Inhalt
Smarter Learning!
Inhalt
Bundesland, Schulart & Klasse
Bundesland, Schulart & Klasse
BY, Gymnasium
Baden-Württemberg
Berufl. Gymnasium (AG)
Berufl. Gymnasium (BTG)
Berufl. Gymnasium (EG)
Berufl. Gymnasium (SGG)
Berufl. Gymnasium (TG)
Berufl. Gymnasium (WG)
Berufskolleg - FH
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Hauptschule
Realschule
Werkrealschule
Bayern
Fachoberschule
Gymnasium
Mittelschule
Realschule
Berlin
Gymnasium
Integrierte Sekundarschule
Brandenburg
Gesamtschule
Gymnasium
Oberschule
Bremen
Gymnasium (G8)
Oberschule (G9)
Hamburg
Gymnasium
Stadtteilschule
Hessen
Berufl. Gymnasium
Gesamtschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Haupt- und Realschule
Hauptschule
Realschule
Mecklenburg-Vorpommern
Gesamtschule
Gymnasium
Niedersachsen
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Integrierte Gesamtschule
Kooperative Gesamtschule
Oberschule
Realschule
NRW
Gesamtschule
Gymnasium
Hauptschule
Realschule
Sekundarschule
Rheinland-Pfalz
Gesamtschule
Gymnasium
Saarland
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Realschule
Sachsen
Gymnasium
Oberschule
Sachsen-Anhalt
Fachgymnasium
Gesamtschule
Gymnasium
Sekundarschule
Schleswig-Holstein
Gemeinschaftsschule
Gymnasium (G8)
Gymnasium (G9)
Thüringen
Berufl. Gymnasium
Gemeinschaftsschule
Gesamtschule
Gymnasium
Regelschule
Klasse 12
Klasse 12
Klasse 11
Klasse 10
Klasse 9
Klasse 8
Klasse 7
Klasse 6
Klasse 5
Fach & Lernbereich
Fachauswahl: Mathe
Mathe
Deutsch
Englisch
Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Geo
Lernbereich
Digitales Schulbuch
Abitur (WTR)
Abitur (CAS)
Abitur bis 2011
Abitur (WTR)
Prüfung
wechseln
Abitur (WTR)
Abitur (CAS)
Abitur bis 2011
Smarter Learning!
Schneller lernen mit deinem SchulLV-Zugang
  • Zugang zu über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen von 2004-2019
  • Alle Bundesländer und Schularten, empfohlen von über 2.300 Schulen in Deutschland
  • Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen
  • Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest
Jetzt Zugang freischalten!
Inhaltsverzeichnis
Lernbereich Abitur (WTR)
Abi 2019
Analysis
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Stochastik
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Geometrie
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Abi 2018
Analysis
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Stochastik
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Geometrie
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Abi 2017
Analysis
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Stochastik
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Geometrie
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Abi 2016
Analysis
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Stochastik
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Geometrie
Aufgabengruppe I
Teil A
Teil B
Aufgabengruppe II
Teil A
Teil B
Abi 2015
Analysis Prüfungsteil...
Stochastik Prüfungste...
Geometrie Prüfungstei...
Analysis Prüfungsteil...
Stochastik Prüfungste...
Geometrie Prüfungstei...
Abi 2014
Analysis Prüfungsteil...
Stochastik Prüfungste...
Geometrie Prüfungstei...
Analysis Prüfungsteil...
Stochastik Prüfungste...
Geometrie Prüfungstei...
Abi 2013
Analysis Aufgabengrup...
Analysis Aufgabengrup...
Stochastik Aufgabengr...
Stochastik Aufgabengr...
Geometrie Aufgabengru...
Geometrie Aufgabengru...
Abi 2012
Analysis Aufgabengrup...
Analysis Aufgabengrup...
Stochastik Aufgabengr...
Stochastik Aufgabengr...
Geometrie Aufgabengru...
Geometrie Aufgabengru...
Musterabi
Analysis Prüfungsteil...
Stochastik Prüfungste...
Geometrie Prüfungstei...
Analysis Prüfungsteil...
Stochastik Prüfungste...
Geometrie Prüfungstei...
Abi 2011
Analysis Aufgabengrup...
Analysis Aufgabengrup...
Stochastik Aufgabengr...
Stochastik Aufgabengr...
Geometrie Aufgabengru...
Geometrie Aufgabengru...
LV-Abi 1
Analysis Prüfungsteil...
Analysis Prüfungsteil...
Geometrie Prüfungstei...
Geometrie Prüfungstei...
Stochastik Prüfungste...
Stochastik Prüfungste...
LV-Abi 2
Analysis Prüfungsteil...
