parallel zur $z$-Achse, sodass die $z$-Achse und $E_{-2}$ einen eindeutigen Schnittpunkt besitzen müssen.
Dieser Punkt muss $(0\mid0\mid2)$ sein, da er sowohl in der Ebene als auch auf der $z$-Achse liegt.
Der Punkt $(0\mid 0\mid 2)$ ist also der Schnittpunkt von $E_{-2}$ mit der $z$-Achse.
f)
$\blacktriangleright$  Parameterwerte angeben
Der Verlauf der Ebene wird durch den Punkt $P_t$ bestimmt. Dieser bewegt sich abhängig von $t$ entlang der Geraden $h.$ Es ist angegeben, dass die Punkte $A$ und $C$ in jeder der Ebenen $E_t$ liegen. Sie bilden in jedem Fall zwei Eckpunkte der Schnittfigur.
Liegt der Punkt $P_t$ innerhalb des Quaders, also auf der Strecke zwischen $B$ und $F,$ so handelt es sich bei der Schnittfigur um das Dreieck $ACP_t.$
Dies ist wegen der Koordinaten von $P_t(4\mid4\mid t)$ der Fall für $0< t \leq 3,$ da die Grundfläche des Quaders in der $x_1x_2$-Ebene liegt.
Für $-3\leq t < 0$ liegt der dritte Schnittpunkt der Ebene auf der Würfelkante $\overline{DH}.$ In diesem Fall handelt es sich bei der Schnittfigur ebenfalls um ein Dreieck mit den Eckpunkten $A$ und $C$ und dem dritten Eckpunkt auf der Kante $\overline{DH}.$
Für $t=0$ liegt die gesamte Grundfläche des Quaders in der Ebene, wodurch die Schnittfigur ein Quadrat wäre. Dieser Wert muss also ausgeschlossen werden.
Insgesamt handelt es sich bei der Schnittfigur des Quaders und der Ebene $E_t$ um ein Dreieck für $-3 \leq t < 0$ und $0< t \leq 3.$
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App