Analysis Prüfungsteil...
Geometrie Prüfungstei...
Geometrie Prüfungstei...
Stochastik Prüfungste...
Stochastik Prüfungste...
LV-Abi 3
Analysis Prüfungsteil...
Analysis Prüfungsteil...
Geometrie Prüfungstei...
Geometrie Prüfungstei...
Stochastik Prüfungste...
Stochastik Prüfungste...

Teil B

Aufgaben
Download als Dokument:PDF
1
Jeder sechste Besucher eines Volksfests trägt ein Lebkuchenherz um den Hals. Während der Dauer des Volksfests wird 25-mal ein Besucher zufällig ausgewählt. Die Zufallsgröße $X$ beschreibt die Anzahl der ausgewählten Besucher, die ein Lebkuchenherz tragen.
$\,$
a)
Bestimme die Wahrscheinlichkeit dafür, dass unter den ausgewählten Besuchern höchstens ein Besucher ein Lebkuchenherz trägt.
(2 BE)
$\,$
b)
Beschreibe im Sachzusammenhang ein Ereignis, dessen Wahrscheinlichkeit mit dem Term $\displaystyle\sum\limits_{i=5}^8 B (25;\dfrac{1}{6};i)$ berechnet werden kann.
(2 BE)
$\,$
c)
Bestimme die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Wert der Zufallsgröße $X$ höchstens um eine Standardabweichung vom Erwartungswert der Zufallsgröße abweicht.
(4 BE)
#standardabweichung#erwartungswert
2
Bei einer Losbude wird damit geworben, dass jedes Los gewinnt. Die Lose und die zugehörigen Sachpreise können drei Kategorien zugeordnet werden, die mit "Donau", "Main" und "Lech" bezeichnet werden. Im Lostopf befinden sich viermal so viele Lose der Kattegorie "Main" wie Lose der Kategorie "Donau". Ein Los kostet $1 \, €$. Die Inhaberin der Losbude bezahlt im Einkauf für einen Sachpreis in der Kategorie "Donau" $8 \, €$, in der Kategorie "Main" $2 \, €$ und in der Kategorie "Lech" $25$ Cent. Ermittle, wie groß der Anteil der Lose der Kategorie "Donau" sein muss, wenn die Inhaberin im Mittel einen Gewinn von $35$ Cent pro Los erzielen will.
3
Die Inhaberin der Losbude beschäftigt einen Angestellten, der Besucher des Volksfests anspricht, um diese zum Kauf von Losen zu animieren. Sie ist mit der Erfolgsquote des Angestellten unzufrieden.
$\,$
a)
Die Inhaberin möchte dem Angestellten das Gehalt kürzen, wenn weniger als $15 \, \%$ der angesprochenen Besucher Lose kaufen. Die Entscheidung über die Gehaltskürzung soll mithilfe eines Signifikanztests auf der Grundlage von $100$ angesprochenen Besuchern getroffen werden. Dabei soll möglichst vermieden werden, dem Angestellten das Gehalt zu Unrecht zu kürzen. Gib die entsprechende Nullhypothese an und ermittle die zugehörige Entscheidungsregel auf dem Signifikanzniveau von $10 \, \%.$
(5 BE)
#hypothesentest
$\,$
b)
Der Angestellte konnte bei der Durchführung des Tests zehn von $100$ Erwachsenen dazu animieren, Lose zu kaufen. Er behauptet, dass er zumindest bei Personen mit Kind eine Erfolgsquote größer als $10 \, \%$ habe. Unter den $100$ angesprochenen Besuchern befanden sich $40$ Personen mit Kind. Von den Personen ohne Kind zogen $54$ kein Los. Überprüfe, ob das Ergebnis der Stichprobe die Behauptung des Angestellten stützt.
(2 BE)

(20 BE)
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Lösungen
Download als Dokument:PDF
1
a)
$\blacktriangleright$  Wahrscheinlichkeit bestimmenTeil B
Die Zufallsgröße $X$ kann als binomialverteilt mit $n=25$ und $p=\frac{1}{6}$ angenommen werden. Mithilfe der Formel für die Binomialverteilung folgt dann:
$\begin{array}[t]{rll} P(X\leq 1) &=& P(X=0) + P(X=1) \\[5pt] &=& \binom{25}{0}\cdot \left(\frac{1}{6} \right)^0 \cdot \left(\frac{5}{6} \right)^{25} + \binom{25}{1}\cdot \left(\frac{1}{6} \right)^1 \cdot \left(\frac{5}{6} \right)^{24} \\[5pt] &\approx& 0,0629 \\[5pt] &=& 6,29\,\% \end{array}$
$ P(X\leq 1)\approx 6,29\,\% $
Mit einer Wahrscheinlichkeit von ca. $6,29\,\%$ trägt von $25$ zufällig ausgewählten Besuchern höchstens ein Besucher ein Lebkuchenherz.
#binomialverteilung
$\,$
b)
$\blacktriangleright$  Ereignis im Sachzusammenhang beschreiben
Ein mögliches Ereignis ist:
„Von $25$ zufällig ausgewählten Besuchern des Volksfestes tragen mindestens $5$ und höchstens $8$ Besucher ein Lebkuchenherz.“
$\,$
c)
$\blacktriangleright$  Wahrscheinlichkeit bestimmen
Berechne zunächst den Erwartungswert und die Standardabweichung von $X$ mit den entsprechenden Formeln für binomialverteilte Zufallsgrößen:
$\begin{array}[t]{rll} \mu &=& n\cdot p \\[5pt] &=& 25\cdot \frac{1}{6} \\[5pt] &=& \frac{25}{6} \\[10pt] \sigma &=& \sqrt{n\cdot p \cdot (1-p)} \\[5pt] &=& \sqrt{ 25\cdot \frac{1}{6}\cdot \frac{5}{6}} \\[5pt] &=& \sqrt{\frac{125}{36}}\\[5pt] \end{array}$
$\begin{array}[t]{rll} \mu &=& \frac{25}{6} \\[10pt] \sigma &=& \sqrt{\frac{125}{36}}\\[5pt] \end{array}$
Gesucht ist also folgende Wahrscheinlichkeit:
$\begin{array}[t]{rll} P(\mu -\sigma \leq X \mu +\sigma) &=& P\left(\frac{25}{6} -\sqrt{\frac{125}{36}} \leq X \leq \frac{25}{6} +\sqrt{\frac{125}{36}} \right) \\[5pt] &=& P(2,30\leq X \leq 6,03 ) \\[5pt] &=& P(3\leq X \leq 6 ) \\[5pt] &=& P(X\leq 6) - P(X\leq 2) &\quad \scriptsize\mid \text{Binomialtabelle} \\[5pt] &\approx& 0,8908 - 0,1887 \\[5pt] &=& 0,7021 \\[5pt] &=& 70,21\,\% \end{array}$
$ …\approx 70,21\,\% $
Mit einer Wahrscheinlichkeit von ca. $70,21\,\%$ weicht der Wert der Zufallsgröße $X$ höchstens um eine Standardabweichung vom Erwartungswert ab.
#binomialverteilung
2
$\blacktriangleright$  Anteil der Lose ermitteln
Bezeichne den gesuchten Anteil der Lose „Donau“ mit $p.$ Da es viermal so viele Lose der Kategorie „Main“ gibt, gilt also für deren Anteil $4p.$ Der Anteil der Lose der Kategorie „Lech“ ist demnach $1-p-4p = 1-5p.$
Für die erwarteten Kosten pro Los lässt sich damit folgender Term aufstellen:
$\begin{array}[t]{rll} E(K)&=& p\cdot 8\,€ + 4p \cdot 2\,€ + (1-5p)\cdot 0,20\,€ \\[5pt] &=& p\cdot 8\,€ + p\cdot 8\,€ +0,20\,€ -p\cdot 1\,€ \\[5pt] &=& p\cdot 15\,€ + 0,20\,€\\[5pt] \end{array}$
$ E(K)=p\cdot 15\,€ + 0,20\,€ $
Jedes Los wird außerdem für $1\,€$ verkauft. Der erwartete Gewinn für die Inhaberin kann daher wie folgt beschrieben werden:
$\begin{array}[t]{rll} E(G) &=& 1\,€ - E(K) \\[5pt] &=& 1\,€ - \left(p\cdot 15\,€ + 0,20\,€ \right) \\[5pt] &=& 1\,€ - p\cdot 15\,€ - 0,20\,€ \\[5pt] &=& 0,80\,€ - p\cdot 15\,€ \\[5pt] \end{array}$
$ E(G)=0,80\,€ - p\cdot 15\,€ $
Der Gewinn soll nun $0,35\,€$ betragen. Also folgt:
$\begin{array}[t]{rll} E(G) &=& 0,35\,€ \\[5pt] 0,80\,€ - p\cdot 15\,€ &=& 0,35\,€ &\quad \scriptsize \mid\;-0,80\,€ \\[5pt] - p\cdot 15\,€ &=& -0,45\,€ &\quad \scriptsize \mid\;:(-15\,€) \\[5pt] p &=& 0,03 \\[5pt] &=& 3\,\% \\[5pt] \end{array}$
$ p=3\,\% $
Damit die Inhaberin im Mittel einen Gewinn von $35$ Cent pro Los erzielt, muss der Anteil der Lose der Kategorie „Donau“ $3\,\%$ betragen.
#erwartungswert
3
a)
$\blacktriangleright$  Nullhypothese angeben
Mithilfe des Signifikanzniveaus wird die Wahrscheinlichkeit dafür eingeschränkt, dass die Nullhypothese fälschlicherweise abgelehnt wird, obwohl sie in Wirklichkeit gilt.
Es soll vermieden werden, dem Angestellten zu Unrecht das Gehalt zu kürzen. Das würde passieren, wenn man fälschlicherweise davon ausgehen würde, dass der Anteil der angesprochenen Besucher, die Lose kaufen, geringer als $15\,\%$ sei, obwohl er eigentlich bei mindestens $15\,\%$ liegt.
Die Nullhypothese muss also wie folgt gewählt werden:
$H_0:\,$ „Mindestens $15\,\%$ der angesprochenen Besucher kaufen Lose.“
In dem Fall wird die Wahrscheinlichkeit dafür, dass dem Angestellten das Gehalt zu Unrecht gekürzt wird, auf höchstens $10\,\%$ beschränkt.
$\blacktriangleright$  Entscheidungsregel ermitteln
Betrachtet wird die Zufallsgröße $X_p,$ die in der Stichprobe von $100$ angesprochenen Besuchern die Anzahl der Besucher beschreibt, die Lose kaufen. Diese kann als binomialverteilt mit $n=100$ und unbekanntem $p$ angenommen werden. Geht man davon aus, dass $X_p$ entsprechend dem maximalen Fall der Nullhypothese verteilt ist, ist $p=0,15.$
Gesucht ist nun die Entscheidungsgrenze $k,$ für die die Nullhypothese gerade noch abgelehnt wird. Gilt also $p=0,15$ so soll $k$ entsprechend des Signifikanzniveaus folgende Ungleichung gerade noch erfüllen:
$P(X_{0,15} \leq k) \leq 0,1$
In einer Tabelle zur kumulierten Binomialverteilung für $n=100$ findest du folgende Wahrscheinlichkeiten:
  • $P(X_{0,15}\leq 10) \approx 0,0994 < 0,1$
  • $P(X_{0,15}\leq 11) \approx 0,1635 > 0,1 $
  • $P(X_{0,15}\leq 10) < 0,1$
  • $P(X_{0,15}\leq 11) > 0,1 $
Es ist also $k=10.$ Du kannst damit folgende Entscheidungsregel formulieren:
Kaufen in der Stichprobe von $100$ angesprochenen Besuchern höchstens $10$ Besucher Lose, so geht die Inhaberin auf dem Signifikanzniveau von $10\,\%$ davon aus, dass weniger als $15\,\%$ der angesprochenen Besucher Lose kaufen und kürzt dem Angestellten somit das Gehalt. Kaufen mehr als $10$ angesprochene Besucher Lose, so kürzt die Inhaberin der Losbude dem Angestellten nicht das Gehalt.
$\,$
b)
$\blacktriangleright$  Behauptung überprüfen
Zeichne beispielsweise ein Baumdiagramm:
Teil B
Abb. 1: Baumdiagramm
Teil B
Abb. 1: Baumdiagramm
Du weißt, dass $10$ von $100$ angesprochenen Besuchern Lose gekauft haben. Von den $60$ Personen ohne Kinder haben $54$ keine Lose gekauft, also haben $6$ Personen ohne Kinder Lose gekauft. Daher haben von den $40$ übrigen Personen mit Kindern $4$ Personen Lose gekauft. Insgesamt ergeben sich folgende Anteile:
$P_K(L) = \frac{4}{40} = 10\,\%$
$P_{\overline{K}}(L) = \frac{6}{60} = 10\,\%$
Die Personen, die Lose kaufen teilen sich anteilsmäßig also gleichermaßen auf die Personen mit Kind und die Personen ohne Kind auf. Bei beiden Personengruppen betrug der Anteil der Personen, die Lose kaufen $10\,\%,$ sodass man nicht von einem höheren Anteil bei Personen mit Kind ausgehen kann. Das Ergebnis der Stichprobe stützt die Behauptung des Angestellten also nicht.
#baumdiagramm
Bildnachweise [nach oben]
[1]
© – SchulLV.
Weiter lernen mit SchulLV-PLUS!
Jetzt freischalten
Infos zu SchulLV PLUS
Ich habe bereits einen Zugang
Zugangscode einlösen
Login
Folge uns auf
SchulLV als App